Kinderwunsch mit pco

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Metformin hilft dir dabei dass dein Zyklus regelmäßiger wird und das erhöht ernorm die Chance dass du Schwanger wirst gibt die Hoffnung definitiv nicht auf. Ich würde dir raten trotzdem noch einen Endokrinologen aufzusuchen der ist für die Hormone zuständig und kann dir bestimmt auch noch weiterhelfen bzw dich noch hormonell einstellen zb deine Schilddrüse die muss optimalerweise auf 1 eingestellt werden um nochmal leichter schwanger zu werden. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen

Dann dank ich dir vielmals und ich werde mir bei dem arzt einen termin holen

0

Geh zum Endokrinologen, lass deine Schilddrüse genauestens untersuchen, Verdacht auf Hashimoto. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin könnte deine Geschlechtshormone wieder ins Lot bringen..aber nur wenn es richtig dosiert wird.

Nimm weiter Mönchspfeffer oder Schafgarbe oder Frauenmantel als Progesteronquelle...deine Ärzte können dir aber auch Progestogel verschreiben oder Utrogest als Progesteronquelle. Notfalls kannst du Schafgarbe pflücken in Olivenöl erhitzen und abfiltern...damit hast du ein nichtstandardisiertes Heilöl als Progestonquelle...besser als nichts...wenn du damit einen 28 Tage Zyklus hingekommst, wenn du das tägllich auf den Bauch oder die Brust massierst...dann ist alles OK.

Das HORMON Vitamin D benötigst du auch. Das Schilddrüsnhormon Thyroxin. Damit soll der TSH unter 1,0 ..idelaerweise 1,0 eingestellt werden...schon ab TSH 2,0 ist dein Fehlgeburtsrisiko VERDOPPELT. Der Endokrinologe ist heute der bessere Kinderwunschberater als die meisten Gynäkologen....endokrinologische Gynäkologie wäre das ideale für Dich.

Hey vielen dank mit de schilddrüse ist alles tip top und mönchspfeffer rühre ich nie wieder an

Ich nehme jetzt mein metformin zyklus ist wieder regelmäsig und zur letzten untersuchung am zt15 war ein 16mm folikel zu sehen also fast alles super

0

Du bist 22. Also hast Du mindestens noch 13 Jahre.

Mein Bruder wollte unbedingt Vater werden. Das hat nicht geklappt. Also habe ich geraten getrennten Urlaub zu machen. Natürlich habe ich bei ihm nie eine Ahnung. Also hat er Freunde gefragt die im Klinikum Aachen arbeiten. Die gaben ihm den gleichen Rat. Nun ist er schon lange Vater.

Ok. Du hast eine ungünstige Hormonbehandlung erhalten um nicht schwanger zu werden. Das kann vorkommen. Wir sind keine Maschinen. Jeder Hormonkreislauf jedes einzelnen Menschen ist einzigartig. Deshalb gibt es so viele verschiedene Hormonpräparate zur Verhütung. Bei Dir war es ein Griff in die Kloschüssel. Das konnte die Ärztin aber nicht riechen. Es hätte auch nicht genutzt wenn jeden Tag ein Hormonspiegel bei Dir vorher über mehrere Monate gemacht worden wäre. Das klappt selten bei ausgewachsenen Frauen und ist dann also reine Glückssache. Du aber bist noch nicht komplett ausgewachsen. Das mag Dir nicht gefallen ist der Natur aber vollkommen egal. Sie interessiert sich auch nicht für von Menschen gemachten Gesetzen. Die Natur hat für uns Menschen festgelegt dass wir etwa mit 26 Jahren ausgewachsen sind.

So. Nun bist Du noch nicht mal ausgewachsen und willst schon zur Befruchtungsindustrie.

Doch. Ich kann Dir sehr gut folgen bei dem Wunsch jung Mutter zu werden. Das aber interessiert die Natur auch nicht. So Asche wie es Dir scheint.

Höre also auf Dich zu stressen, mit aller Gewalt Mutter werden zu wollen. Es gibt durchaus noch andere Themen als schwanger werden. Wir wäre es wenn Du Dich stattdessen mit menschlicher Entwicklung beschäftigst? Gehe doch mal nach youtube. Gebe da mal "Geist und Gehirn" in die Suchmaske. Ziehe Dir alle Videos mit Deinem Mann rein. So. Da werden dann Fachmenschen genannt. Gebt deren Namen in die Suchmaske des Browsers und bei einer neuen youtube-Seite in die Suchmakse. So begebt Ihr Euch auf eine sehr interessante Reise die den Horizont massiv erweitert und Euch sehr gut vorbereitet auf die Elternzeit. Ihr werdet ein größeres und tieferes Verständnis für Euch selbst finden. Auch das ist nicht zu verachten.

