Kinesio Tape / normales Tape oder Bandage bei chronischer Knie Instabilität?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, Alles hat seine Vor- und Nachteile. Es kommt auch auf deine persönlcihen Qualifikationen an. Wenn du dich mit Kinesiotape oder normalem Tape nicht auskennst und auch niemanden kennst, der es dir machen könnte, dann greif lieber zur Bandage. So ein Tape sollte richtig angelegt werden um die Wirkung zu erzielen. Ich persönlich bin ein Vertreter des Kinesiotapes, da ich selbst gute Erfahrungen gemacht habe und auch immer positives Feedback bekam. Das Kinesiotape unterstützt die Muskeln, Bänder und Sehnen, und unterstütz so das ganze Knie, wobei die Bewegungsfreiheit erhalten bleibt. Wenn du jedoch sowieso an einer Instabilität leidest, sollte man das normale Tape auch in betracht ziehen, da es an sich eine bessere Stabilität bietet. Allerdings musst du dir auf Zeit über die Kosten gedanken machen, Du musst sowohl das Tape bezahlen, als auch das so genannte Undertape als Hautschutz, das auf jeden Fall unter der eigentlichen Tapeanlage angebracht werden sollte (natürlich nicht beim Kinesiotape ;) ) Hier wäre eine einmalige Anschaffung einer Bandage sinnvoll . Allerdings schwächt ein solches Tape, genauso wie eine Bandage, auf dauer die Muskulatur, womit wir wieder beim Kinesiotape wären. Was für dich persönlich am Besten ist, musst du letztendlich selbst entscheiden, jenachdem, wie groß die Stabiliät sein soll oder der Bewegungsumfang. Wie schon gesagt solltest du natürlich auch wissen, wie die Anlagen funktionieren, da kommt es nämlich sehr auf die Technik an, ob es erfolgreich ist oder nicht. Vielleicht kann ich dir dabei auch Helfen. Wenn du noch Fragen hast, melde dich. Grüße und Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?