Kinderwunsch wird immer stärker, obwohl noch Jugendlich?

6 Antworten

Diese Frage zu beantworten ist echt schwierig.

Es gibt durchaus Mütter, die seeehr früh ihr Kind bekommen und ihr Leben trotzdem meistern. Allerdings ist das verdammt schwer! Ich gehe davon aus, dass du zumindest das erste Jahr mit dem Baby zu Hause genießen möchtest? Dann solltest du einen gewissen finanziellen Background haben, der dir das ermöglicht. Dir wird dann wohl nur der Mindestsatz bleiben, es sei denn, deine Eltern oder der Kindsvater unterstützen dich finanziell.

Es wäre ja interessant herauszufinden, was du damit kompensieren möchtest. Es gibt natürlich Frauen, die sind sehr früh schon sehr reif. Ich kenne nur Teenie-Mütter, die aus Versehen schwanger wurden.

Vielleicht - und jetzt bitte nicht steinigen - wäre auch ein Besuch bei einem Therapeuten nützlich. Ich sage nicht, dass du einen an der Waffel hast, aber wie ich schon schrieb, es scheint dafür ja irgendeinen Grund zu geben, warum du schon so früh Mutter werden möchtest.

Ich bin immer für eine intakte Familie, d.h. sich einfach schwängern lassen in der Hoffnung "das krieg ich auch alleine hin" finde ich persönlich nicht gut. Ein Kind sollte die Möglichkeit haben, mit beiden Eltern aufzuwachsen. Wenn das nicht geht, aus welchen Gründen auch immer, ist das halt so, aber es drauf anlegen finde ich nicht okay.

So'n Kind wird auch mal ein Teenager und wenn du Pech hast wird das so eins wie ich, dass jeden Tag besoffen ist und mit 13 angefangen hat zu rauchen und noch schlimmeres ;). (Ich weiß, ich rede sehr gut von mir selbst, bin aber nicht mehr so schlimm xD).  Auch Kindern mit guter Erziehung kann sowas passieren (war bei mir zwar nicht der Fall, aber ich kenne genug, die aus einem guten Elternhaus kommen und trotzdem illegale Drogen genommen haben). Wahrscheinlich willst du irgendwas haben, dem du deine Liebe geben kannst und dafür eignen sich Kinder recht gut. Wie wäre es mit babysitten? Oder im Kindergarten mal mithelfen oder so? Dann kannst du ja mit Kindern zusammen sein, bis du irgendwann mal eigene hast, aber mach erstmal eine Ausbildung, es ist einfach viel intelligenter. Ein bisschen Geduld wirst du ja wohl noch haben ;D

Bei mir als Vorbild würde mein Kind wahrscheinlich auch mit 13/14/15 oder so zu mir kommen und sagen, dass es schwanger ist bzw jemanden geschwängert hat._. Natürlich hilft manchmal nicht mal eine gute Erziehung,  aber auch der Gedanke dass mein Kind mich hassen könnte etc lässt den Wunsch nicht schwächer werden. 

Babysitten, BabySimulationsPuppe,  Kindergarten, praktikum in ner Grundschule hab ich alles schon durch... Und wie man merkt, ich bin verzweifelter denn je.

Das mit der Liebe, die ich jemandem Geben möchte, kann wohl gut sein... Is schonmal guter Ansatz für die Gründe. 

Danke für die Antwort und dafür, dass du mich nicht nur verarscht wie gewisse andere :)

1
@Nyx1998

Faszinierend. Das ist bei mir genau der Grund, dass ich keine Kinder möchte. Die werden bestimmt so wie ich xDD. 

Ja, das mit der Liebe ist anscheinend gut möglich. Da hilft wohl nur noch Geduld o.o 

Kein Problem :D

1

Wie würdest du denn dich und dein Kind über die Runden bringen? Du musst dich erstmal finanziell absichern. Ich würde dir empfehlen dich erst einmal um dein eigenes Leben zu kümmern, eh du ein neues in die Welt setzt.

