Kinderklau durch deutsche Jugendämter?

8 Antworten

Nun ja, es gibt ja auch immer mehr arme Leute und auch mehr Stress, mehr Alleinerziehende und damit auch viele, die damit nicht mehr klar kommen, zu Drogen greifen oder überfordert sind. 

Deine Zahlen stimmen nicht, das wurde ja schon erklärt. Und es gibt auch genug Fälle, wo es vorübergehend notwendig und besser für die Kinder ist, woanders untergebracht zu werden und die Eltern da auch damit einverstanden sind.

Ich kenne viele Familien mit Kindern, aber nur eine, wo die Kinder in eine Pflegefamilie kamen, mit Einverständnis der Mutter. Bei ihr war es die schulische Förderung der Kinder, die sie nicht leisten konnte, sie ist sehr arm, arbeitet den ganzen Tag und sehr hart, ist Alleinerziehend und die deutsche Sprache ist nicht ihre Muttersprache. Und sie konnte die beiden Kinder im Teenageralter nicht ausreichend unterstützen. Sie kamen in eine Pflegefamilie, am Wochenende und Ferien waren sie aber zu Hause und inzwischen sind sie erwachsen und verstehen sich immer noch gut und sind auf einem guten beruflichen Weg. 

Es gibt auch genug Fälle, wo ein Kind nur vorübergehend in Obhut genommen wird, z.B. weil die alleinerziehende Mutter krank ist, ins Krankenhaus oder in Kur muss. Wenn es keine Verwandten gibt, geht das oft nicht anders. Oder es gibt schlechte Stiefväter und für die Mütter ist die Inobhutnahme ein Warnschuss und sie trennt sich von dem Stiefvater, danach kommen dann auch die Kinder zurück, wenn sich die Situation ändert.

Deine Rechnung ist mathematisch falsch, du kannst die Prozentzahlen nicht zusammenzählen, weil es auch immer neue Kinder gibt. Statistisch betrachtet wird etwa jedes 20ste Kind aus der Familie geholt.

Why not? Es ist auch jedes Jahr ein neues Jahr in den neue Kinder eingesammelt werden

0
@Wasgehtdennhier

Ja, aber es werden jedes Jahr neue Kinder geboren, also ändert sich die Prozentzahl nicht und es bleibt dabei, dass 95 von 100 Kindern nicht eingesammelt werden.

Ich sehe auch gerade, dass deine 8% eh falsch sind, es sind 0.8, dann sind es sogar nur 5 von 1000.

0

Und zig Kinder gehen wieder zu den Eltern zurück.

Bei diesen Zahlen sind auch Kinder dabei, die z.B. mal kurz untergebracht werden müssen, weil das alleinerziehende Elternteil mal ins Krankenhaus muß o.ä..

0

Warum soll das Jugendamt Kinder klauen?

Es braucht schon viele Probleme, damit Kinder aus der Familie genommen werden!

Weil Kinder Geld bringen, es Jugendamtmitarbeiter gibt die selber an entsprechenden Firmen beteiligt sind (Gelsenkirchen!) und es wohl auch Provision an Jugendamtsmitarbeiter gibt. Und weil das Geld das vorhanden ist beim Staat auch ausgegeben werden muss, sonst wird man womöglich mit Einsparungen bedacht. Also gibts Politik nach Kassenlage, die einen Jugendämter können und wollen nichts tun - das gibts auch - andere sind dafür übergriffig und haben niedrige Interventionsschwellen.

0

Wird man bei der Jugendgerichtshilfe explizit zu seiner Straftat befragt?

Hey,

Und zwar wollte ich wissen ob man bei der Jugendgerichtshilfe auch über die Angeklagte Straftat ausgefragt wird?
Also vom Prinzip her wollen die sich ja ein Bild von dem Angeklagten machen (wie man tickt etc), aber sollte man auf Fragen zum eigentlichen Fall antworten?

Also wenn zb das Gericht denkt das man mehr verbrochen hat als es eigentlich der Fall ist ?

...zur Frage

Kann ich von zu Hause ausziehen und Hilfe vom Jugendamt erhalten, wegen Familie?

Hallo, ich verstehe mich in letzter Zeit gar nicht mit meinem Stiefvater.

Für ihn ist alles ein Fehler und bei mir ist er besonders streng als seinen eigenen Kindern gegenüber. Gerade hat er gesagt, dass ich Ausziehen soll und hat meine Hand umgedreht. Es pocht immer noch. Und das, weil ich einen Kuchen gebacken habe und diesen in meinem Zimmer versteckt habe, weil es eine Überraschung war und ich es am Abend servieren wollte. Spätestens als er mir weh getan hat bin ich auch laut geworden, habe geschrien. Um ehrlich zu sein erinnere ich mich gar nicht, was er und ich gesagt haben, aber ich weiß, dass ich nicht mehr hier leben will. Das war nicht unser erstes Konflikt, es gab schon mehrere... Ich möchte ausziehen, aber ohne sie anzuzeigen oder beim Jugendamt als schlechte Eltern darzustellen. Ich möchte einfach ohne den Grund anzugeben ausziehen.. Ist das möglich? Ich möchte nicht jedesmal zum heulen gebracht werden, wenn ich backe oder atme. Ich hoffe ihr wisst was ich meine, denn der Typ mischt sich echt überall ein, auch wenn ich mich mit meiner Mutter unterhalte oder streite, er muss immer daran teilnehmen. Ich darf sogar keine Schlüssel zu meinem Zimmer besitzen, weil ihn das stört und ich wohl nichts zum verbergen haben sollte... Ich bin aber 18 und kein kleines Kind und möchte auch meine Privatsphäre haben ! PS ich mache gerade mein Abitur, also habe nicht viel Geld.

