KinoVorschau Fsk16 vorm Kinderfilm,ist das erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Hauptfilm ab 0 ist, müssen auch alle Werbefilme und Trailer dieser Freigabe entsprechen.

Alle Spiderman-Trailer sind ab 12, bei Valerian gibt es mehrere Trailer ab 6 und einen ab 0.

Also haben die Verantwortlichen zumindest bei Spiderman einen  grossen Fehler gemacht.

Der Spiderman hätte nicht laufen dürfen. Wenn es bei Valeria der Tr 4- Trailer war, dann darf dieser laufen. Dieser Trailer hat eine Freigabe ab 0. 

Soweit ich das zu wissen glaube, ist es total in Ordnung, wenn man auch Trailer zu höher eingestuften Filmen zeigt - vorausgesetzt, jener Trailer selbst wurde entsprechend freigegeben. Trailer zu einem ultrabrutalen Horrorfilm zeigen ja auch nicht unbedingt die ultrabrutalen Szenen - somit gibt es oft (mindestens) zwei Varianten Trailer, so dass eine möglichst breite Zielgruppe erreicht werden kann. Einerseits könnte man sich fragen, was es bringen soll, in nem "ab 6 Jahren" Film Vorschau zu Filmen zu zeigen, die sich die Kinder meist auch in Begleitung Erwachsener nicht anschauen dürften. Andererseits sind die wenigsten Kinder in einem FSK6 Film ohne Begleitung da ~ somit präsentiert man eben auch was für die Begleitung, um diese für den FSK16 Film anzuwerben, gleichzeitig aber nur Szenen nimmt, die das Wohl des Kindes nicht gefährden.

Schau mal auf www.fsk.de - da werden diverse Trailer zu diversen Filmen unterschiedlich eingestuft, was die Altersfreigabe anbelangt :)

Was möchtest Du wissen?