Kindesunterhalt in Privatinsolvenz

4 Antworten

Es wird aber auf das pfändbare Einkommen angerechnet. Also hier 1 unterhaltsberechtigte Person (das Kind) und da kann zumindest teilweise der nicht pfändbare Teil gekürzt werden.

Kindergeld ist nicht-pfändbares Einkommen, da kannst du dir auf jeden Fall sicher sein. Das darf dir nicht genommen werden.

nein es wird nicht angerechnet,da es für die kinder ist.ich habe mir erklären lassen das noch nicht einmal eine nachzahlung mit eingerechnet wird.frag sicherheitshalber deinen treuhänder

Wie wird der Kindesunterhalt berechnet, wenn beide berufstätig sind?

Ich würde gerne wissen, wie man den KIndesunterhalt berechnet, wenn beide berufstätig sind. Konkret möchte ich wissen, ob tatsächlich einfach nur die Düsseldorfer Tabelle hier Anwendung findet - also auch wenn die Ehefrau, bei der mein 13-jähriger Sohn lebt, selber ein (wenn auch geringes) Einkommen hat. Müsste ihr Teil dann nicht irgendwie angerechnet werden?

Danke!

...zur Frage

Wird Kindesunterhalt beim Wohngeld angerechnet?

Hallo,

wird denn der Kindesunterhalt beim Wohngeld mit angerechnet? Hintergrund ist, dass der KV, der seit 12 Jahren keinen Unterhalt gezahlt hat, in Privatinsolvenz gegangen ist, jetzt auf einmal Unterhalt gezahlt hat bzw kam es von seiner Firma (Lohnpfändung?). Da wir Wohngeld beziehen, wollte ich mal wissen, ob ich es jetzt dort melden muss oder ob es denen egal ist.

Danke und LG

...zur Frage

Wird Kindesunterhalt in der Privatinsolvenz zum Einkommen gezählt?

Wer weiß das? Zählt Kindergeld und Kindesunterhalt mit dazu oder nur das Einkommen?

...zur Frage

Was ist eine Privatinsolvenz? Bitte so leicht wie möglich!

Was ist eine Privatinsolvenz ? Bitte erklärt es leicht ! Ich hab schon gegoogelt aber nicht verstanden !

...zur Frage

Kindesunterhalt beim FSJ?

Guten Tag,

meine Tochter startet ab 01.08.2016 ein Freiwilliges Soziales Jahr. Sie ist derzeit 16 Jahre alt. Noch ein Jahr schulpflichtig. Der Kindesvater zahlt monatlich 350 Euro an Unterhalt. Wie wird das Taschengeld von 200 Euro monatlich auf den Unterhalt angerechnet oder darf es gar nicht angerechnet werden? Ich selbst als Mutter liege unter der Pfändungsgrenze mit meinem Einkommen. Steht meiner Tochter das Taschengeld und ihr Kindergeld zu? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?