Kindergeld von Vater auf Mutter übertragen lassen, obwohl er das nicht will - wie geht das?

2 Antworten

Du hast ja deine Antwort von @ Alfred06 schon bekommen !

Aber ich würde noch dazu fügen,du kannst nicht nur davon ausgehen ob dir dein Vater etwas gibt oder nicht,es muss erst einmal klar sein was dein Vater für den gesamten Unterhalt beiträgt,dazu gehören auch alle Kosten rund ums wohnen.

Denn wenn er angenommen schon die volle Miete zahlt und alles was damit zusammen hängt,dann muss ihm das angerechnet werden,denn das sind auch Kosten die du verursachst und die gezahlt werden müssen und wenn er den höheren Anteil beiträgt und das auch nachweisen kann ( Kontoauszüge ) dann dürfte es nicht einfach werden das Kindergeld auf deine Mutter zu übertragen.

Dann müsste es tatsächlich so wie von @ Alfred06 ggf.vor Gericht geklärt werden.

Deine Mutter muss der Familienkasse schriftlich mitteilen, dass das Kindergeld an sie ausgezahlt werden soll. Damit widerruft sie ihre Zustimmung für die Auszahlung an Deinen Vater, die sie mal mit ihrer Unterschrift auf dem Antrag gegeben hat. Können sich die Eltern nicht einigen, muss das Familiengericht entscheiden, an wen ausgezahlt werden soll.

Nachlesen kannst Du in der Dienstanweisung zum Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz (DA-KG) Stand 2014, als pdf im Internet

A 23 In den Haushalt eines Berechtigten aufgenommene Kinder

A 23.1 Allgemeines

Kindergeld als Volljähriger bei Prozesskostenhilfe als Einkommen anrechnen?

Hallo an Alle,

wenn der Vater für sein volljähriges Kind Kindergeld bekommt und das volljährige Kind nun Prozesskostenhilfe beantragt, wird dieses Kindergeld dann tortzdem als Einkommen des Kindes gesehen oder als Einkommen des Vaters, da er es ja erhält???

Vielen Dank im vorraus für alle eure Antworten

MfG

...zur Frage

Mutter zahlt keinen Unterhalt weil ich dort lebe, kassiert Unterhalt vom Vater aber auch noch. Ich krieg Kindergeld. Wieviel kostet es Zuhause zu wohnen?

...zur Frage

Vater hat mich rausgeschmissen Hilfe!

Also ich bin 15 Jahre alt, vor ca. 2 Monaten hat mein Vater mich aus einem Heim geholt und mich vor 1 Monat wieder rausgeschmissen nun wohne ich zurzeit bei einer Freundin aber das geht ja nicht auf dauer. Ich kriege nichts von ihm, ich hab keine Klamotten, kein Geld er kassiert das ganze kindergeld und ich bin eigentlich drauf angewiesen darf er das? Ich hab mit meiner Mutter geschrieben und sie will sich eine größere Wohnung suchen aber da sie Hartz 4 bekommt muss sie erst zum Amt und das beantragen aber sie kümmert sich um nichts und zurück ins Heim will ich nicht was soll ich tun?

...zur Frage

Mutter will Kindergeld obwohl ich zu meinem Vater ziehe?

Da ich (18) aufgrund einiger Probleme mit meinem Stiefvater jetzt zu meinem Vater ziehe, wollte mein Vater das Kindergeld auf sich beantragen.

Nun macht meine Mutter aber Theater weil sie das Kindergeld behalten möchte um meine private Kranken- und Rentenversicherung zu bezahlen. Sie behauptet, dass das Geld auf dem Konto der Rentenversicherung verloren geht wenn sie diese kündigt. Unterhalt an meinen Vater kann sie aber auch nicht zahlen da sie Hausfrau ist und kein Einkommen hat.

Was denkt ihr was eine gute Lösung wäre? Ich fühl mich inzwischen nurnoch wie eine Geldmaschine meiner Mutter da sie seit Jahren Kindergeld und Unterhalt bekommt aber ich weder Taschengeld noch etwas gezahlt (zB Klassenfahrt) bekomme...

...zur Frage

Meine Mutter stiehlt mein Kindergeld.

Hallo allerseits, ich habe eine Frage zum Kindergeld. Also ich wohne bei meinen Großeltern aber meine Mutter kriegt das Kindergeld, sie will es mir nicht geben und meldet sich nichtmal bei mir. Wir haben fast keinen Kontakt mehr. Aber sie ist noch immer Erziehungberechtigte. Sie kassiert das Geld jetzt schon seit ein paar Jahren. Weiß irgendjemand was ich dagegen machen könnte? Z.b. dass das Geld auf das Konto meiner Großeltern oder meines Bruders überwiesen werden könnte?

...zur Frage

Kind lebt im Ausland mit Mutter ( Ungarn) Eltern sind geschieden, Vater kassiert das KG in Deutschla

Hallo, eine gute Bekannte braucht von mir Rat bzgl. Kindergeld. Leider kenne ich mich auch gar nicht aus, deshalb frage ich hier in diesem Forum. Sie lebt in Ungarn mit ihrer Tochter. Der Vater des Kindes lebt in Deutschland. Die Eltern sind geschieden. Er bekommt nach dem Kind monatlich das Kindergeld ausgezahlt. Meine Frage wäre , ob das überhaupt mögich ist, dass er darauf Anspruch hat .... Die Mutter möchte jetzt natürlich wissen, ob sie Recht auf dieses Geld hat, was der Vater jedem Monat kassiert. Meiner Meinung nach hat keine von denen Anspruch auf deutsches KG. Aber ich bin jetzt gespannt was ihr so meint.. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?