Kindesunterhalt: Ich koche für meine Kinder jeden Werktag eine warme Mahlzeit. Wird das bei den Unterhaltsleistungen berücksichtigt?

6 Antworten

Damit muss man nicht sofort zum Anwalt laufen, weil der ja auch Geld kostet! Die Klärung übers JA ist kostenlos!

Wer Geld für nen Anwalt über hat, der braucht auch nicht am Unterhalt sparen.....

0

Ohne das du es beim Jugendamt oder deiner Exfrau ansprichst, nein.

Mein jetzige Frau und ihr Exmann haben die Versorgung des Kindes ähnlich geregelt und haben gegenseitig auf Unterhalt verzichtet, in Absprache mit dem Jugendamt.

Das reicht nicht aus, im Unterhaltsrecht gibt es derzeit nur, einer betreut hauptsächlich die Kinder oder hälftige Teilung. Das sehe ich bei euch nicht.

Aber du kannst natürlich mit der Mutter mal reden, ob sie auf ein paar Euro verzichtet und sich an deinen Kosten beteiligt.

Verlust von Kindesunterhalt durch Heirat?

Ich wollte mal fragen wie es aussieht wenn eine Alleinerziehende Mutter ihren neuen Partner Heiraten möchte, könnte sie durch eine Heirat den Anspruch auf Kindesunterhalt vom Kindesvater verlieren? Für die Kindesmutter wurde kein Unterhalt bezahlt- ihr steht keiner zu- keinen Unterhalt- da Kindesmutter und Kindesvater nicht miteinander verheiratet waren. Kindesmutter hat das alleinige Sorgerecht.

...zur Frage

Kitagebühren Unterhalt?

Hallo, wenn man 2 Kinder aus früherer Ehe hat, neu verheiratet ist und nochmals 2 Kinder mit der neuen Frau hat, wird dann bei der Unterhaltsberechnung für die 2 Großen berücksichtigt, dass man Kitagebühren für die 2 neuen Kinder hat und zählen die neuen Kinder überhaupt bei der Berechnung?

Finde dazu nicht wirklich was im Netz.

Danke schonmal.

...zur Frage

Unterhalt Volljährige was für Rechte?

Hallo ihr Lieben, folgendes ist der Sachverhalt:

Stieftochter, macht freiwilliges soziales Jahr ohne Einkommen (Kindesvater muss weiter Unterhalt zahlen), ist seit einiger Zeit volljährig, lebt noch bei Kindesmutter, die Hartz 4 empfängt. Die Kindesmutter erhält monatlich vollen Kindesunterhalt vom Kindesvater.

Jetzt heißt es nach der Volljährigkeit des Kindes durch die Kindesmutter, die Tochter habe lediglich einen Anspruch auf eine Summe i.H.v. 50 Euro vom Kindesunterhalt, weil alles mögliche von dem Kindesunterhalt abgezogen werden müsse, wie z.B. 1/3 der (vollen) Miete, Telefon, Haftpflicht usw. Das Kindergeld müsse die Kindesmutter nicht beachten, da dieses Geld ihr zustehe.

Stimmt das? Kann man das irgendwo schriftlich nachlesen, was die Kindesmutter alles abziehen und einbehalten kann vom Kindesunterhalt? Darf sie das Kindergeld außer acht lassen? Stehen meiner Stieftochter tatsächlich nur 50 Euro zu?

Lieben Dank für eure Antworten

...zur Frage

Wie werden Kinder aus 2. Ehe beim Unterhalt für Kinder aus 1 Ehe berücksichtigt?

Wie werden meine beiden Kinder (5 Jahre) aus meiner zweiten Ehe bei der Berechnung des Kindesunterhaltes für zwei Kinder (13 und 15 Jahre) aus erster Ehe berücksichtigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?