Kindergeld und FSJ

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2d Einkommensteuergesetz (EStG) besteht ein Kindergeldanspruch, wenn das Kind ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr im Sinne des Jugendfreiwilligendienstegesetzes oder einen Freiwilligendienst im Sinne des Beschlusses Nr. 1719/2006/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. November 2006 zur Einführung des Programms „Jugend in Aktion“ (ABl. EU Nr. L 327 S. 30) absolviert.

Wenn dein Sohn ein solches freiwilliges soziales Jahr bei einem nach dem Jugendfreiwilligendienstgesetz zugelassenen Träger absolviert, erhältst du weiterhin Kindergeld. Freiwillige soziale Dienste bei einem nicht zugelassenen Träger begründen keinen Kindergeldanspruch. Also am besten beim Träger nach der Zulassung fragen.

Weitere Voraussetzung ist, dass dein Sohn nicht den Einkommensgrenzbetrag überschreitet (siehe hierzu: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26546/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Einkommensgrenze-Grenzbetrag.html).

JoWaKu 14.06.2010, 09:04

Ergänzung: In der Übergangszeit zwischen Schule und FSJ kann auch KG beantragt werden.

0
Homunkulus 14.06.2010, 15:15
@JoWaKu

Richtig ... aber da nur nach dem FSJ-Zeitraum gefragt war * gg *

Im Übrigen gilt die Schule (Haupt-/Realschule/Gymnasium) bis 31.07. eines Jahres als Ausbildung. Der Kindergeldanspruch besteht dann immer bis einschließlich Juli. Bei allen anderen Ausbildungen endet der Kindergeldanspruch aufgrund einer Ausbildung spätestens im Monat, in dem das Kind offiziell schriftlich über das Prüfungsergebnis informiert wurde.

0

Ja, während einem FSJ wird Kindergeld weiter gezahlt - bis zu einem Alter von (ich glaube) 25.

Du musst denen dann alle Unterlagen schicken, Bestätigung des Platzes etc.

Ja, bis sie die erste Ausbildung beendet haben

Homunkulus 13.06.2010, 18:44

Falsch! Der Kindergeldanspruch hängt nicht davon ab, die wievielte Ausbildung oder das wievielte FSJ absolviert wird! Schau mal in § 32 Abs. 4 Einkommensteuergesetz.

0

Was möchtest Du wissen?