Kinderzuschlag abgelehnt?!?!Wegen Wohngeld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sieht nach hin - und hergeschiebe aus - du hast wahrscheinlich Anspruch auf Wohngeld und die rechnen einem oft das an, was man "theoretisch" ja alles bekommen könnte - also - beantrage Wohngeld und leg denen alles aufn tisch was du einnimmst und ausgibst. Mit nem netten Sachbearbeiter kriegst du dann vielleicht einen Teil deiner Miete gezahlt und kommst so vielleicht auf nen grünen Zweig. Frag den Menschen von der Wohngeldstelle dann doch gleich noch warum das mit dem Erziehungsgeld so gelaufen ist (und nimm den Ablehnungsbescheid mit - dann hast du nich das gleiche Problem wie bei der Familienkasse (wie? Sie hätten doch Anspruch auf erziehungsgeld - Nein, wenn sie nicht alle Möglichkeiten ausschöpfen, können wir ihnen das hier nicht bewilligen ...) Man mags ja nicht glauben aber sowas kommt garnicht so selten vor Viel Erfolg!

SweetPia 08.07.2011, 23:43

Ist echt ein Witz..Dafür "schiebe" ich meine 2 jährige Tochter in den Kindergarten, damit ich Vollzeit arbeiten gehen kann um uns ein schönes Leben zu ermöglichen und dann reicht es doch vorne und hinten nicht...

0
SweetPia 08.07.2011, 23:43

Und noch ne Frage: Wo beantrage ich den Wohngeld???

0

Wohngeld beantragt man bei der Komune, aber jede handhabt das anders - frag einfach mal bei der Stadtverwaltung nach wer bei euch dafür zuständig ist.

Das Thema mit dem erwähnten Wohngeld wird sich darauf beziehen, dass du sicherlich das Mindesteinkommen nicht erreichst und damit Hartz IV anspruch hättest. Wenn du jetzt aber Wohngeld beantragst ist wird das für die Deckung der WOhnkosten angerechnet und du hast u.U. wieder Anspruch auf Kinderzuschlag.

Ich an deiner Stelle würde mir einen Wohngeld antrag besorgen und den noch vor dem letzten des monats einreichen (wird immer für den ganzen Monat in dem man beantragt gezahlt) und gegen den Kindergeldzuschlag-Bescheid lege Widerspruch ein mit der begründung, dass du Wohngeld beantragt hast.

Was möchtest Du wissen?