Kinderwunsch , Pille , Ovulationstest

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Zeug kannst Du vergessen denn das interessiert die Natur nicht. Und wenn Ihr Euch einbildet ein positiver Test ließe auf eine erfolgreiche Befruchtung hoffen die dann auch noch zu einer Schwangerschaft führt die in einer Geburt endet hast Du Dich komplett getäuscht.

Ok. Zu den Fakten: 80% der befruchteten menschlichen Eier gehen unbemerkt ab. - So weit auch zum Test. Die genaue Zahl der durchschnittlichen Fehlgeburten, Aborte die wahrgenommen werden erinnere ich jetzt nicht. Sie ist auf alle Fälle nicht mal annähernd so hoch aber auch im zweistelligen Bereich.

So. Damit wären wir schon mal bei der natürlichen Tatsache dass nicht jedes befruchtete Ei tatsächlich eine erfolgreiche Schwangerschaft garantiert. Nun zum nächsten Thema:

Die Natur mag es offensichtlich nicht so sehr wenn der Mensch versucht sie in seinen Willen hinein zu zwingen auf die eine oder andere Weise. Dafür gibt es zahlreiche Belege gerade im Bereich Schwangerschaft. Natur ist offen für neues Leben wenn kein Stress um das Thema gemacht wird, wenn ein "Nest" für das neue Leben vorhanden ist. Wobei hier gerade bezüglich "Nest" kein Missverständnis aufkommen sollte. Natur interessiert sich nicht für all die toten Gegenstände welche wir heute mit diesem Wort für unsere Kinder verbinden. Für Natur sind andere Faktoren bedeutend wichtiger: Wie ist die Beziehung der Mutter zu sich selbst und die Beziehung der Eltern untereinander? Wird dem genetischen Code gefolgt oder einer menschlichen Mode?

Fange also erst gar nicht damit an irgendwelche Versuche zu starten Dich verrückt zu machen!!!! Sie führen ins Leere und oft genug auch ins Elend. Lebt einfach ein liebevolles, vertrauensvolles, respektvolles ... Miteinander, geht Euren Hobbys nach, seid innerlich offen dafür Euer Leben auf die Ankunft eines neuen Erdenbürgers einzustellen und überlasst ansonsten schlicht der Natur ihren Lauf. Dazu kann auch gehören sich von irgendwelchen abstrusen Vorstellungen bezüglich Sexualverhalten zu verabschieden. Schon manches Paar hat seinen Kinderwunsch erst erfüllen können nachdem beide getrennten Urlaub erlebt hatten.

Wenn Ihr Euch tatsächlich gut vorbereiten wollt so möchte ich Euch die Reihe "Geist und Gehirn" auf youtube empfehlen. Da wird unter anderem auf die menschliche Entwicklung von der Eizelle bis zum sterbenden Menschen eingegangen. Die vielen verschiedenen Themenbereiche werden gut verständlich dargestellt, Fachmenschen genannt welche dann on- und offline weiter recherchiert werden können. Jeweils rechts von den angesehenen Videos werden bei youtube weitere Videos angeboten. Manche davon gehören Kanälen an die von Fachmenschen für Eltern erstellt wurden um möglichst stressfreie Zeit bis zum Auszug des Kindes von der Geburt und Vorgeburtszeit an zu ermöglichen.

Ich war übrigens steril als ich das zweite Mal schwanger wurde. Steril als Diagnose nach Erkrankung und lapraskopischer Überprüfung. Wenn ich also hier schreibe dass Natur sich von uns Menschen nicht auf der Nase herum tanzen lässt dann aus gutem Grund.

Du wirst deine Abbruchblutung in den naechste Tagen bekommen, und naechsten Monat (hoffentlich) deinen erste "richtige" Regel.

Viel Erfolg, und erwarte nicht dass du gleich nach Absetzen der Pille schwanger wirst :-)

Vermutlich wirst du in Kürze eine Entzugsblutung bekommen, es kann aber auch sein, dass diese ausbleibt, weil du die Packung nicht bis zum Ende aufgebraucht hast.

Wenn eine Entzugsblutung einsetzt, kannst du diese als ersten Tag deines natürlichen Zyklus werten. Setzt keine Entzugsblutung ein, nimmst du einfach den ersten pillenfreien Tag als ersten Tag deines natürlichen Zyklus an.

Wann deine erste natürliche Menstruation einsetzen wird, kann dir jedoch niemand sagen, da das ja auch davon abhängt, wann du deinen ersten Eisprung nach dem Absetzen haben wirst.

Es kann sein, dass der Eisprung wie im Lehrbuch in zwei Wochen stattfindet, es kann aber auch sein, dass es jetzt mehrere Monate dauert, bis ein Follikel soweit herangereift ist, dass er eine Eizelle freigibt.


Ovulationstests macht man vorzugsweise immer zur etwa gleichen Zeit zwischen 10 und 20 Uhr. Man sollte außerdem zwei Stunden vorher nicht mehr auf Klo gewesen sein.

Aber bedenke, dass ein positiver Ovulationstest nicht zwangsläufig bedeutet, dass in kürze ein Eisprung stattfindet und umgekehrt, dass ein negativer Test nicht zwangsläufig bedeutet, dass du keinen Eisprung hattest. Solche Tests sind keine Garantie für irgendwas, sie können höchstens der Orientierung dienen, man sollte sich aber nicht darauf verlassen. Sonst könnte es sein, dass du denkst, ok, Eisprung ist vorbei, jetzt brauchen wir nicht mehr so oft Sex zu haben und dann verpasst du den Eisprung doch, weil er erst später einsetzt, als vermutet.


Insbesondere nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel und wenn die Vermutung besteht, dass der Zyklus eher unregelmäßig sein wird, weil er das früher auch war, ist es viel genauer und günstiger, den Zyklus sympto-thermal nach "Sensiplan" zu beobachten.

Hier werden die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage für jeden Zyklus individuell ermittelt.

Informiere dich mal im Internet darüber.

LG

Was möchtest Du wissen?