Danke für eure Antworten,

LG

...zur Frage

Jugendamt macht Stress - berechtigt?!

Hallo, ich hatte gerade einen Besuch vom Jugendamt. Also, der 4 jährige Sohn meines Freundes hatte eine Grippe. Laut dem Arzt darf er aber seit heut wieder in den KiGa. Normalerweise ist mein Freund vormittags daheim, gestern musste er jedoch den ganzen Tag arbeiten. Ich hatte aber auch eine wichtige Prüfung und konnte somit auch nicht daheim bleiben. Eine andere Betreuung haben wir nicht gefunden. Deswegen habe ich ihn in den KiGa gebracht, die Prüfung geschrieben und ihn dann wieder abgeholt und bin mit ihm heimgefahren. Er war ca. 1 Std. im KiGa und die Erzieherinen wussten von unserer "Notlage" und da der Junge auch nur noch ein bisschen Schnupfen und Husten hatwaren sie auch einverstanden. So, jetzt stand aber das Jugendamt vor unserer Tür und hat voll den Stress gemacht und gedroht wenn wir noch einmal einen "Fehler" machen ist der Kleine weg und unsere Tochter gleich mit.

Ich bin total fertig, weil ich es jetzt eig. wirklich nicht schlimm fand. Ich habe totale Angst, dass die uns unsere Kinder wegnehmen, aber ist das überhaupt berechtigt?

LG

...zur Frage

Hauskauf 2 Personen, Eine mit negativ Schufa, Haushaltsrechnung passt!?

Hallo, meine Freundin und ich möchten ein Haus kaufen. Sie Angestellte im öffentlichen Dienst 1500€ Netto + Kindergeld (2 Kinder). Schufa i.o.Ich Arbeiter mit 1330€ Netto und negativ Schufa von 2015 durch 600€ Kleinkredit der zu spät zurückgezahlt wurde da meine Freundin mit unseren 1. Kind Schwanger war u. es kurzfristig finanziell knapp war.Haus kostet 90.000€ maximal 20.000€ Sanierung und Objektwert ist 110.000€Haushaltsrechnung passt, haben mehr als 11 Angebote ohne SchufacheckFinanzierung möglich oder nicht? Jemand schonmal Erfahrung mit so einem Fall?LG

...zur Frage

Entführt das Jugendamt gegen den Willen der Eltern die Kinder wegen des Geldes?

Hallo,

es gibt betimmt Seiten im Internet, wo behauptet wird, dass das Jugendamt bewusst gegen den Willen der Eltern, die KInder aus den Familien klaut und in eine Heim unterbringt. Dieses angeblich nur wegen des Geldes, obwohl die Eltern unschuldig sind, und sich gut um die Kinder gekümmert hat.

ich bin zwar auch der Meinung, das Pädagogen viel Mist machen und auch ich habe Erfahrungen mit denen, die nicht so gut sind, aber noch nie hatte ich ernstfafte Probleme mit denen und noch nie musste ich Angst haben, das man gegen meinen Wilen die Kinder ins Heim stecken wollte. Ganz im Gegenteil, denn ich habe eher den Eindruck, das die eher nichts machen und die KInder zuhause lassen, obwohl es denen dort schlecht geht. Zumindest hört man das öfters.

Weiss jemand, was an der Sache mit dem Kinderklau (So wird es bezeichnet), dran ist?

Stimmt es, das Eltern mit den kindern vor dem Jugendamt nach Malta flüchten?

Ich bitte um verlässiche Auskünfte,, bzw., ernst gemeinte Aukünfte. Die Sache betrifft mich zwar nicht, aber ich lasse mich nicht gerne von bestimmten Seiten im Internet nerven, wo ich nicht weiß, ob es nur profilneurotische Themen sind, um die Menschheit verrückt zu machen. Es ist außerdem sehr wichtig, das man über so ernsthafte Themen die wahrheit erfährt

Vielen Dank für eure Antwort

...zur Frage

Zweite Ausbildung oder zweites Kind?

Ich weiß im Moment nicht wirklich weiter. Ich merke immer mehr dass ich total gerne ein zweites Kind möchte. Meine Tochter ist jetzt 4 und ich finde dass das ein guter Altersabstand ist um ein zweites Kind zu bekommen. Aber dann könnte ich meine zweite Ausbildung erst etwa 2015 beginnen. Ich bin jetzt 24,bis das Baby(vorausgesetzt es klappt auf Anhieb) da ist bin ich 25. Da es eine schulische Ausbildung ist macht mein Alter nichts aus. Dennoch hatte ich eigentlich geplant schon 2014 die Ausbildung zu beginnen und das müsste ich dann verschieben. Der Kinderwunsch wird ständig größer...ich beneide Schwangere regelrecht und ertappe mich selbst dabei wie ich bei Babysachen stöbere und mir schöne Namen überlege :D

Mein Freund wäre auch einverstanden ein Kind zu bekommen und überlässt mir die Entscheidung ob ich jetzt vor der Ausbildung nochmal Mama werden möchte oder nach der Ausbildung. Danach wäre es halt etwas unpraktisch da die Kinder dann einen etwas größeren Abstand zu einander hätten was ich sehr schade finden würde.

Wie würdet ihr handeln? Was wäre euer Rat? Ich überlege seit Tagen hin und her und komme zu keinem eindeutigen Ergebnis :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?