Kindesunterhalt nach 18 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn bis jetzt das Jugendamt nicht mit dabei war gehst Du bestenfalls zum Familiengericht vor Ort mit seinem Schreiben. Sehr sinnvoll ist hier

1. Zeugen mitzunehmen, auch Beistand genannt. Sinnvoll ist dass es nicht gerade die Mutter ist sondern eine eher fremde Person. Die ist einfach dabei, hört gut zu. Wenn Du damit einverstanden bist kann diese Person sich auch äußern. Ihre Worte werden dann wie Deine Worte anerkannt es sei denn Du widersprichst sofort. Die Person kann also für Dich sprechen. 

Ihr könnt dann direkt während des Gesprächs um ein Gesprächsprotokoll nachfragen. Das wird in den seltensten Fällen gewährt. Also wird der Beistand nach dem Gespräch möglichst sofort ein Gesprächsprotokoll aufschreiben, mit Datum und Unterschrift versehen aufheben. 

Auf diese Weise bist Du schon mal gut abgesichert. 

2. Du hast bestenfalls Beweise für Deine Wahrnehmungen mit dabei.Wenn der Erzeuger Badminton spielt während er wegen Rückenproblemen arbeitsunfähig geschrieben ist wirft es ja durchaus Fragen auf. Auch bezüglich der Armrechnung lässt sich ja sicherlich der eine oder andere Beweis fotografieren oder per Video aufnehmen. 

Bitte beachte: Solche Aufnahmen nutze bitte ausschließlich zum Nachweis, nicht für andere Zwecke. Denn sonst kannst Du womöglich Persönlichkeitsrechte verletzen. Als Beweis für eine Straftat - hier denke ich jetzt einfach mal grob an Betrug bzw. versuchten Betrug - sind solche Aufnahmen verwendbar und von den entsprechenden Organen heute zu nutzen. 

3. Du zeigst also dem Familienrichter die Beweise und bittest dann um rechtlichen Beistand. Der muss tatsächlich dann gewährt werden wenn er nötig ist. Sollte Dich der Familienrichter an die sogenannte "kostenlose" Rechtsberatung verweisen gehe ruhig hin. Bitte belese Dich aber vorher auf der Online-Seite des Amtsgerichts wie vor Ort mit dem Thema umgegangen wird damit Du alle nötigen Unterlagen dabei hast. 

4. Du kannst Dir selbst einen Anwalt für Familienrecht, Unterbereich Unterhaltsanspruch, aussuchen. Hier achte bitte darauf dass Deine Seite vertreten wird. Das steht nicht immer auf der Seite der fachlichen Person bzw. Kanzlei. Ein Anruf vor einer Terminabsprache schadet also nicht um festzustellen welche Seite vertreten wird. Ein guter Anwalt wird Dich auch von Anfang an begleiten, Dir bei der Erlangung der Kostenübernahme zur Seite stehen.

Ja. Nutzt Nix. Solchen Menschen kann nur auf diese Weise erklärt werden wie sich Verantwortung rechtlich schreibt. Und da Du ja eh noch einige Jahre vor Dir hast wo es um dieses Thema geht macht es Sinn von Anfang an die angemessene Grundlage zu schaffen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da grundsätzlich das Kind den Unterhaltsanspruch hat, läuft der Unterhaltstitel sowieso auf dich.

Priviligierte Kinder sind den minderjährigen Kindern gleichgestellt. Sich als Selbstständiger arm rechnen funktioniert bei Minderjährigen oder priviligierten Kindern nicht. Hier besteht eine gesteigerte Erwerbsobligenheit. Das heißt insbesondere, das wenn die Selbstständigkeit nicht genug einbringt, der Unterhaltspflichtige sich eine abhänige Beschäftigkeit suchen muß.

Ich weiß nicht, wie die Chancen stehen, da er vor uns immer behauptet, er habe kein Geld, aber ansonsten, t

Er ist über die Auskunft bezüglich des Einkommens aufzufordern. Die Auskunft ist vom Unterhaltspflichtigen zu belegen, d.h. es sind Unterlagen wie etwa die Steuererklärung beizulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel ich weiß, endet die Unterhaltspflicht nicht mit Vollendung des 18. Lebensjahres, sondern die Eltern müssen dem Kind eine Ausbildung finanzieren und sind auch entsprechend unterhaltpflichtig. In Deinem Fall ist es wohl echt das beste, wenn Du Dich von einem Rechtsanwalt beraten läßt. In den meisten Fällen kostet eine solche Beratung um die 50 € - sollte man vorher am Telefon nachfragen. Je nach dem, was der Anwalt Dir erzählt, könnten sich die 50 € schnell lohnen. Hast Du ne Rechtschutzversicherung zahlst Du sowieso nix (außer eine evtl festgelegte Eigenbeteiligung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claudialeitert
28.12.2015, 21:30

Unterhalt ist im Rechtsschutz nicht inbegriffen. wir mussten kosten für Anwalt selber tragen, aber du bekommst sicher durch Beratungsgutschein die kosten bezahlt.

1

Bist du ab18 in Schule oder Ausbildung? Dann haste Anrecht auf Unterhalt und wenn nicht dann erst wenn du Abitur machst oder ne Ausbildung. Wenn du Anrecht auf Unterhalt hast dann gleichrangig mit kind. Aber nur in Schulzeit oder Ausbildung. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leah123LOL
28.12.2015, 21:51

mit 18 bin ich noch bis Juni auf dem Gymnasium und im September fang ich dann erst eine Ausbildung an.

0
Kommentar von claudialeitert
29.12.2015, 07:27

dann hast du Anrecht auf Unterhalt wenn er denn genug hat. Bei Arbeitslosigkeit wird schwer. Er Hat ab 18 keine erwerbsobliegenheit mehr . und er hat noch ein minderjährigen Kind.

0

Was möchtest Du wissen?