Kindesunterhalt von der Mutter

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Selbstverständlich ist die Mutter den bei euch lebenden Kindern unterhaltspflichtig.
Da die Kinder minderjährig sind, hat ihr Unterhalt Vorrang vor allen anderen (falls diese noch Ansprüche hätten....).

Dein Mann müsste den Unterhalt bei der Frau einfordern.
Er könnte auch über das Jugendamt im Rahmen einer Beistandschaft für die Kinder das Einkommen der Mutter überprüfen und danach die Unterhaltshöhe berechnen (und titulieren...) lassen.
Auch wäre es möglich, einen Anwalt damit zu beauftragen und einen entsprechenden Unterhaltstitel zu erwirken...

Ggf. wäre dein Mann dann aber auch für das unter Obhut stehende Kind unterhaltspflichtig.....

Dank, ich werde mich dann mal beim Jugendamt erkundigen. Ich denke eher nicht, dass er für das unter Obhut stehende Kind zahlen muss. Wir sind zwar jetzt dank seiner neuen Arbeit von der Arge weg aber sooo viel verdient er auch nicht. Für uns vier langt es und es ist ja auchh ein viel besseres Gefühl, für seine Familie selber sorgen zu können.

1

Selbstverständlich muss der Elternteil (Geschlecht egal), bei dem die Kinder nicht leben, an den anderen Elternteil Unterhalt für die Kinder zahlen - sofern zahlungsfähig.

Ich denke schon, dass sie zahlungsfähig ist. Sie ist hoer Pflegediensleiterin in einem Pflegeheim und wird dort sehr gut bezahlt. Soweit wir wissen bei 3000 Netto rum.

0
@claudia4072

Dann alle Hebel in Bewegung setzen, dass die Frau in die Pflicht genommen wird!

0

Im Grunde genommen steht euch natürlich Unterhalt zu !

Da könnte es dann nur Probleme mit der Höhe des Unterhaltsanspruchs geben,denn wenn bereiz 5 Kinder vorhanden sind und sie 2 weitere bekommen hat,ist dann die Frage,welche Kinder noch Anspruch auf Unterhalt haben.

Die beiden,die schon selbstständig wohnen,schließe ich mal aus,da ich davon ausgehe,das diese dann schon eine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

Dann blieben aber immer noch 5 Unterhaltsberechtigte Kinder übrig,auf das der Überschuss des bereinigten Nettoeinkommens verteilt werden müsste.

Vor unserer Heirat hat mein Mann Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen. Danach nicht mehr aber das musste sie immer zurück zahlen.

0
@claudia4072

Nach einer erneuten Heirat steht auch kein Unterhaltsvorschuss mehr zu,aber wenn sie diesen an das Jugendamt zurück zahlen musste,dann war sie auch leistungsfähig und hätte unter Umständen auch mehr zahlen müssen !

Aber das hätte deinem Mann vom Jugendamt mitgeteilt werden müssen.

2

Also ich würde auch sagen das sie zahlen muss, aber informiert euch mal beim Jugendamt. Die können euch genaueres sagen und sind dafür der erste Ansprechpartner

ja sie muss unterhalt zahlen zumindest für die beiden minderjährigen kinder ihr mann kann sich auf der kindergeldkasse und auf dem jugendamt informieren

Das müßte sie auf jeden Fall..schaltet mal das Jugendamt ein.

Die Ansprechpartnerin die wir hier beim Jugendamt haben ist nicht die tollste. Vielleicht ist das ja jemand anders, weil es wegen dem Unterhalt ist. Müsste mich dann da erkundigen. Wird aber bestimmt ein Kampf werden.

0
@claudia4072

Den Kampf würde ich aber aufnehmen auch wenn es sicher Nerven kostet..zumal es ja für das Wohl der Kinder ist.

Das Jugendam hat sicher auch einen Vorgesetzten..wenn die Sachbarbeiterin sich quer stellt. Alles Gute und viel Erfolg..

3
@amdros

Werden wir auch definitiv machen. Es geht auch eh schon vor Gericht, wegen der Kindesmisshandlung.

1

Sie muss unterhalt Zahlen so ist das Gesetz

hi, ja sie muss unterhalt zahlen.

Was möchtest Du wissen?