Kindergeld und Alimente?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist erst einmal warum du nicht mehr bei deiner Mutter wohnen kannst ?

Sobald du 18 bist ist keiner deiner Eltern mehr erziehungsberechtigt,deshalb steht dir dann Unterhalt von beiden Elternteilen zu,vorausgesetzt sie sind leistungsfähig.

Bei deinem Vater scheint dies ja der Fall zu sein,wenn deine Mutter bisher Unterhalt für dich bekommt.

Ab deinem 18 Lebensjahr musst du allerdings den Unterhaltsanspruch bei beiden Elternteilen geltend machen,er muss dann neu berechnet werden,es kommt dann also auch darauf an was deine Mutter verdient.

Dann käme es darauf an wer von den beiden Elternteilen den höheren Unterhalt an dich zahlt,denn diesem Elternteil würde dann auch das Kindergeld zustehen,wenn der Unterhalt min. so hoch ist wie dein Kindergeld,also min. 190 €.

Würde dir das Kindergeld dann zufließen,dann kann das natürlich mit deinem Unterhaltsanspruch verrechnet werden.

Dazu kannst du dir im Internet mal die Düsseldorfer Tabelle ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern sind beide Dir gegenüber unterhaltspflichtig solange Du in Ausbildung bist. Das Kindergeld kannst Du ab 18 Jahren umleiten lassen auf Dein Konto. Wenn Du 18 Jahre bist und nicht in Ausbildung, müssen sie Dir nichts bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiiemonsteer
06.03.2016, 21:36

Ich werde im Mai 18.... Mein Vater zahlt an meine Mutter Alimente obwohl ich nicht bei ihr wohne und ich hab nichts das finde ich nicht Rich weil ich nicht mal bei ihr wohne 🙄

0
Kommentar von Akka2323
06.03.2016, 21:38

Wenn Du 18 Jahre bist, muß Dein Vater an Dich zahlen, weil Du volljährig bist. Sprich früh genug mit ihm darüber.

0

Eltern müssen sich um ihre Kinder kümmern. Bei getrennt Lebenden muss einer bezahlen und der andere ( bei den das Kind wohnt) versorgt das Kind mit Essen, Wohnung, Strom , Kleidung ,Betreuung usw.
Lebt das Kind alleine oder ist es 18 Jahre alt sind beide Eltern barunterhaltspflichtig. Das heisst sie müssen dem Kind Geld geben.
Des weiteren steht dir das Kindergeld zu. Es gibt die
Düsseldorfer Tabelle. Dort kann man sehen was einem zusteht.
Je nach  Verdienst der Eltern.
Du kannst auch mal zum Jugendamt gehen. Die beraten  dich bestimmt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater könnte das Problem sofort lösen über einen Anwalt oder das Jugendamt. Wenn du nicht bei der Mutter wohnst kann er natürlich beantragen dir den Unterhalt zu zahlen. 

Du hast auch die Möglichkeit direkt zu einem Anwalt zu gehen und Unterhalt einzufordern. Oder zum Jugendamt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Recht auf Taschengeld.

Du lebst und isst ja "kostenlos" dafür geht das Geld drauf.

Du kannst arbeiten gehen, wenn du Geld brauchst. Wie so viele andere Schüler auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiiemonsteer
06.03.2016, 21:31

Kostenlos? Haha ich lebe auf die Kosten meines Freundes mein gesamtes essen, trinken, Kleidung etc finanziert er :/

0
Kommentar von PeaceLoveVegan
06.03.2016, 21:34

Deine Mutter hat kein Essen zu Hause? Und Wasser kommt auch nicht aus der Leitung?

Und Kleidung. Ist ja jetzt nicht so, als ob man wöchentlich etwas Neues braucht, gibt auch secondhand. Aber ich finde schon, dass die dir etwas Geld dafür geben sollte. Dafür ist der Unterhalt ja auch gedacht.

Aber wie gesagt, du kannst arbeiten gehen.

0
Kommentar von cookiiemonsteer
06.03.2016, 21:38

Ja da wo ich wohne kommst du ohne Auto nirgends hin als kann ich arbeiten gehen schon vergessen -.- so wohne ich jetzt bei meinem Freund hab keinen Groschen und er kämpft sich durch und hat neben bei schon Schulden gemacht damit er mir essen trinken Kleidung usw Finanzieren kann und mich überall hinfahren kann etc.

0
Kommentar von PeaceLoveVegan
06.03.2016, 21:40

Naja, solang dich deine Mutter nicht rausgeworfen hat hast du schlechte Karten. Mit 18 Jahren sieht es dann etwas anders aus.

0

Was möchtest Du wissen?