Kinderlied: "Bücken, Strecken, Stampfen, Stehen- 4 mal Klatschen..." wer kennt das?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi nicole

das lied "eins, zwei, drei im sauseschritt" ist von detlef jöcker und ich glaube auf der cd "kindergartenlieder" oder die cd heißt sogar "eins, zwei, drei im sauseschritt" es geht so: ein,zwei drei im sauseschritt, gehen alle kinder mit, der ........ ist jetzt an der reih, und läuft an uns vorbei. bücken,strecken, rundum drehn viermal klatschen, stampfen, stehn. lg bengi

Danke, hat mich nämlich auch interessiert.

0

WIe heißt dieses Kinderlied/Kindereim?

Hey ;) ich bin auf der suche nach einem bestimmten Kinderlied, hab aber im INternet nix gefunden der Anfang lautet so:

EIn Fischer wollte fischen gehen an der Nordsee ahoi da traf er....

wer kennt es? Lg Laura

...zur Frage

Ich suche ein kinderlied auf das man langsamen Walzer tanzen kann?

...zur Frage

Lieder wie we will rock you zum nach"stampfen" gesucht

Ich suche für unseren Motivations/mannschaftskreis lieder wie we will rock you, was ja alle immer nach klatschen stampfen usw... kennt ihr noch so welche oder habt andere lustige ideen, wie man in den kreis gehen könnte?

...zur Frage

Wer kennt das Kinderlied "Ich habe einen Kopf, zwei Arme hab ich auch..." Text und Noten!

...zur Frage

Muss man mit fremden Kindern zurecht kommen um eine gute Mutter zu werden?

Ich (22 w) stelle mir diese Frage weil ich schon des öfteren daran denke wie ich mich darauf freue Mutter zu werden und wie das wohl so sein wird. Das ist noch nicht jetzt oder demnächst der Fall - aber in ein paar Jahren (wenn alles gut geht) sicher.

Doch dann denke ich wieder daran wie ich mit anderen Kindern eigentlich nicht zurecht kommen. Bzw. sagen wir es anders: ich kann mit ihnen einfach nichts anfangen.

Ich fühle mich da manchmal ziemlich.. hmm... verklemmt? Ich bin einfach nicht so offen. Wie genau ich das ausdrücken soll weiß ich auch nicht.

Ist das ein Indiz dafür das ich mal eine schlechte Mutter werde?

Dieser Gedanke plagt mich nun schon etwas. Auch wenn es - wie bereits erwähnt - noch nicht bald der Fall ist.

In meinen Gedanken stelle ich mir alles so schön vor und kann es manchmal kaum erwarten wenn es doch endlich soweit ist. Babies sind süß und toll - klar sehe ich in solchen Momenten die "Schattenseiten" nicht. Aber ich weiß das volle Windeln, schlaflose Nächte & Co auch dazugehören.

Ich weiß echt nicht ob ich meine Frage verständlich genug erklärt habe. Dennoch erhoffe ich mir die ein oder andere hilfreiche Antwort.

Wie war es bei euch? Wart ihr vor dem Muttersein schon total auf Kinder "fixiert", konntet gut mit ihnen? Oder kam das erst mit dem eigenen Kind?

Wenn noch Fragen zur Beantwortung benötigt werden stellt mir diese gerne.

Ich danke euch für eure Mühe.

...zur Frage

Welcher Planet in unserem Sonnensystem kann sich am schnellsten im Kreis Drehen und wie schnell ist die Sonne oder dreht sie sich gar nicht?

Wer ist der beste und schnellste?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?