Kindesunterhalt bei mehreren Kindern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kommt hier darauf an, ob die Kinder a) die selben oder b) verschiedene Mütter haben.....

a) Wenn du beide Kinder mit derselben Mutter hast, so bist du barunterhaltpflichtig für das neunjährige Kind und musst den Unterhalt für das dreijährige Kind von der Mutter einfordern.

  • In diesem Fall müsstest du für das neunjährige Kind Unterhalt in Höhe von 289 Euro zahlen (s. "Düsseldorfer Tabelle").

b) Hat das jüngere Kind eine andere Mutter, mit der du zusammen lebst, so bist du barunterhaltspflichtig für beide Kinder. 

  • In diesem Fall wird dein Einkommen nicht ausreichen, um beiden Kinder wenigsten den Mindestunterhalt zu zahlen.
  • Von deinem Netto könntest du für "berufsbedingte Ausgaben (Fahrtkosten etc.) ca. 5% anrechnen, also ca. 75 Euro. (Den Kredit kannst du nicht geltend machen...). 
  • Es verbleiben also noch ca. 345 Euro für die Unterhaltsleistungen, die anteilig (je nach Alter) auf die Kinder aufgeteilt werden müssten (Einkommen 1500 Euro - berufsbedingte Ausgaben 75 Euro - Selbstbehalt 1080 Euro = 345 Euro).
  • Davon stünden dem älteren Kind 55% und dem jüngeren 45% zu, an die Mutter des älteren Kindes müsstest du also ca. 190 Euro zahlen, die verbleibenden 155 Euro stünden dem jüngeren Kind zu.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kreditraten haben grundsätzlich nichts mit dem Unterhaltsanspruch der Kinder zu tun. Sonst müsstest du ja nur einen entsprechend hohen Kredit aufnehmen, um keinen Unterhalt mehr zu schulden. Das wäre wohl "verkehrte Welt"

Und Kinder haben generell den gleichen Unterhaltsanspruch. Da spielt es keine Rolle, ob eines der Kinder beim pflichtigen lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier hättest du einen Anhaltspunkt (Düsseldorfer Tabelle 2016)

http://www.anwalt.de/rechtsanwalt/duesseldorfer_tabelle.php?pid=10701&gclid=CjwKEAjwubK4BRC1xczKrZyj3mkSJAC6ntgruQspfdkqx_Aq9brLZ_6XOZiSGvhlCPDKyqHksm3HiBoCWH3w_wcB

Der Unterschied  zw beiden Kindern wäre - sofern die Mutter von Kind 1 in etwa das gleiche verdienen würde - , 50€. Deine Kreditrate fürs Auto ist bei der Berechnung hupe, weil Kindesunterhalt oberste Priorität hat. Btw: in dem Freibetrag von 1080€ sind Aufwendungen für die Erwerbstätigkeit mit eingetechnet. (Nicht umsonst liegt der Freibetrag bei Arbeitslosigkeit des Unterhaltspflichten bei ca 800€). LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme mal an, dass der andere Elternteil für das 3-jährige Kind keinen Unterhalt zahlt? Dann muss Du für dessen Unterhalt aufkommen. Bei einem Einkommen von 1.500,- Euro schuldest Du dem 3-jährigen Kind 335,-. Euro Unterhalt. Abzüglich der 190,- Euro Kindergeld, die Du bekommen dürftest, sind es also noch 145,- Euro. Für das 9-jährige Kind schuldest Du nach Tabelle 384,- Euro. Hier kannst Du nur das habe Kindergeld abziehen, da das Kind ja beim anderen Elternteil lebt. Deine Zahlungspflicht liegt also bei 289,- Euro. Zusammen sind das 434,- Euro. Bei einem Selbstbehalt von 1.080,- Euro und einem Netto von 1.500,- Euro, wovon Du noch 50,- Euro Fahrtkosten abziehen kannst, bleiben aber nur 370,- Euro für Unterhaltszwecke. 370,- Euro sind ungefähr 85% von 434,- Euro. Du kannst also beide Kindesunterhaltsansprüche auf jeweils 85% reduzieren. Für das 9-jährige Kind zahlst Du also 85% von 289,- Euro = 246,- Euro. Das ganze gilt aber nur dann, wenn Du Dein Einkommen wirklich nicht verbessern kannst, und z.B. trotz aller Bemühungen einen Nebenjob machen kannst (z.B. weil das 9-jährige Kind deine Betreuung braucht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich das richtig verstanden habe lebt kind 1 bei der mutter und kind 2 bei dir richtig?

Dann wäre es so das sich der Unterhalt annähernd ausgleicht----da für den 9 jährigen ein höherer Unterhalt herangezogen wird bleibt eine differenz. Alles was angerechnet werden könnte wird das Amt für Jugend und soziales mit einbeziehen, wird aber nicht viel bei dir sein was du im zweifelsfall zahlen müsstest. (ich denke unter 100,-€)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du mit deiner Neuen wohl zusammenlebst, kommt hier der Wohnvorteil zum Tragen. Der Kredit ist eh wurscht.

Da ist für Kind 1 wohl der Mindestunterhalt fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut Düsseldorfer Tabelle. Es werden nur 2 % abgezogen fürs erste Kind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maikpaule
12.04.2016, 13:20

2% wovon?

0

Was möchtest Du wissen?