"Kindes-Besuchsrecht" für neue Partnerin des Kindesvaters?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi ponydusem, also soweit ich weiss hast sie selbst nicht wirklich anspruch auf ein besuchsrecht ABER wenn dein ex auch ausdrücklich will dass sie bei den besuchen dabei ist, kann er das vor gericht bewriken. So war es zumindest be meinem freund. Seine ex wollte ihm die kinder auf keinen fall mitgeben wenn ich dabei bin, da wir aber zusammen wohnen und nicht jedes wochenende einen ausflug machen könnensind die kinder eben dann bei uns in der wohnung, dank dem gerichtsurteil eben auch wenn ich daheim bin

Ich bin nicht die Kindesmutter. Aber das nur am Rande. Dem Kindesvater kommt es allerdings sehr gelegen, dass die Freundin gegen die Besuche ist, denn so hat er eine gute Ausrede zum Nichtkommen und der wird einen Teufel tun sich um ein geregeltes Besuchsverhältnis zu bemühen!

0
@PonyDusem

dann ist er es aber auch schlicht und einfach nicht wert sich solche gedanken zu machen..!! schade für das kind, aber dann soll er beliben wo der pfeffer wächst. . das kind ist ohne den vater besser dran

0
@jennnny

DAS war meine persönliche TOP ANTWORT, denn so sehe ich das auch. Nichts desto trotz hat das Kind ein Recht auf seinen Vater, nur schade, dass er nicht sieht wie schön es sein könnte sein Kind beim Großwerden zu begleiten.

0

Nein, die neue Freundin hat keine Rechte.

Aber wenn ich schon lese, ob die Kindsmutter verpflichtet ist, mit dem Kind zum Vater zu fahren, weil er sich nicht kümmert... Warum habt Ihr überhaupt ein Kind? Euch scheint Euer persönlicher Kleinkrieg ja wesentlich wichtiger zu sein als das Wohl des Kindes, was hier mal eben so vorgeschoben wird, um selber besser dazustehen!

Natürlich hat das Kind kein Anrecht auf ein Geburtstagsgeschenk - aber wenn der Vater schon eins besorgt hat (oder hat besorgen lassen), dann kann die Mutter ja schlecht beschließen, daß das Kind es nicht kriegen darf, weil sie kine Lust hat, da hinzufahren.

Die Mutter tut bisher ALLES zum Wohl des Kindes, wird aber immer nur enttäuscht vom Kindesvater und dessen Familie. Beispielsweise sitzt der Vater die ganze Zeit am Computer und spielt während die Mutter mit dem Kind da ist und anstatt sich mal mit seinem Kind zu beschäftigen macht er lieber sexuelle Anspielungen gegenüber der Mutter in Anwesenheit seiner neuen Partnerin. Ansonsten kann ich zu dieser Meinung nur sagen, man sollte das nicht so pauschal und vor allem negativ in Richtung der Mutter beurteilen ohne die genauen Fakten zu kennen!

0
@PonyDusem

Wenn man Leute nach ihrer Meinung bzw. um Rat fragt, dann muß man auch damit rechnen, daß nicht alle der eigenen Meinung sind bzw. auch negative Seiten sehen, wo man selber (vielleicht sogar aus Loyalität) gar nicht drauf kommen würde. Kann ja aber nur von Vorteil sein.

0
@ErsterSchnee

Meine Frage hier war nicht welcher Meinung andere Leute zu dem Thema sind, sondern wie man die erschwerte Situation behandeln soll! Und pass mal auf: die Mutter ist während der ganzen Beziehung betrogen und noch zu Beginn der Schwangerschaft verlassen worden. Ein Kind war nicht geplant oder gewollt, denn der Vater gab vor zeugungsunfähig zu sein. Und die Mutter tut bisher ALLES um das Kind dem Vater nicht vorzuenthalten auch wenn sie statt Dank nur Psychoterror bekommt! Ich finds echt schwach solche Kommentare abzuliefern ohne zu wissen was hinter der Geschichte steckt! Und derzeit läuft es darauf hinaus, dass die BEsuche zwischen Kind und Vater bald gar nicht mehr möglich sind, weil die neue Partnerin es nämlich verhindern wird. Sie weiß nämlich genau, dass ihr Freund liebend gern mit der Kindesmutter ins Bett will.

0
@PonyDusem

Die Frage war unter anderem, ob die Kindsmutter verpflichtet ist, mit dem Kind zum Vater zu fahren, weil der sich nicht kümmert.

