Kindesunterhalt bei ALG 1 und weniger als 700 Euro ALG?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn es schon eine Pfändung gab, bedeutet dies, dass es einen Unterhaltstitel gibt. Also entweder eine Gerichtsentscheidung, oder eine Verpflichtungserklärung, die Dein Mann beim Jugendamt abgegeben hat. Dieser Titel gilt immer weiter, so lange er nicht abgeändert wird. wenn das Einkommen deines Mannes gesunken ist, kann zwar wahrscheinlich weniger (möglicherweise nichts mehr) gepfändet werden, aber die Rückstände laufen auf und müssen irgendwann nachgezahlt werden. Wenn Dein Mann nachweisen kann, dass es ihm aktuell unmöglich ist, den festgesetzten Unterhalt zu zahlen, so kann er beim Familiengericht einen Antrag auf Abänderung (Herabsetzung) des Titels stellen. Wird der Titel herabgesetzt oder gar aufgehoben, so muss er später auch keinen darüber hinausgehenden Betrag nachzahlen - denn er schuldet dann eben nur denjenigen Betrag, der im geänderten Titel steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?