Kindergeldrückforderung wer zahlt jetzt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da hast du bzw.deine Eltern tatsächlich ein Problem !

Denn deine Eltern haben für dich das Kindergeld beantragt und sie hätten der Familienkasse auch mitteilen müssen das du selber ein Kind bekommen hast und in Elternzeit bist.

Der Familienkasse bringt es nichts wenn du für dein Kind Kindergeld beantragst,dadurch wissen sie auch nicht das du selber Kindergeld beziehst,denn deine Mutter hat für dich eine andere KG - Nummer als du für dein Kind und danach wird dann auch hauptsächlich geschaut,da ist der Name nur Nebensache.

Es ist tatsächlich so,dass Kindergeld stand dir zur Verfügung und nur das interessiert das Jobcenter,wenn sie deinen Bescheid / Bescheide nicht korrekt erstellt hätten,dann wäre das wieder eine andere Sache,aber zu diesem Zeitpunkt war es eben korrekt,weil du das Kindergeld ja auch tatsächlich bekommen hast.

Am Ende wird dann nur die Rückzahlung bleiben und das müssten normalerweise deine Eltern machen,weil diese bzw.ein Elternteil den Antrag gestellt haben und auch Bezugsberechtigt waren und sind.

Sie können versuchen einen Antrag auf Ratenzahlung zu stellen,es ist aber auch möglich das sie der Familienkasse anbieten diese Forderung mit deinem dann zustehenden Kindergeld zu verrechnen,wenn du Ende Mai deine Ausbildung wieder beginnst.

Du hättest dann ja wieder ab Mai die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt,dann könnte die Familienkasse von der laufenden monatlichen Zahlung bis zu 50 % zur Tilgung der Schulden einbehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alyth94
09.11.2016, 11:02

Zuerst einmal vielen Dank für deine Antwort.

Ich werde meine Mutter heute nochmal genau fragen was und ob Sie der Familienkasse damals Bescheid gegeben hat oder auch nicht etc.
Allerdings verstehe ich an sich trotzdem nicht, wie man von selbst darauf kommen soll, das man dann plötzlich nicht mehr Kindergeld berechtigt ist und wer sagt bitte allen möglichen Ämtern Bescheid ''Ja ich hab jetzt ein Kind bekommen, nur das Ihr Bescheid wisst'', weil ich wäre in dem Fall nie darauf gekommen das ich nichts mehr bekommen soll, weil ich ja immernoch im Ausbildungsverhältnis bin.
Auch das Arbeitsamt fragte mich damals so ganz normal, ob ich noch Kindergeld bekomme etc. ich dachte mir halt auch, die sind vom Fach, die wissen ja wohl was mir noch zusteht und was nicht, aber Pustekuchen.
Ich sehe das echt nicht ein zu bezahlen weil mir das Geld ja eigentlich ( wenn auch von einer anderen Stelle ) zustehen würde, ich finde das eine totale Frechheit.
Tja aber ich hab schon so das Gefühl, dass wir nicht drum herum kommen werden, werde es dann womöglich so machen, dass die Familienkasse ab Mai die Hälfte des Kindergeldes einbehält.. Super, als junge Familie dann noch weniger Geld zu haben.

0

Was möchtest Du wissen?