Oder hast Du schon vergessen, was Du gefragt hast? Wenn Du etwas wissen wolltest, was Du nicht gefragt hast, kann das keiner hier erahnen - Gedanken lesen per Internet ist noch nicht so verbreitet...

0
@ErsterSchnee

Leider waren bei der Erstellung die Zeichen begrenzt, so dass ich nicht die ganze Lebensgeschichte darlegen konnte. Aber wenn du mal meine Kommentare zu den sehr viel sachlichern und sinnvolleren Antworten gelesen hättest wüsstest du, dass die Mutter sehr wohl ständig zum Vater fährt, weil der ja sein Kind nicht besuchen darf von seiten seiner Freundin aus! Aber es kann ja wohl nicht angedacht sein, dass die Mutter IMMER zum Vater fahren muss. Das "weil er sich nicht kümmert" bedeutet schlichtweg, er nimmt sein Besuchsrecht nicht in Anspruch! Selbst wenn er beruflich in der Nähe ist sagt er angekündigte Besuche nicht mal ab und kommt einfach nicht.

0
@PonyDusem

Wenn Du mal auf die Zeiten geschaut hättest, dann wüsstest Du, daß ich Deine Kommentare nicht vor meiner Antwort lesen kann, wenn sie erst knappe zehn Minuten danach veröffentlicht werden...

0
@Auskunft

Dann informiere dich bevor du deine Statements abgibst. An dieser Stelle überlasse ich dich mal deinem Schicksal, da ja in deinen Augen alleinerziehende Mütter wahrscheinlich die Bösen sind, die dem armen, armen, armen Kindesvater nur Steine in den Weg legen. Du tust mir leid für deine erbitterte Sicht auf die Dinge und vor allem für deine Unfähigkeit Argumente zuzulassen.

0
@PonyDusem

Wie bitte ?? Der Kerl macht noch sexuelle Anspielungen ? Na dann ist es ja kein Wunder das die Freundin Schiss hat und es der Mutter unangenehm sein muss dahin zu fahren. Das würde ich ganz schnell unterbinden und auch nicht mehr hinfahren. Wenn er Interesse an dem Kind hat,kann er sich gerne melden,alles andere würde ich nicht dulden.

0
@PonyDusem

Wenn man so von dem Vater betrogen und belogen worden ist und ihm das Kind scheinbar egal zu sein scheint,würd eich eher schauen ob es für das Kind nicht besser wäre,den Kontakt einzuschränken oder erstmal ruhen zu lassen. Was für einen Eindruck soll denn das Kind von Mutter und Vater bekommen,wenn die Besuche so anlaufen und der Vater lieber dem PC mehr Aufmerksamkeit schenkt,als dem Kind !?

Ich würde mir nebenbei noch Rat beim Jugendamt einholen oder eventuell sogar Hilfe im Bezug des Umgangs. So ist die Kindesmutter auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

0
@PonyDusem

ha , sowas hab i ja noch nie gelesen geschweige gehört , was ist das für ein mensch ? ich würde den zum teufel jagen wenn i sei neue freundin wäre . und die kindesmutter soll froh sein wenn ihr kind den versager net kennenlernt . denn sehen wird es wohl nix gescheites vom vater .

0

die neue hat doch nix mit der sache zwischen vater kind und leiblicher mutter zutun!!!! mann kann ja wohl selber entscheiden wo man mitfährt und wenn man reinlässt!natürlich für das kind wäre es genial wenn alle sich verstehen könnten!!!!! aber ansonsten ist das sache der eltern und nicht der stiefmutter.....

Wann wird jemandem das Besuchsrecht für sein Kind aberkannt?

Ein guter Bekannter behauptet, er habe das Besuchsrecht für seinen Sohn ohne Grund aberkannt bekommen. Kann so etwas sein? Ich denke, daß da ein guter Grund hinter steckt. Wer hat Erfahrungen damit oder kann mir weiter helfen? Danke für jeden Tipp.

...zur Frage

Wie ist die Rechtslage bei Adoption eines Kindes?

