Kirche gehen mit 30?

9 Antworten

Wenn du jetzt auf dem Land wohnst, dann ist dein Umzug ja auch ein schöner Gesprächseröffner.

Es weiß ja keiner, dass du vorher nicht in die Kirche gegangen bist. Du kannst also ganz einfach und unbefangen sagen, dass du neu im Ort bist und Anschluss suchst. Das mit der Kirche klappt vielleicht auch besser, wenn du über einen Verein neue Bekannte findest. Vieleicht gibt es in deinem neuen Wohnort ja einen Verein, der dich interessiert. Gerade in kleinen Orten arbeiten Vereine und Kirchen ja oft zusammen.

ob man doofe blicke bekommt oder ähnliches.

Nein, bekommt man nicht. Die Leute werden sich eher freuen, ein neues Gesicht zu sehen.

Du kannst - wenn Du willst - eher "anonym" in einen Gottesdienst gehen. Oder - wenn Dir das gefällt - kannst Du über die Kirche sicherlich auch leicht Kontakt mit Leuten in Deiner neuen Umgebung knüpfen.

ok danke für eure liebe antworten

0

Geh einfach mal hin. Die Leute, die auch in die Kirche gehen, werden sich eher freuen, als dass sie daher reden.

Du kannst ja auch in den nächsten Ort oder Stadt, wo Dich keiner kennt und dort erst mal den Anfang machen.

ok danke für eure liebe antworten

1

Was möchtest Du wissen?