Noch dazu sagst du (Eine Schwangerschaft provozieren und einen armen Typen mit reinzuziehen) denk daran das Mutter und Vater für das Kind gleichermaßen wichtig sind und den Mann der dein Kind quasi "miterzieht" willst du doch wohl auch gut kennen oder? 

Du willst wissen, was das für ein Mensch ist in dessen Obhut dein Kind ist.

Ein Baby ist kein Haustier, da kann man nicht nach einiger Zeit einfach sagen "Ich habe keine Lust mehr "  Ein Kind ist zwar was schönes , aber bringt auch viel Arbeit mit sich.

Wenn du das so unbedingt in Erfahrungen bringen willst, dann geh doch mal zur Diakonie oder zu Profamilia und dann frag mal nach so einer Babypuppe.

Es gibt solche Puppen, die haben ein Band um ihr Handgelenk und du hast dann auch eins um dein Gelenk, und die Puppen sind wie echte Babys....Also die weinen auch in der Nacht und du kannst die nicht einfach abstellen, wie ein richtiges BAby halt. Leih dir sowas mal nen paar Wochen aus und du wirst sehen wie erschöpfend so ein kleines Baby ist.

Wie ich bereits mehrfach sagte, habe ich nicht vor, mich schwängern zu lassen, da ich a) weiss, dass ich völlig mittellos wäre b) ich vllt irgendwann feststelle, dass ich das allein nicht schaffe und c) es immer zwei braucht und ich keinen Kerl mit in meine Spinnereien reinziehen will.

Auch habe ich schon eine solche Puppen gehabt... 

Dennoch ist dieser extreme Wunsch da und ich kann nichts dagegen tun. 

0
@Nyx1998

Es liegt in der Natur des Menschen sich fortpflanzen zu wollen, jede Frau die diesen Wunsch nicht hat, ist eher nicht normal. Eigentlich musst du dir keine Sorgen machen, ich war in deinem Alter übrigens genauso :) Du solltest nur eben weiter in die Zukunft denken, so ein Baby wächst und wird ein großer Mensch, dessen Bedürfnisse und Ansprüche natürlich mit ihm wachsen. Du brauchst Geld um dem Kind ein gutes Leben bieten zu können, nur von Luft und Liebe kann Kind nicht leben. Willst du deinem Kind nicht auch ein Vorbild sein im Leben? Dann solltest du erstmal deine berufliche Laufbahn regeln, bzw schulische. Außerdem sollte man sich mit seinem Partner recht sicher sein, natürlich hat man keine 100% Garantie auf einen Menschen (Man kann auch nach 30 Jahren Ehe enttäuscht und verlassen werden) aber zumindest sollte man diesen Menschen schon länger und besser kennen, würdest du im Falle einer Trennung wirklich wollen ,das dein Kind bei einem Menschen ist den du eigentlich kaum kennst und dem du gar nicht richtig vertraust? Ja, oder würdest du im Falle einer Trennung die Asoziale raushängen lassen und dem Vater den Kontakt verbieten? Du wirst dich auch wundern, du bist 17 Jahre alt...Du machst noch einige Entwicklungsphasen durch , in denen du eher kein Kind gebrauchen wirst. Ich will dir damit sagen, bevor du ein Haus baust, bau erstmal ein Fundament.

0

Partner teilt Kinderwunsch nicht -Zusammenbleiben?

Bin 39 J. und konnte mir mit meinen früheren Partnern ein Kind nicht vorstellen. Jetzt hätte ich den passenden Partner, der allerdings keine Kinder will. Die Hauptgründe für ihn sind EINGESCHREÄNKTE FREIZEIT, URLAUBSPLANUNG SCHWIERIGER u.ä. Ich liebe ihn, bin mir aber nicht sicher, ob diese Liebe reicht, um auf meinen Wunsch nach einer eigenen Familie zu verzichten.

...zur Frage

Kann man seinen Kinderwunsch aus Liebe unterdrücken?

