Kindergeld und Erstausbildung

7 Antworten

er bekommt ab Februar kein KG mehr weil er im Januar 18 wird , das ist immer so wenn das KInd 18 wird , auch wenn es sich mitten in der Ausbildung befindet und du alle Nachweise schon eingereicht hast................niemand geht hier auf Dummenfang ;) ;) .......du als Mutter mußt nun wieder nachweisen das dein Kind weiterhin kindereldberechtigt ist ab 18 ...........das ist jetzt keine Schikane oder so sondern ein normaler bürokratischer Vorgang.....hab das auch grade durch ;) ;)

Wie lautet denn deren Begruendung? Da solltest du auf alle Faelle Widerspruch einlegen und angeben, dass ihm das Geld zusteht, weil er noch in der Ausbildung ist.

Ich hatte auch damals bei meinem grossen Sohn Aerger mit der Kindergeldstelle, Telefonisch war die gute Frau nicht zu erreichen, ich bekam staendig Post mit Dingen, die sie unbedingt noch brauche wuerde. Der Ausbildungsvertrag war nicht genug, das Bruttoeinkommen (war damals noch Einkommensabhaengig) auch nicht, sie wollte Nettoabrechnungen haben, die es noch gar nicht geben konnte. Am 1.9 fing er die Lehre an und am 4.9. wollten die einen Steuerjahresausgleich sehen oder Gehaltsprognosen vom Arbeitgeber mit Sonderzahlungen. Dabei kam er selbst Brutto nicht mal auf einen Bruchteil des erlaubten Hoechstsatzes. Irgendwann haben sie mir die Zahlung dann eingestellt und erst nach der Vorlage der Jahresabrechnung des Arbeitgebers dann wieder nachgezahlt.

Du musst nicht seine Ernsthaftigkeit belegen, nur, dass er sich weiterhin in der Ausbildung befindet (mit laufendem Lohnzettel z.B.) und Jahresabrechnung 2014. Leg Wiederspruch ein und schau, was sich tut. Wenn sie ab Februar nicht mehr zahlen, dann kannst du das Geld nachfordern mit dem Nachweis, dass er sich weiterhin in Ausbildung befindet.

Mit dem 18. Geburtstag läuft die Kindergeldzahlung automatisch aus. Es muss ein neuer Antrag gestellt werden mit den entsprechenden Nachweisen (Ausbildungsvertrag). Da für den Antrag nicht zwingend das entsprechnede Formular genutzt werden muss, wurden die Unterlagen evtl. noch nicht bearbeitet. Ist das jetzt lediglich ein Bescheid, der das Kindergeld bis zum 18. Geburtstag betrifft, ist nichts verloren. Wurde hingegen der Neuantrag damit abgelehnt, muss Einspruch eingelegt werden. Ist es ein Bescheid, enthält er auch eine Rechtsbehelfsbelehrung. Es steht drin, welche Rechtsmittel Dir zur Verfügung stehen.

"2Unbefristete Festsetzungen für Kinder, die vor dem 1.1.2007 geboren wurden und das 18. Lebensjahr nach dem 1.1.2007 vollenden (sog. Bestandsfälle), gelten weiterhin mit Vollendung des 18. Lebensjahres als durch Zeitablauf erledigt (vgl. hierzu Rechtslage bis 2006 – DA 67.4, 70.2 Abs. 4 und 70.4.1 Abs. 3 DA-FamEStG 2004 vom 5.8.2004 – BStBl I S. 742)."

Dienstanweisung zum Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz (DA-KG) Stand 2014

In der Ausbildung durch ALG ll aufstocken?

Hallo Leute!

Ich befinde mich gerade in der Ausbildung, wohne alleine und habe folgendes Geld im Monat zur Verfügung:

Gehalt : 394,00€ Kindergeld : 184,00€ Berufsausbildungsbeihilfe : 221,00€

Das macht eine Gesamtsumme von 799,00€ monatlich.

Meine Miete beträgt 382,00€, Strom und Wasser zusammen 60,00€.

Mein Geld ist immer sehr knapp, denn ich habe natürlich auch weitere Kosten wie eine Monatskarte oder Internet & Telefon.

Meint ihr, ich hätte mit einer Gesamtsumme von 799,00€ noch die Möglichkeit, ein bisschen durch ALG ll aufzustocken? Ich komme jetzt ins zweite Lehrjahr und habe bislang noch nie darüber nachgedacht, bis mein Chef mich heute drauf ansprach.

Eigentlich möchte ich nicht so gerne etwas vom Jobcenter beziehen und für 10-20€ würde ich den Antrag auch gar nicht stellen. Wenn aber doch ein bisschen mehr dabei rauskommen würde, könnte mir das monatlich sehr weiterhelfen.

