Kinderpatenschaft Nothilfe pro und Contra!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

grundsätzlich ist der Gedanke Patenschaften zu übernehmen sehr gut. Ich selber bin Pate und habe mehrere Patenkinder.

Ich habe vor einigen Jahren mit Patenkindern bei Plan und SOS, also eher sehr großen, daher nach meiner damaligen Meinung sehr vertrauenswürdigen Organisationen, angefangen. Schnell habe ich jedoch gemerkt, dass diese Patenschaften mir nicht das gegeben haben, was ich mir erhofft hatte. Nämlich einen guten Kontakt zum Kind, Nachweise wie ihm gehofen wird und vorallem eine sinnvolle Verwendung der Patengelder für das Kind.

Ich habe beide Patenschaften aus Frust über die Entwicklung (es kam überhaupt kein Kontakt zum Kind zustande, Infos über das Kind kamen seitens der Orgas sehr spärlich, zudem auch falsch / unvollständig) gekündigt.

Dann habe ich mich im Patenweltforum: http://patenwelt.plusboard.de schlau gemacht. Das ist ein Forum, wo verschiedene Organisationen, große wie kleine vorgestellt werden und die Paten sich untereinander austauschen können.

Daraufhin haben ich mich den kleinen Organisationen zugewandt. Dort mittlerweile einige Patenkinder übernommen. Mein absoluter Favorit bei den Organisationen ist der Verein Gothon.org. (vermittelt Schulpatenschaften in Bangladesch). Aber im Forum werden viele weitere Organisationen vorgestellt.

Als Patenneulinge kann man dort erfahren, was mit einer Patenschaft verbunden sein kann. Es geht meiner Meinung nach weit über das hinaus, was dir große Organisationen bieten können. Auch ein Faktor ist, dass die kleinen Orgas z. T. weitaus günstigere Patenbeiträge haben, dafür aber viel mehr für die Paten tun.

Liebe Grüße Manja

Hallo Manja

und vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe bisher gedacht bei so einer großen Organisation ist sicher, dass das Geld auch ankommt. Aber mir scheinen ja die selben Dinge wichtig zu sein. Auch finde ich es wichtig Entwicklungen zu sehen und auch persönliche Eindrücke zu haben. ich habe mich da auch falsch ausgedrückt. Briefkontakt wäre da natürlich die sinnvollste und schönste Art für mich, aber bevor man daraus eine Verpflichtung für das Kind macht und es dann nicht ehrlich gemeint ist oder gar nur Fakebriefe muss das nicht sein...

Ich habe mich dort registriert und werde da mal lesen. Wenn möchte ich meine Patenschaft lieber direkt stornieren, bevor ich Jemanden dort Hoffnungen mache. Aber bei der empfohlenen Organisation hat man ja keinen direktes Patenkind oder?

LG Nina

0
@ninchenxyz

Meinst du bei Gothon.org? Dort übernimmst du die Schulpatenschaft direkt für ein Kind, bedeutet von deinem Patenbeitrag wird die Schuluniform, das Schulmaterial (3x im Jahr), die Nachhilfe, die Schulgebühren und die Schulmaterialien bezahlt. Es gibt regelmäßig Fotogalerien zu den Übergaben. Du bist dort auch alleiniger Pate. Bedeutet nur du bist Pate für das Kind (bei SOS kommen pro Kind z. B. bis zu 7 Paten). Du kannst auch regelmäßig für dein Kind über den Gothon-Shop bestellen und bekommst zu jeder Bestellung ein Übergabefoto. Briefkontakt ist regelmäßig möglich. Jede Briefübergabe wird fotografiert.

Im Patenforum bin ich unter "manja" zu finden. Kannst dich dort ja gerne kontaktieren.

Die Gothon-Website ist übrigens die nächsten 2 Stunden nicht zu erreichen (Wartungsarbeiten). Sie ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Liebe Grüße Manja

0
@tinalisa1

Danke. Ich habe mal im Forum und auch auf der Gorthonseite geschaut und hatte auch netten Kontakt mit dem Abgründen von Orthon. Und dann brauchte ich auch nicht mehr lange übleren und hab mich dafür entschieden und bin nun Patin von dem kleinen Pieash:) Eigentlich fand ich die Vorstellung ein Patenkind selbst auszusuchen irgendwie unwürdig vorher, aber als ich sein sympathisches Lächeln sah, war es um mich geschehen.

Ich danke dir:)

0
@ninchenxyz

Ich freue mich von dir im Forum zu hören, angemeldet bist du ja schon. Wenn du Fragen hast zum Ablauf der Patenschaft, gerne an mich.

Beat ist aber auch sehr hilfsbereit.

Liebe Grüße Manja

0

ich würde es nie mehr machen. da wo ich gearbeitet hatte (gastronomie) hatten wir ein patenkind aus dem 3. welt land. wir bekamen regelmässig post. bilder usw.

irgend wann wollte mein chef das kind mal besuchen gehen. durfte er nicht, bzw konnte er nicht. da kam raus das es das kind gar nicht gibt.

da würde ich lieber in de eine patenschaft annehmen und kann sicher sein das das kind sie auch bekommt und nicht irgend eine x beliebige organisation

Welche Organisation war das? Da gibt es ja schon noch Unterschiede und leider auch eine Menge schwarze Schafe...

0

Was möchtest Du wissen?