Hallo,

ich wollte mal fragen wie die Rechtslage aussieht wenn eine Alleinerziehende und ihr neuer Partner Heiraten möchten und der Partner das Kind der Frau Adoptieren möchte. Darf im Falle einer Heirat das Kind den gleichen Nachnamen wie die Mutter sofern sie den Nachnamen ihres neuen Partners bzw. Ehemanns animmt ebenso annehmen? Wie sieht es aus hat der leibliche Vater irgendwie Mitspracherecht? Darf der leibliche Kindesvater die Adoption verweigern? Ist der leibliche Kindesvater noch Unterhaltspflichtig? Wie lange ist der leibliche Kindesvater Unterhaltspflichtig bis zur Adoption ? Kann der leibliche Kindesvater im Falle einer Adoption durch den neuen Partner der Frau schon bezahlten Kindesunterhalt zurückfordern?

...zur Frage

Kindesvater was soll ich tun?

Hallo ihr ;)

Ich habe ein ziemliches Problem :(

der Erzeuger meines Kindes wenn zu Besuch ist zeigt sehr wenig Interesse am Kind ? Ich denke dass es seine Eltern sind die so Druck machen

In der SSW hat er sich kaum gekümmert und nichtmal nachgefragt sondern eher rumgehackt weil ich wieder in eine Beziehung bin aber er darf eine neue Liebe haben?

Was soll ich machen ?

Ich selbst habe Angst wenn er hier ist zu Besuch weil er mir zu sehr weh getan hat mit seinen Aussagen daher findet der Kontakt über meine Mutter statt.

Liebe Grüße und Danke im Voraus

...zur Frage

Unterhalt Volljährige was für Rechte?

Hallo ihr Lieben, folgendes ist der Sachverhalt:

Stieftochter, macht freiwilliges soziales Jahr ohne Einkommen (Kindesvater muss weiter Unterhalt zahlen), ist seit einiger Zeit volljährig, lebt noch bei Kindesmutter, die Hartz 4 empfängt. Die Kindesmutter erhält monatlich vollen Kindesunterhalt vom Kindesvater.

Jetzt heißt es nach der Volljährigkeit des Kindes durch die Kindesmutter, die Tochter habe lediglich einen Anspruch auf eine Summe i.H.v. 50 Euro vom Kindesunterhalt, weil alles mögliche von dem Kindesunterhalt abgezogen werden müsse, wie z.B. 1/3 der (vollen) Miete, Telefon, Haftpflicht usw. Das Kindergeld müsse die Kindesmutter nicht beachten, da dieses Geld ihr zustehe.

Stimmt das? Kann man das irgendwo schriftlich nachlesen, was die Kindesmutter alles abziehen und einbehalten kann vom Kindesunterhalt? Darf sie das Kindergeld außer acht lassen? Stehen meiner Stieftochter tatsächlich nur 50 Euro zu?

Lieben Dank für eure Antworten

...zur Frage

Darf eine Mutter, dem Kindesvater verbieten dass das Kind mit der neuen Partnerin ....?

Ich bin gerade in einer weniger schönen Situation.Seit September wohnt mein Sohn bei meiner Ex Partnerin, also der Kindesmutter. Da unser Sohn seit dem Auszug ständig nach mir fragt und Theater macht weil ich nicht da bin, und er auch ständig erwähnt das er nicht zur Mama will, sondern beim Papa bleiben will, soll/darf unser Sohn ab 1.2. zu mir ziehen, und ich darf ihn groß ziehen.Geht das so einfach wenn beide Elternteile einverstanden sind? Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Sie will mir über einen Rechtsanwalt verbieten lassen, das unsere Sohn von meiner neuen Partnerin niemals aus der Kita abgeholt werden darf, er nie mit Ihr allein sein darf, und ich nie mit meinem Sohn und Ihr zusammenziehen darf....Darf sie das einfach so?Kurze Anmerkung dazu, meine neue Partnerin, und mein Sohn haben eine gute Bindung zueinander, das es seine ehemalige Kindergärtnerin ist. Und es nur der Mutter darum geht, mir zu schaden. Denn dem Kind würde Sie nicht schaden, wenn meine Partnerin und er allein sind, und sie ihn abholen könnte..

Über ernstgemeinte Antworten, Hilfen und Tipps wäre ich dankbar

...zur Frage

Gemeinsames Sorgerecht Kindesvater telefonisch nicht erreichbar was kann ich tun?

Hallo

Kurz und knapp der Kindesvater und ich haben die gemeinsame sorge für unsere Tochter er holt seine Tochter aller 14 Tage wie üblich .

Nun hat er eine neue Partnerin und zieht sie vor . Er ist telefonisch nicht mehr erreichbar und hat seine Telefonnummer gewechselt .

Was kann ich jetzt tun schließlich muss ich ihm unsere Tochter kommenden Samstag wieder übergeben .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?