Kinesiologie - Hat jemand zufällig schon mit Erfahrung gemacht und kann mir sagen, ob es hilfreich war/ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich arbeite seit Jahren damit und bin froh, dass es Kinesiologie gibt.
Deren Einsatz erfordert zwar einige Voraussetzungen, doch insgesamt ist vor allem in der Diagnostik ein ausgezeichnetes Verfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Humbug.

"Die therapeutische Wirkung der Kinesiologie kann mit dem Placeboeffekt
verglichen werden. Die Wirksamkeit der Kinesiologie ging in Studien
(s.o.) nicht über die Wirksamkeit eines solchen Placebos hinaus, d.h.
die Kinesiologie besitzt keine ursächliche Eigenwirkung."

https://www.psiram.com/de/index.php/Kinesiologie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Momo1965
11.07.2017, 16:58

Na, das ist doch mal eine unglaublich wissenschaftliche Quelle, bei der Hinz und Kunz Beiträge verfassen können: Psiram.com, selbst benannt "das Wiki der irrationalen Überzeugungssysteme". Dort werden weder der Herausgeber, noch die Namen der Autoren veröffentlicht. Wenn Du schon etwas als Humbug bezeichnen möchtest, untermauere es doch wenigstens mit seriösen Quellen.

Nur, weil es derzeit noch keine Meta-Studien zur Wirksamkeit der Kinesiologie gibt, wird dadurch nicht automatisch deren Unwirksamkeit belegt. Studien gibt es dennoch; darunter auch etliche, die eine deutliche bis signifkante Verbesserung in den unterschiedlichsten Testbereichen belegen..... z. B.:

Die Dissertation von Dr. Dimitrios Kampanaros, Universität Heidelberg, zur Verbesserung der kognitiven Leistungen von Senioren, u. a. mit der Kinesiologie (veröffentlich im J. Kovac-Verlag, 2008), ausgezeichnet mit dem summa cum laude. ... Im Rahmen dieser Studie wurden mit Personen im Alter von 60-80 Jahre und 80-93 Jahre kinesiologische Übungen durchgeführt. Untersucht wurden 7 verschiedene Methoden zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit. Die Kinesiologie-Gruppen erzielten als einzige in allen 10 durchgeführten Tests statistisch signifikante Steigerungen im kognitiven Bereich.

Die Masterthesis von Ingeborg L. Weber MSc, Interuniversitäres Kolleg für Gesundheit und Entwicklung, Graz, zur Wirksamkeit der Kinesiologie: Lassen sich Veränderungen bzw. Verbesserungen des subjektiven Empfindens von körperlichen, seelischen und geistigen Themen und Problemen durch kinesiologische Balancen (Interventionen) im Sinne einer Qualitätssicherung mit standardisierten Fallbeispielen nachvollziehbar dokumentieren? ... Von 19 Absolventen wurden 95 Fallbeispiele nach EU-Qualitätsrichtlinien erarbeitet. Die Absolventen wurden ebenfalls gemäß der EU-Richtlinien für Weiterbildung unterrichtet. Die wissenschaftliche Auswertung zeigt, dass der Stress der Probanden statistisch signifikant reduziert wird und sich das Wohlbefinden signifikant steigert.

Die wissenschaftliche Arbeit im Rahmen einer kontrollierten Pilotstudie von Sabrina Mager, Erste Europäische Schule für Physiotherapie, Ergotherapie, Sporttherapie und Logopädie, Klinik BAVARIA Kreischa/Sachsen: Hat die kinesiologische 14 Muskelbalance des Touch of Health und herkömmliche Behandlung von knochenmarktransplantierten Leukämiepatienten einen positiven Effekt? (veröffentlich im European Journal of Integrative Medicine, Volume 2 NO 4/2010)... Die Pilotstudie untersuchte den Effekt einer zusätzlichen, kinesiologischen Methode ("Touch for Health", 14-Muskelbalance) bei knochenmarktransplantierten Patienten mit Leukämie. Die Behandlungsgruppe erhielt neben der Reha-Behandlung 3 x wöchentlich eine kinesiologische Behandlung. Verglichen wurde die Veränderung der Maximalkraftverhältnisse zweier Muskel jeweils zu Beginn und am Ende der Reha durch standardisierte Messungen mit einem Dynamometer. Es zeigten sich keine signifikanten Gruppenunterschiede bzgl. der Maximalkraft. Allerdings ergaben sich für die kinesiologische Behandlungsgruppe im Trend bessere Ergebnisse bezogen auf Extensionskräfte im Knie.

Alles Humbug, gell? ... Sieh doch einfach mal auf wissenschaftlichen Internet-Seiten nach. Da findest Du noch mehr von diesem "Humbug"! ;-)

Und nein, ich schrieb diesen Sermon nicht, um Dich zu belehren (Du darfst gerne bei Deiner Meinung bleiben), sondern nur, um Einhornname zu zeigen, dass es eben KEIN Humbug ist!

0

Was möchtest Du wissen?