Kirche, Eule, Tod

9 Antworten

Das hat gar keine Bedeutung. Es war ein Zufall. Der kausale Zusammen den du zieht, beruht vielleicht auf deinen Trennungsschmerz den du erlitten hast oder noch erleidest. Vielleicht wurde die Eule durch das Totengeläut oder den Anwesenden in bzw. bei der Trauerhalle auf dem Friedhof gestört.

Kirche, Eule, Tod

Wenn sich eine Eule in einer Kirche verirrt und nicht mehr herausfindet, wird sie in absehbarer Zeit sterben.

Ok, war nur ein Spaß. Ernst genommen ist es so, dass manche Menschen sehr schnell dazu neigen, ungewöhnlichen Ereignissen eine etwas "mystische" Bedeutung beizumessen. Ob es das Zusammenhänge gibt, wissen wir nicht. Was man beobachten und mit Experimenten überprüfen kann, scheint es eher nicht so zu sein. Das heißt aber lange noch nicht, dass es so sein muss.

Schwierig finde ich, wenn allem Anschein nach natürlichen und gut erklärbaren Ereignissen "übernatürliche" Bedeutungen zugesprochen werden bzw. gesucht werden. Dann ist nicht mehr der Mensch derjenige, der sein Umfeld und sein Leben gestaltet und ordnet, sondern es wird von diesen Ereignissen abhängig gemacht. Dann geschieht es sehr schnell, dass nicht mehr ich die Sache im Griff habe, sondern die Sache hat mich im Griff. Das halte ich für die psychische Gesundheit sehr bedenklich (= nicht nur meine Meinung). Das gilt für eine Reihe esoterischer Praktiken auch: Pendeln, Ruten gehen, Karten legen, usw. Ein Arzt hat mir das vor vielen Jahren mal kurz und knapp anhand des Pendelns erklärt: Zuerst hast du das Pendel in der Hand, aber ganz schnell hat dann das Pendel dich. Ich denke, dass es auch zwischen dem Suchen nach Bedeutungen für unerwartete und ungewöhnliche Ereignisse und solchen Praktiken Parallelen gibt. Gerade in so Ausnahmesituationen wie bei Beerdigungen und persönlicher Trauer und Betroffenheit würde ich in diesen eher natürlich erklärbaren Ereignissen keine Bedeutung suchen. Besser ist bestimmt das Gespräch mit Freunden oder vielleicht auch mit einem Seelsorger (Pfarrer oder anderem kirchlichen Mitarbeiter) suchen.

Kann mir jemand sagen, was es evtl. für eine Bedeutung hatte?

Nachdem, was ich geschrieben habe: Ich glaube, es hat keine besondere Bedeutung. Es ist einfach eine Tag-Nacht-Differenz-Aktivitätsproblematik für die Eule und für die Kirchenbesucher einschließlich des Pfarrers / Pastors. Nichts weiter, denke ich.

Vielleicht war es ein Zeichen von deinem Onkel, mit dem er zeigen wollte, dass er euch wahrnimmt.. Mach dir keine großen Gedanken entweder es hat diese Bedeutung oder keine.. mach dir keine Sorgen es ist nichts schlimmes! :)

Der erste Satz ist totaler unwissenschaftlicher Blödsinn.

2
@Toni0708

Glauben hat nichts mit Wissenschaft zu tun, du kannst auch denken und es ist nicht Wissenschaftlich begründet wie es von Statten geht.

0
@raviulia

Glauben hat nichts mit Wissenschaft zu tun

Im Wissenschaftsbetrieb wird mehr geglaubt, als wir uns träumen lassen. Das geschieht schon dadurch, dass unsere Messmethoden bereits das Ergebnis mitbestimmen. Rein wissenschaftlich, wie wir es gerne hätten, geht es leider nicht. Ich finde es ist besser, sich das einzugestehen, denn damit werden die wissenschaftlichen Ergebnisse besser interpretierbar. So zu tun, als hätte Wissenschaft mit Glauben nichts zu tun, halte ich für eine äußerst unwissenschaftliche Vorgehensweise. Glaube und Wissenschaft gehen recht gut zusammen, nur ihre Arbeitsmethoden vertragen sich nicht --- und brauchen es auch nicht.

0
@wolfruprecht

Das, was die Wissenschaft salopp mit "glauben" bezeichnet, meint "vermuten". Es hat mit glauben nichts zu tun.

0
@botanicus

Hast recht, mit dem (religiösen bzw christlichen) Glauben hat das nichts zu tun. Wobei ich mir da bei den Stringtheorien etc. nicht sicher bin. Da habe ich schon Wissenschaftler gehört, die sagen kurz und knapp: "Die Stringtheorie ist Religion."

0

Was möchtest Du wissen?