Kirche für Satanisten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag mal katholische Geistliche danach. In ihren Augen ist doch jedes Bordell schon ein Ort des Teufels und seiner Gefolgschaft. Ergo gibt es solche Gebäude schon längst...

stimmt.. hm..

0

Ich denke das Satanisten der heutigen Zeit keinen Teufel anbeten wie dies mal ´früher der Fall war. Oft sind ja Satanisten Leute die sich selbst als "Höheres Wesen" sehen und die beten ja keinen an....

Oder vor ihm auf die Knie fallen oder gar an einem Altar predigen

Die welche das Böse verehren werden schon ihre Räumlichkeiten haben-

oder sich privat treffen-meist sind das Jugendliche die glauben sie müssen Tiere opfern um dem Teufel zu gefallen oder von ihm zum Reichtum geführt werden..

Es gibt in Deutschland schon genug Richtungen die das Böse verherrlichen ;die die Steinigung  als okay ansehen und die in Heilige Kriege ziehen. .da brauchen wir nicht noch mehr radikale die dem Grausamen und dem "Der Starke alleine siegt" huldigen...

Öffentliche Gelder würden dafür wahrscheinlich nicht verwendet werden, aber dagegen dass jemand privat ein derartiges Gebäude baut, oder ein bereits bestehendes nutzt, spricht meines Wissens nicht. Ist dann Privatsache, solange niemand zu schaden kommt.

hmm warum nicht von öffentlichen Gelder..? Kirchen werden davon auch finanziert?!

0
@Edwarzy

Das Christentum gilt auch als Religion und nicht als Sekte.

0
@DarkSepia

Also, ich bin kein Satansanbeter, aber wieso soll es nicht auch nur Leute geben, die Satan "verehren" ohne gleich eine Sekte zu sein? Das kann doch genauso eine Religion sein?!

0

Solange die keinem was tun oder sonstige Straftaten begehen, interessiert das den Staat nicht.

Klar die Scientologen haben das doch auch geschafft, man muss nur wissen wie man den Staat austricksen kann.

Was möchtest Du wissen?