Kindergeldanspruch für Azubi (19 Jahre)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Kindergeldanspruch ist unabhängig vom Einkommen. Selbst Bundestagsabgeordnete erhalten für ihre Kinder Kindergeld. Wer hat entschieden, dass ihr ZUVIEL Einkommen hättet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kindergeld hat dein Vater bis zum 18. Lebensjahr erhalten ohne besonderen Nachweis. Wegen der Ausbildung muß dein Vater das Kindergeld neu beantragen, wobei das Einkommen überhaupt keine Rolle spielt - weder bei dir noch bei deinem Vater! Mit dem Ausbildungsnachweis habt ihr sogar rückwirkend Anspruch auf Kindergeldzahlung (bis längstens 4 Jahre!) ab Ausbildungsbeginn. Also los und sofort den Antrag stellen bei der zuständigen Familienkasse!

Viel Erfog dabei wünscht euch siola55 ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich bekommt er Kindergeld für dich, 190 Euro jeden Monat, so lange du in Ausbildung bist. Das Einkommen deines Vaters und dein Einkommen sind dafür vollkommen unerheblich, spielen keinerlei Rolle. 

Unter 25 und in Erstausbildung = Kindergeldauszahlung.

Lediglich der Ausbildungsstatus muss ab und zu nachgewiesen werden.

Aber so lange du zu Hause wohnst, steht es deinem Vater zu. Lass dir von ihm mal die Unterlagen zeigen, notfalls beantragt es noch einmal, es wird 4 Jahre rückwirkend gezahlt. Nicht über den Tisch ziehen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kindergeld hat nichts mit dem Einkommen zu tun. Wenn du dich in einer Ausbildung befindest, besteht Anspruch auf Kindergeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er zogt dich ab den das Kindergeld  wird weiter bezahlt da du in einer Ausbildung bist.Dir steht Kindergeld zu und in dieser Situation solltest du es auch selber beantragen.Bis du deine Ausbildung abgeschlossen hast steht es dir zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?