Kindesunterhaltsbefreiung durch Arbeitsunfähigkeit?

5 Antworten

Die ausgebliebenen Unterhaltsleistungen kannst einklagen sobald Dein Ex wieder zu Einnahmen kommt. Sollte er nachweislich nicht arbeiten wollen, um keinen UH zu zahlen gibt es Urteile wo die Unterhaltspflichtigen zur Arbeit verdonnert wurden. Auch zur Aufnahme zusätzlicher 400 Euro jobs um den Mindest- Kindesunterhalt sicher zu stellen

Daraufhin kam ein Schreiben der Gegenseite, dass er immer wieder zeitweise arbeitsunfähig durch die Depression ist.

Diese Aussage ist zu pauschal. Immer mal wieder arbeitsunfähig heißt aber, das er grundsätzlich arbeiten kann.

Kann er so damit durchkommen?

Das kann man nicht pauschal beantworten, kommt ganz darauf an.

Immerhin kann mein Exmann ja auch schwarz arbeiten (leider nicht nachweisbar) und sich noch um einen Schräbergarten kümmern. Der faulenzt jetzt den ganzen Tag im Garten und legt die Beine hoch, genießt die Sonne

Das wiedersprich sich. Entweder arbeite er schwarz, dann kann man das auch nachweisen, oder er faulenzt den ganzen Tag im Garten. Im Übrigen ist der Unterhaltsverpflichtete in der Beweislast, das er nicht arbeiten kann.

Aber selbst wenn er arbeiten kann, hätte er einen Selbstbehalt von 950€. Nur das was darüber hinausgeht, steht für den Unterhalt zur Verfügung.

Übrigens ist eine Depression eine phychische Erkrankung. Das er im Garten arbeitet, spricht nicht gegen das Vorhandensein einer Depression.

Ich selbst erhalte zu meinem Vollzeit-Job (40 Std) ergänzend ALG II, weil mein Gehalt alleine nicht ausreicht.

Der Unterhalt wird zu 100% auf den Bedarf des Kindes gerechnet. Erst wenn der Bedarf des Kindes gedeckt ist, fällt es aus der BG. Um den Unterhalt noch weiter anrechen zu können wird dann das Kindergeld als ihr Einkommen gerechnet. Die Vollständige Anrechung des Kindergelds bei der Mutter ist allerdings umstritten.

Hier ist also die Frage, ob sie mit den Unterhalt überhaup mehr Geld zur Verfügung haben.

Ja bisher war er grundsätzlich arbeitsfähig, denke aber, das wird sich jetzt ruckzuck gänzlich ändern.

Das mit dem Faulenzen und Schwarzarbeiten widerspricht sich nicht. Ich habe ja nicht unterstellt, dass er im großen Umfang schwarz arbeitet. Nur zwischendurch mal, wenn er auf der Baustelle gebraucht wird. Hin und wieder an Samstagen. Deshalb kann er ja die meiste Zeit doch faulenzen ;-).

Derzeit würde es sicher finanziell nicht sehr viel bringen, wenn er zahlt. Aber Einbußen hätte ich auch keine. Letztendlich kann und sollte das ja nicht die Dauerlösung für die nächsten 12 Jahre sein. Von jemandem verlangen arbeiten zu gehen kann und sollte ja eigentlich nicht zu viel verlangt sein und ich verlange nichts, was ich nicht auch selber mache und machen würde.

Ich fänd's auch schön, wenn ich mal von meinem Weihnachts-oder Urlaubsgeld was behalten dürfte. So führe ich auch alles 1:1 ab... Das was ich dazu bekomme ist weniger als was er an Unterhalt zahlen müsste.

0

Vielleicht solltest du mal über das Finanzamt die Steuerfahndung bzw die Abteilung für Schwarzarbeit informieren. Bei mir hat es gut was gebracht ;-)

Hallo Northcore, das ist eigentlich das Letzte was ich machen möchte. Die paar Kröten die er dazuverdient würden sich ja nicht lohnen. Was ich damit nur mitteilen möchte, ist, dass er wohl arbeiten könnte... In der heutigen Zeit kann ja jeder etwas zusätzlich gebrauchen. Was mir wichtig wäre zu wissen ist, ob er durch solche Bescheinigungen gänzlich von der Unterhaltspflicht befreit ist, oder ob sich das nur nach hinten schiebt. Weil ich denke, wenn der jetzt schon nicht zahlen kann, dann kann er es vielleicht später an meinen Sohn nach und nach abzahlen, auch wenn er was größer ist. Es geht mir hierbei weniger um mich. Was ich eben schlimm finden würde wäre, dass er sich die Hände reibt wenn der Kleine sein eigenes Geld verdient, mein Ex wieder arbeiten gehen kann, die ganzen Jahre Unterhalt umgangen ist und sich ins Fäustchen lacht...

