Kindergeld, zweite Ausbildung, 22 Jahre

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kein Problem. Du bekommst Kindergeld, weil die 8004 Eurogrenze gefallen ist. Auch für übergangszeiten kann es KG geben.

Zweitausbildung ist imho unwichtig.

Wie teilweise ja auch schon geschrieben: In der Erstausbildung ist Einkommen irrelevant. Sofern es eine Zweitausbildung ist, ist das Einkommen aus deinem Ausbildungsverhältnis selber ebenfalls irrelevant. Es darf nur NEBEN der Ausbildung nicht mehr als 20 Stunden in der Woche gearbeitet werden. Fragen dazu kann dir auch genaue die Hotlien der Familienkassenbeantworteten, die Nummer findest du auf www.famlienkasse.de.

Den Grenzbetrag von 8004 € pro Jahr gab es nur bis 2011. In 2012 gibt es keine Einkommensgrenze mehr.

Bei einer Zweitausbildung gibt es aber die Grenze, dass man neben der Ausbildung höchstens 20 Stunden pro Woche arbeiten darf.


Das Kindergeld kann ggf. schon ab der Bewerbung bzw. der Anmeldung für die Ausbildung beantragt werden. Oder auch schon, wenn Du ein Praktikum für die Ausbildung machst oder ausbildungssuchend gemeldet bist.

Hi, ich hab 930 € brutto bekommen und kein Kindergeld mehr gekriegt, allerdings gibts jetzt eine neue Regelgung dass man Kindergeld bei einer Ausbildung unabhängig vom Betrag bekommt! (seit 01.01.12) allerdings weiß ich nicht ob das auch für eine zweitausbildung gilt, informiere dich am Besten mal direkt beim Familienamt

Was möchtest Du wissen?