Kindern Rettungswagen vorstellen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Au das ist ja cool!!! Frag sie ob sie wissen wofür so ein Auto da ist. Und wie man es machen kann, dass es kommt? Also daß sie die 112 Notrufnummer lernen. Das fragst Du noch 2-3mal, damit sie es lernen können.Und sie sollen immer wenn was passiert mutig sein, und sofort Erwachsene holen, nicht denken, sie bekommen Ärger! --- Und dann wofür ist denn die Trage? Erklärst Du das. und die ganzen Schränke? Was ist da alles drin? Alles um die Leute gesund zu machen, und was ihr im RTW nicht schafft, das macht der Arzt im Krankenhaus. Ob sich einer traut, auf denTragentisch zu setzen und sich schaukeln zu lassen? Und wofür ist das Blaulicht und das Martinshorn. Erzähle ihnen was es für eine tolle Sachge ist, dass es solche Autos gibt. Und nochmal, wie war der Notruf? Wenns nicht den Rahmen sprengt darf ein Kind mal kurz das Matinshorn einschalten. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Schönen Aufgabe! :-))))

Ich würde auf jeden Fall alles praxisnah machen. z. B. dass sich die Kinder mal auf die Trage legen können und sämtliche Sachen anfassen können. Und die Kinder fragen stellen lassen. Und die Kinder auch was fragen, so dass sie sich einbringen können. Dann klappt die Sache! ;)

Wie hier schon gesagt wurde: Erkläre, dass es sich um einen Rettungswagen handelt. Dann hat man diesen Fehler schonmal beseitigt. ;o) Im Ernst: Es sollten nach Möglichkeit nicht mehr als 5 Kinder gleichzeitig ins Fahrzeug. Die können sonst nichts sehen, sich nicht frei bewegen, man kann nicht auf seine Ausrüstung aufpassen (ganz wichtiger Punkt!) und lenken sich beim Zuhören gegenseitig ab.

Besonders viel Eindruck hat immer ein Ritt auf der Trage gemacht. Da kann man locker mal 3-4 kleine Kinder drauf setzen. Diese haltenich dann gut fest und die Trage wird zum Rodeo und geht mal in Kopf- und Fußlage. Auch schaukeln geht damit ja. ;o) Ansosnten eben noch die Ausrüstungsgegenstände kindgerecht erklären. Zu detaillierte Feinheiten bringen da nichts, es lohnt sich aber Wissenswertes einzubauen. So zum Beispiel die Nummer, die sie im Notfall anrufen sollen.

Viel Spaß

Was möchtest Du wissen?