Ich hoffe, ihr habt mehr Ahnung als ich. :-)

...zur Frage

Wird das Kindergeld weiterhin gezahlt...?

 wenn man sich in einer Ausbildung (erste Ausbildung) befindet und diese kurz, bevor man 26 wird abschließt/beendet?

Oder erlischt der Kindergeldanspruch, sobald derjenige das 25. Lebensjahr erreicht hat? Gibt es Ausnahmereglungen?

...zur Frage

Besteht nach abgeschlossener Berufsausbildung ein Kindergeldanspruch für die Fachoberschule?

Hallo,

besteht für den Besuch der 12. Klasse FOS nach abgeschlossener Berufsausbildung noch Kindergeldanspruch? Die Schule soll ab Sommer, direkt nach der Ausbildung besucht werden.

...zur Frage

Betriebswechsel Azubi Zfa?

Hallo !

Ich befinde mich im 1. Lehrjahr in einer Ausbildung zu Zahnarzthelferin. Aufgrund des schlechten Arbeitsklimas, unregelmäßiger Arbeitszeiten sowie Pausenzeiten und aus persönlichen Gründen, wie Zeitaufwand und das Finanzielle möchte ich den Betrieb wechseln. Zum Arbeitsklima möchte ich erwähnen, das so manche Kollegin gerne mal ihre Fehler auf mich und meine Kollegin abschieben, da wir uns im ersten Lehrjahr befinden und die "Dummen" sind . Die Chefin legt einen respektlosen Ton an den Tag und Arbeitszeiten die im Diensplan vermerkt sind werden oftmals ignoriert. Ich mache meine Ausbildung übrigens in 2 Zahnarztpraxen. Die eine befindet sich im Wohnort und die andere im Nachbartort die nur mit dem Bus zu erreichen ist. Aufgrunddessen warte ich jeden Morgen 45min vor der Praxis und verpasse auch regelmäßig den letzten Bus nachhause. Dadurch muss mein Freund mich oftmals abholen denn ein Taxi wäre zu teuer. Ich hatte bereits ein Gespräch in einer neuen Praxis die mir schon verbindlich zugesagt haben das sie mich übernehmen würfen. Natürlich möchte ich nun gern so schnell wir möglich dorthin wechseln ! Diese Praxis befindet sich nur 10 min von meiner Wohnung entfernt und ich würde täglich circa 2h an Zeit sparen, hätte keine Buskosten zum Betrieb die ich mir gerade so leisten kann da ich mit meinem Ausbildunggeld, Kindergeld und Bab nur 770 Euro zum Leben habe und die neue Praxis einen sehr netten eindruck machte. Heute sprach ich mit meiner Chefin doch einen Aufhebungsvertrag lehnte sie ab da sie mir den Wechsel wahrscheinlich nicht gönnt. Meine Chefin verwies auf eine ordentlich Kündigung mit 4 Wochen frist die aber für mich nicht in Frage kommen dürfte ? Zudem "soll ich es mir nicht wagen zum Arzt zu gehen sonst gehe sie zu Gericht". Eine fristlose Kündigung möchte ich vermeiden und da ich jz seit 3 wochen nicht mehr in der Praxis war aufgrund von Urlaub und Berufschule liegen die Gründe mehr als 2 Wochen zurück. Im Netz bin ich auf diese Infos gestoßen: Sobald du was Neues hast -und erst dann!- solltest du einen Aufhebungsvertrag machen, wenn dein Betrieb mit deinem Weggang einverstanden ist. fristlos aus wichtigem Grund kündigen, wenn du deinem Betrieb schwere Pflichtverletzungen vorwerfen kannst. Für eine fristlose Kündigung gibt es keine Vorlage, weil es einiges zu beachten gibt. Eine fristlose Kündigung solltest du auf keinen Fall alleine schreiben, denn sie muss wasserdicht sein! ordentlich kündigen. Aber Achtung: Eine ordentliche Kündigung mit vier Wochen Frist ist nur wegen Berufsaufgabe möglich, d.h. wenn du den Ausbildungsberuf wechselst oder aufgibst und nicht bei einem Ausbildungsplatzwechsel!

Wer weiß rat ? MfG

...zur Frage

Besteht Kindergeldanspruch wenn man arbeitet und keine Ausbildung hat?

Guten Tag, ich möchte wissen, ob man Anspruch auf Kindergeld hat, wenn man 20 ist, arbeitet und noch keine Ausbildung absolviert hat. Ich finde dazu leider nichts im Internet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?