Kindsbewegungen im Bauch?!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erstens sind Ungeborenen grundsätzlich unterschiedlich im Mutterleib und zweitens gibt es auch Behinderungen, die erst Jahre später oder gar nicht erkannt werden.

Nein, das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Schon im Mutterleib haben die Kinder ein unterschiedliches, individuelles Aktivitätsniveau. Falls du dir dennoch Sorgen machst kann ein Ultraschall sicher Abhilfe schaffen; er schafft Beruhigung und ist darüber hinaus ein toller erster Blick aufs Kind.

Natürlich kann sich das Auswirken, es gibt jedoch bereits schon zu diesem Zeitpunkt eine große individuelle Ausprägung des Kindes. Es berechtig also nicht zu einer Diagnose, plötzlich aussetzende oder stark veränderte Bewegungen sollten der Anlass zu einer Kontrolle jedoch nicht unbedingt zu einer Beunruhigung sein. So berichten Schwangere beispielsweise von der ersten Schwangerschaft mit einem ruhigen Jungen und bei der folgenden mit einem Mädchen mit starken Bewegungen, beide sind vom gleichen Vater und gesund.

Hallo Gigi311,

je nach dem welche Behinderung, Krankheit oder Fehlblidung beim Kind vor liegt, kann sich das zwar manchmal auf die Kindsbewegungen auswirken (z.B. wenn der Fötus sehr geschwächt ist), aber als Nachweis für eine Behinderung, Krankheit oder Fehlbildung beim Fötus gilt eine veränderte Wahrnehmung der Kindsbewegung nicht. Das man die Kindsbewegung in den verschiedenen Schwangerschaftsstadien unterschiedlich wahr nimmt ist völlig normal. Genauso normal ist auch eine unterschiedliche Wahrnehmung der intrauterinen Kindsbewegungen von Schwangerschaft zu Schwangerschaft.

Der Rollitrekker

ne,kann ich mir nicht vorstellen. vielleicht weniger aber nicht anders. warum? bist du wohl schwanger u hast angst oder wie? hab selbst zwei kinder. bei meinem ersten hab i im 8. monat also hat er einen tag wenig gestrampelt, am tag darauf fast gar nicht mehr u am nächsten tag hab i nix mehr gespürt. sind dann ins kh aber war alles ok, er hat nur gechillt ;-)

Ich denke nicht, dass das unbedingt was heißen muss. Gehst du regelmäßig zum Frauenarzt? Dann sollte alles OK sein :)

ich denke nicht,aber frag deinen gynäkologen.

Was möchtest Du wissen?