Kinderwunsch mit 14 abnormal?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich finde es nicht schlimm, wahrscheinlich haben viele das nur blenden es halt aus und warten bis sie erwachsen sind

Was ich mies fände, wäre wenn du es gegen den Willen deines Freundes machen würdest und ihn bei der Pille belügst oder Kondome zerstichst, aber solange du sowas nicht machst gibt es keinen Grund dich zu haten.

Ich weiß, dass ich später auch Kinder haben möchte, aber erst wenn ich mit meinem Studium fertig bin (bin jetzt 16) und außerdem will unbeding eineiige Zwillinge als Kinder haben, daher müsste ich sowieso warten bis ich genügend Geld habe das in den USA machen zu lassen.

Warte du besser auch bist du erwachsen bist und wenn du dann den richten gefunden hast, dann kannst du mit ihm Kinder haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Deinen Kinderwunsch gut. So wie ich Dich einschätze, wirst Du selbst dann, wenn Du den richtigen Partner gefunden hast, so vernünftig sein, trotz aller Gefühle mit der Verwirklichung Deines Kinderwunsches zu warten, bis auch Euer Alter und Eure allgemeine Lebenssituation paßt.

Deine Gefühle sind auch nicht dadurch unecht oder weniger wert, daß anzunehmen ist, daß sie hormongesteuert sind. Wenn es anders wäre, wäre ja auch die ganze Liebe nichts wert!

Ich finde Deinen Gedanken, von der Lebenserfahrung Deiner Mutter profitieren zu wollen, sehr gut. Es ehrt Dich (und Deine Mutter), daß Dir schon in so jungen Jahren klar ist, welchen Erfahrungsschatz Deine Mutter gesammelt hat, und wie hoch ihre Lebensleistung einzuschätzen ist.

In früheren Zeiten hat man viel mehr direkt von anderen Leuten (von älteren Generationen, aber auch von Leuten, die nur wenig älter sind) gelernt. Heutzutage leben wir viel vereinzelter, in Kleinfamilien oder auch in zerbrochenen Familien. Unsere Informationen in lebenspraktischen Angelegenheiten beziehen wir oft aus Ratgeberliteratur, aus dem Internet oder aus irgendwelchen Kursen. Das ist alles zwar recht und gut, aber doch etwas künstlich. Ich finde es positiv, daß Du der direkten Weitergabe von Lebenserfahrung immer noch einen so hohen Stellenwert einräumst.

Was Du machen kannst, ist, jetzt schon viel Kontakt zu Babys und Kleinkindern zu suchen: Jobs als Babysitter, Freundschaften zu jungen Eltern in Deiner Bekanntschaft oder Verwandtschaft, um jetzt schon vieles von dem zu lernen, was Du später als Mutter brauchst. Und da kannst Du ja jeweils sowohl die Eltern der von Dir betreuten Kinder als auch Deine Eltern um Rat fragen. Du kannst auch schauen, daß Du gleich zusätzlich noch die anderen Haushaltssachen mit kennen, lieben und zu bewältigen lernst.

Und wenn Du Dich mal wieder verliebst, kannst Du ja bei der Partnerwahl unter anderem darauf achten, ob Dein künftiger Partner auch irgendwann Kinder haben möchte, ob er auch jetzt schon als Babysitter arbeitet und auch an anderen Haushaltssachen Freude hat.
Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, daß es heutzutage eine Partnerschaft belasten kann, wenn die Mutter einen intensiven Kinderwunsch hat und sich in den dazugehörigen Dingen gut auskennt, der Vater aber gar nicht so wild darauf bzw. unsicher und unerfahren ist, sondern eher sein Schwergewicht auf Karriere, Hobbys und Freunde legt.
Deshalb ist es auch wichtig, daß Du Dich neben der Vorbereitung auf Deine hoffentlich irgendwann mal mögliche Mutterrolle gleichzeitig intensiv um Schule und Berufsvorbereitung, um Hobbys und Freunde kümmerst. Wenn beide Partner in ihren Interessen und Tätigkeiten eine gute Balance schaffen, ist das bestimmt hilfreich.

Und je lockerer und zwangloser Du die ganze Sache erst mal angehst, desto eher wird es Dir gelingen, zu gegebener Zeit die hohe Verantwortung zu übernehmen, die die Elternschaft mit sich bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wunsch an sich ist doch etwas tolles und sehr natürliches :) Allerdings solltest du, um deinem Kind später alles nötige geben zu können, eine Ausbildung machen/Studieren, eine eigene Wohnung haben und einen liebevollen Partner. Aber das verstehst du ja selber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht abnormal. Aber du bist einfach zu jung. Sicher wenn man was unbedingt möchte, will man es haben und nicht noch Jahre warten. Aber ich würde warten. Meine Ausbildung machen, den richtigen Mann finden, und sich nicht gleich nach einem Monat verliebt sein schwängern lassen. Wenn du mit deinem zukünftigen Freund ne Wohnung hast und ihr einige Zeit zusammen seit und eine sichere Grundlage für das Baby habt, dann kann man das in Erwägung ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, dass du ein Einzelkind bist und daher den Wunsch nach einem Kind auf den Wunsch nach einem Geschwisterteil projizierst?

Im allgemeinen bist du für ein Kind noch viel zu jung. Vollende erst einmal deine schulische und berufliche Ausbildung und schaffe dir einmal eine existenzielle Grundlage. Dann ist immer noch Zeit an Kinder zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

He, ich hab den gleichen Wunsch...und bin 13 naja also ich fände es auch sehr toll, aber das geht natürlich nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VielFragerin84
12.06.2016, 14:31

Ja, mir ist auch klar, dass ich noch sehr jung bin. aber dieser Wunsch lässt sich nun mal nicht einfach verdrängen😕

0

Hey :) Mach dir keine Sorgen , Kann gut sein das das die Hormone sind ... Solche Gedanken sind ganz normal :) LG ❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und zum anderen wäre meine Mama länger da um mich zu unterstützen.

Dein Plan ist der Alptraum einer jeden Mutter von Teenagern. Du bist extrem egoistisch, die Konsequenzen deines Kinderwunschs auf deine Mutter abwälzen zu wollen!

Nichts spricht dagegen, frühzeitig Mutter zu werden, wenn wirtschaftliche und soziale Voraussetzungen im grünen Bereich sind. d.H. Ausbildung abgeschlossen, feste Partnerschaft, finanzielle Absicherung und eigene Wohnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VielFragerin84
12.06.2016, 14:35

Das siehst du falsch. Ich will Es keines Wegs "abwälzen" aber ich bewundere, was meine Mama alles schon geschafft hat und weiß! Und ich möchte einfach nur später nicht Auf mich allein gestellt sein.... Ich werde ja jetzt auch nicht mit dem nächst besten ein Baby zeugen!

0
Kommentar von VielFragerin84
12.06.2016, 14:41

Ich geb es auf. Du verstehst eh nicht was ich sagen will

0

Du bist doch selber noch ein Kind. Genieß deine Kindheit und Jugend lieber anstatt an sowas zu denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TorDerSchatten
12.06.2016, 14:32

Denken kann sie ja, aber den Wunsch in die Tat umsetzen wäre ein No-Go!

0

Das ist nur ne Phase die hab ich auch gehabt..wir sollten lieber unsere Kindheit genießen..später kann man sich ja mit solchen Themen befassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?