Hallo zusammen!
Seit einigen Jahren bin ich mit meinem jetzigen Partner zusammen und sehr glücklich mit ihm.
Nach meiner Trennung war er der erste Mann dem ich so richtig vertraut habe und wo ich es bis heute nicht bereut habe!
Schon als ich ihn kennenlernte sagte er mir, dass er ein Kind aus einer früheren Beziehung hat, was für mich nie ein Problem war.
Ich behandele dieses Kind wie mein eigenes und versuche ihm eine gute Freundin, statt eines Mutterersatzes zu sein (es lebt bei seiner Mutter und hat es dort augenscheinlich nicht so gut wie bei uns - Der Umgangston allein ist eine Katastrophe!).
Nun ist es so, dass ich immer sagte ich wolle keine Kinder, doch hat sich das im letzten Jahr irgendwie geändert...
Ich belüge mein Umfeld und sage das ich nach wie vor keine Kinder will, spüre aber immer mehr den Wunsch nach einem eigenem gemeinsamen Kind.
Für meinen Freund steht allerdings fest, dass er keine weiteren Kinder möchte (weil er sehr viel Ärger und viele Diskussionen mit der Kindsmutter hat).
Ich habe Angst, dass wenn ich ihn auf meine innerliche Situation anspreche, dass er sich dann trennt.
Ich will ihm auf keinen Fall ein Kind unterjubeln, sondern wenn, dass auch er den Wunsch verspürt...
Gibt es eine Möglichkeit diesen Gedanken/dieses Gefühl zu unterdrücken?
War vielleicht schon mla jemand in der selben Situation!?
Ich bitte um ernste Hilfe/Ratschläge...

...zur Frage

Was tun gegen meinen Kinderwunsch?

Ich habe seit über einem Jahr einen Kinderwunsch.
Er ist mittlerweile so groß, dass ich jeden Tag daran denke und über den Wunsch spreche. Ich male mir alles aus und recherchiere sehr viel über Kinder.
Meinen Mann nervt es nur noch. Er ist nicht bereit dafür. Noch nicht. Er hat endlich seinen Traumjob und steckt viel Zeit hinein. Mein Wunsch belastet ihn eigentlich zur Zeit. Natürlich möchte ich nicht dass unsere Ehe darunter leidet, deshalb glaube ich es wäre besser, wenn wir mit einem Kind warten.
Ich muss diesen Wunsch verdrängen! Aber wie soll ich das tun? Ich habe versucht mich abzulenken. Aber es klappt alles nicht.

...zur Frage

Wer kennt das? Ich kann den Wunsch glaub ich nicht länger unterdrücken :(

Wie würdet ihr sowas deuten? Ich hab seit letztem Jahr einen starken Kinderwunsch (hab schon eins und möchte ein zweites). Eigentlich wollte ich nach der Fehlgeburt im Oktober jetzt noch mal warten mit dem zweiten Kind aber langsam kann ich den Wunsch nicht mehr verdrängen :( Ich träume seit einigen Tagen dass ich schwanger wäre und die Träume sind so real dass ich sogar die Bewegungen des Babys im Bauch spüre (klingt irre ich weiß :D). Ich versuch immer es mit Vernunft aus meinen Gedanken zu bekommen aber ich erwisch mich am Ende doch immer wieder dabei wie ich mir schöne Babynamen notiere, Berichte über Schwangerschaft lese, schwangere beneide und in Gedanken sogar das Babyzimmer einrichte.

Ging es euch auch so mit dem Kinderwunsch? Wie kann ich den Wunsch unterdrücken?

Sollte man bei sowas eher auf den Verstand hören oder doch lieber aufs Herz?

...zur Frage

Geschlechtskrankheiten bei Kinderwunsch?

Hallo, Kurze Frage wenn man den Wunsch hat ein Kind zu bekommen und unverhütet sex hat erhört man dann auch gleichzeitig eine Geschlechtskrankheit zu bekommen ?? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?