Kindergeld und Hartz 4 verrechnet

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du bei deinen Eltern wohnst,wird dir dein Kindergeld bis auf 30 € Versicherungspauschale,voll auf deinen Bedarf angerechnet,wenn du nicht noch irgend welche Einkommen hast,dann würde das Kindergeld ganz angerechnet !!! Aber dafür hättest du dann auf dein Einkommen,zum Beispiel : Zeitungen austragen,einen Freibetrag bzw. Freibeträge,je nach dem wie hoch das Einkommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum hast du einen antrag auf kindergeld gestellt, das müßten deine eltern doch schon seit vielen jahren für dich bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Max554
29.06.2013, 15:04

Meine Eltern haben den Antrag für mich gestellt. Meine Eltern haben den Antrag erst neulich gestellt, weil man die Niederlassungserlaubnis haben muss.

0

Dein Bedarf setzt sich zusammen aus deinem Regelsatz und deinen kopfanteiligen Wohnkosten. Wenn du unter 25 bist und deinen Bedarf noch nicht aus eigenem Einkommen decken kannst, gehörst du noch zur Bedarfsgemeinschaft deiner Eltern.. und damit beziehst auch du derzeit Leistungen vom Jobcenter - nicht nur deine Eltern ;) Die Leistung für dich wird auf ihr Konto mitüberwiesen.

Beim ALG2 sind Kinder gegenüber ihren Familienmitgliedern nicht unterhaltspflichtig. Dein Einkommen (z.B. Kindergeld) wird nur auf deinen Bedarf angerechnet , nicht auf die Bedarfe deiner Angehörigen. (Einzige Ausnahme wäre ggf. der Teil deines Kindergeldes, den du nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigst.) D.h.: Ja - das Kindergeld wird deinen Eltern bzw. dir von der Kindergeldkasse ausgezahlt. Und ja - es wird auf deine ALG2-Leistung angerechnet und verringert die ALG2-Hilfeleistung für dich. (Dass /ab wann Kindergeld zufließt, müsst Ihr dann nachweislich beim Jobcenter melden.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?