0
@TraenendesHerz

Fackt ist Unterhaltsvorschuß muß dein Ex immer nachzahlen und Unterhalt für deinen Sohn auch wenn er Arbeitsfähig ist aber greif mal einem Nackten Mann und nochdazu Krank in die Tasche dein Ziel sonst ist der Knast für Ihn aber was bringt deinem Sohn bzw.Dir soein Ziel(mehr Geld!?oder eher das er den Kontakt zum Sohn völlig abbricht und niemehr Arbeitsfähig wird.Auserdem muss er ja oder Du auch das Hartz Geld wenns euch besser geht zurückzahlen ist auch nicht umsonst!!!.

0

Ab wann haben Asylbewerber/Flüchtlinge einen Anspruch auf ALG II?

Flüchtlinge bekommen Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Also nicht vom Jobcenter. Da Sie nicht arbeiten dürfen, sind sie auch nicht erwerbsfähig und somit nicht leistungsberechtigt für ALG II. So viel weiß ich, aber ab wann bekommen Flüchtlinge Geld vom Jobcenter?

...zur Frage

Sozialversicherung in einer eheähnlichen Gemeinschaft?

Hallo Leute,

folgende Frage:

Ich und meine Freundin haben eine kleine Tochter, wohnen aktuell NICHT zusammen. Ich gehe normal arbeiten und Sie bezieht z.Zt. ALG II und hat seit neustem einen kleien Minijob.

Im Sommer wollen wir zusammenziehen.

Die Frage ist, wie ist meine Freundin dann Sozialversichert? Meine Tochter kann ich über mich versichern, das ist klar. Z.Zt. ist meine Freundin ja aufgrund von ALG II versichert.

Familienversicherung geht nicht, da nicht verheiratet.

...zur Frage

ALG II Einkommensbescheinigung ?

Hallo zusammen, ich beziehe ALG II,meine Partnerin geht arbeiten. Das Jobcenter fordert nun eine Einkommensbescheinigung die vom Chef auszufüllen ist ,dürfen die das ? Was kann ich tun um einzulenken? ich denke das ist nicht korrekt .

Liebe Grüße Sahra

...zur Frage

Düsseldorfer Tabelle verstehen?

Hallo Community, ich muss gestehen ich habe die Düsseldorfer Tabelle nie so ganz begriffen. Der Unterhalt, der dort angegeben wird, bezieht der sich auf ein einzelnes zahlendes Elternteil oder auf den Anspruch, den das Kind an beide Eltern hat?

Würde letzteres zutreffen, so müsste man bei zwei Vollverdienern beide Nettoeinkommen zusammenrechnen, für diesen Gesamtnettobetrag den Unterhaltsanspruch raussuchen und dann anteilig zum Einzeleinkommen in zwei Teile teilen, richtig?

Mir stellt sich ganz konkret die Frage, weil mein Sohn bald volljährig wird und ich nicht weiß wie sein Unterhaltsanspruch berechnet wird sollte er mal ausziehen. Bislang wohnt er bei mir und bekommt Unterhalt vom geschiedenen Vater. Sollte er wo anders wohnen (er ist noch in der Ausbildung) hat er ab dann doch Recht auf Unterhalt von uns beiden, richtig?

Vielen Dank und Grüße, Frau Bärenfang

...zur Frage

Unterhaltkürzung bei Teilzeit

Hallo mein Exmann zahlt für unsere beiden Kinder Kindsunterhalt, dieser wurde seit 8 Jahren nicht mehr neu berechnet. Nun arbeitet mein Exmann Teilzeit (das Geld reicht ihm und er hat keine Lust für ein paar Euros mehr, soviel zu arbeiten - seine Worte) Er möchte in Zukunft auch nur noch die Hälfte des Kindsunterhalts zahlen, ist das rechtens ?? Er war beim Jugendamt und hat seine Verdienstbescheinigungen vorgelegt, ohne zu sage das er Teilzeit arbeitet (und jederzeit wieder in Vollzeit gehen kann). Das Jugendamt hat mich daraufhin kontaktiert um mich zu fragen ob ich auf einen Teil des Unterhalts verzichten würde !!! Und diese Frage kam nachdem ich klargestellt habe, dass er nur Halbtags arbeitet. Wenn sich das rumspricht.......arme Kinder... Ich kann mir aber nicht vorstellen das dies so einfach gemacht werden kann, hat jemand Ahnung davon ??

...zur Frage

Ausgesteuert, bereits 11 Monate Arbeitslosengeld. Nun Reha als arbeitsunfähig abgeschlossen, und nun - wer zahlt?

Hallo, ich hoffe ihr könnt weiterhelfen: wg. Bandscheibenvorfällen seit August 2015 arbeitsunfähig. Bis einsch. Januar 2017 Krankengeld erhalten. Seit Februar 2017 Arbeitslosengeld (wird ja ein Jahr gezahlt).

Wer zahlt ab Februar 2018 den Unterhalt (also wie Krankengeld/Arbeitslosengeld)? Bin bereits ausgesteuert, Rente wurde im Dezember 2017 beantragt. Mache gerade eine Reha, werde als arbeitsunfähig entlassen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?