Kennt sich jemand mit pco aus und kann mir helfen?

Hallo an euch Ich hätte da mal eine andere Frage an euch. Gibt es hier jemanden mit pcos + Insulinresistenz vielleicht? Oder eben nur pcos? Weiß nun seid 3 Wochen das ich pco habe Und kann damit nichts weiter anfangen muss dazu sagen habe es am Telefon zu hören bekommen und nicht persönlich hat mich sehr aus der Bahn gerissen. :( ... Habe die Ergebnisse aber weiß einfach nicht ist es sehr sehr erhöht? Oder hält es sich in Grenzen ? Gibt es schlimmere Werte ? Kennt auch jemand aus ? Lg und danke.

Ps. Falls sich jemand auskennt und sich die Zeit für mich mal nimmt ein paar Minuten nur würde ich die Werte mal per PN schicken danke.

...zur Frage

Bin ich schwanger, Frühschwangerschaftsanzeichen, Einnistungsblutung?

Mein Mann und ich wünschen uns Kinder. Wir stressen uns zwar noch nicht aber wenns passiert freuen wir uns. Leider habe ich sehr unregelmäßige und lange Zyklen, sodass ich nicht sagen kann wann meine nächste Periode kommen sollte. (PCO) Wir hatten letzte Woche Sonntag GV und am Donnerstag hatte ich eine minimale Blutung. Sehr hell und wirklich sehr sehr gering. Ohne schmerzen und auch nur den einen Tag. Nun ja und sonst habe ich Kopfschmerzen, müdigkeit. Kann das eine Schwangerschaft sein oder eher nicht?

...zur Frage

Pille absetzen und sofort anfangen mit üben?

Hallo, die Meinungen gehen so auseinander :-( Wenn man ein Kind plant... Kann man dann die Pille absetzen und sofort anfangen mit "üben"? Meine Frauenärztin sagt ja, die von einer Freundin auch - im Netz habe ich jetzt gelesen, dass man aber noch bis zur ersten "natürlichen" Blutung verhüten soll, weil sich dann erst die Schleimhaut der Gebärmutter wieder auf normale Größe aufgebaut hat. Und sonst die Gefahr einer Fehlgeburt steigt. Nun lese ich aber parallell auch ständig, dass andere im 1. Zyklus gleich schwanger werden, weil man da besonders fruchtbar ist und alles gut läuft, oder das die erste "natürliche" Blutung sogar Monate dauern kann. Ich will ja nun nicht absetzen und noch Monate lang mit Kondom verhüten... Was stimmt denn nun? Ich meine eine Fehlgeburt kann ja trotzdem in den ersten 3 Monaten immer passieren. Davor ist man ja nie sicher. Also was stimmt denn nun? Danke im Voraus

...zur Frage

Kein Eisprung, keine Gebärmutterschleimhaut. PCOS?

Ich hoffe ich treffe hier Frauen, die mir einen Rat geben können. Meine Geschichte: Ich habe mit 14 Jahren begonnen die Pille zu nehmen. Mit mitte 20 habe ich sie abgesetzt (kein Freund, kein Risiko). Damals habe ich meine Regel nicht bekommen (ca. sechs Monate lang). Dies war der erste Verdacht auf PCO-Syndrom. Mit 30 habe ich die Pille abgesetzt, bin nach zwei (seehehr langen Zyklen) schwanger geworden. Nun wünsche ich mir nichts mehr als noch ein Baby. Habe die Pille abgesetzt, keine Regel bekommen, zum Gyn: Wieder Verdacht auf PCO. Clomifen bekommen. Der erste Zyklus ist vergangen, kein Follikel, keine Gebärmutterschleimhaut aufgebaut, kein Zyklus. Es passiert einfach nichts bei mir. Gibt es Frauen, die Erfahrung damit haben, die trotzdem schwanger wurden? Die mir Mut machen können? Ich bin zutiefst traurig...

...zur Frage

Wie mit PCO kinder bekommen bzw errechnen wann ich einen Eisprung habe?

Hallo ich habe mein PCO bereits mit 13 diagnostiziert bekommen (Derzeit bin ich 22). Ich wünsche mir mit meinem Verlobten nach der Hochzeit nichts mehr als ein Kind! Ich nehme seid meinem 13. lebensjahr die Pille, ich habe zysten an den Eierstöcken und dazu noch ein Insulin problem. Die pille nehme ich immernoch,bekomme dadurch meine Regel (Abbruchsblutung) regelmäßig. Ichbin durch dies (Was der frauenarzt bestätigte) Dick,ich mache zwar sport und stelle meine ernährung um aber es hat bis jetzt recht wenig geholfen.
Ich habe sehr angst kein Kind bekommen zu können. Mein Freund ist kerngesund . Weiß jemand wie man dies tut und die pille sicher absetzt? Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?