Kindergeld wer muss beantragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,den Antrag kannst Du stellen ,jedoch mit Unterschrift Deiner Mutter, da Du noch nicht volljährig bist. Deine Mutter kann auch Kindergeld für das Enkelkind beantragen. Man müßte sehen, wer den höheren Kindergeldanspruch insgesamt hätte. Ansonsten ist es egal wer beantragt.

GrußBarolo

Ich würde sagen es ist deine Mutter. Ruft doch einfach mal bei der Familienkasse an und frag nach.

Hab wir schon die können uns koischer Weise auch nicht sagen. Wir wissen jetzt nicht ob ich den Antrag einfach stellen soll auf gut Gück und meine Mutter einfach unterschreibt.

0
@dineee

Na ist ja mal wieder typisch! Ich würde deine Mutter als Antragssteller angeben, weil sie der Vormund ist und sobald du 18 bist und das ganze geregelt ist und du komplett alleine für das Würmchen verantwortlich bist, würde ich das abändern.

0
@dineee

Ich rate mal, dass es da ein Mißerständnis gab (denn das ist für die Familienkasse einfach zu beantworten). Siehe auch die Antwort von Barolo: Sofern du mit deinem Kind noch bei deinen Eltern lebst, kannst ENTWEDER du beantragen (mit zusätzlicher Unterschrift deiner Eltern, weil du noch nicht mündig bist); ODER deine Eltern als Großeltern des Kindes. Wie ihr euch untereinander entscheidet, kann natürlich die Familienkasse nicht für euch entscheiden. Wenn du mit dem Kind ausziehen würdest, wäre es anders, dann wärst du die Antragstellerin.

0

Unterschreibt den Antrag beide,dann könnt ihr nichts verkehrt machen.

Hat ja nichts mit unterschreiben zu tun. Es muss ja EIN Name genannt werden als Antragsteller, inkl. Wohnort, Geburtsdatum etc. Da gehen nicht 2 :)

0
@miniwo

Ja aber ich hab doch auch nen Wohnort wohne doch zu Hause bei meinen Eltern und soo?

0
@dineee

Ja sicher, ich meine nur das mit dem beide Unterschreiben ist unnötig,Antragstller kann nur 1 Person sein

0

Der Vormund des Kindes!

Woher weißt du das?

0
@dineee

Der Vormund ist für alle wichtigen Sachen zuständig. Dazu gehören auch finanzielle Angelegenheiten. Wenn du alles entscheiden könntest, bräuchtest du deine Mutter nicht als Vormund für das Kind.

0

Was möchtest Du wissen?