kindergeld trotz auslandaufenthalt (eu),trotz scheidung kann der vater in de. kindergeld beantragen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage erschließt sich mir nicht ganz. Ich werde dennoch versuchen einige Dinge zu klären.

  • Sie können kein Kindergeld in Deutschland beantragen insofern das Kind nicht in ihren Haushalt lebt. Wenn wie in ihrem Fall das Kind in Italien wohnt/lebt, muss die Mutter Kindergeld dort beantragen - falls dort diese Leistung gibt.

  • Unterhaltspflichten sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich geregelt- die Höhe der Unterstützung ist nicht überall dieselbe.

  • Der Umfang sprich Volumen der Unterhaltskosten orientiert sich üblicherweise an den Gesetzen des Landes wo die zu unterhaltende Person(in diesem Fall das Kind) residiert - in diesem Falle Italien.

mcvfab 01.10.2013, 15:39

es gibt Möglichkeiten oder , ich zahle kindesunterhalt ,ich lebe in Deutschland. ich 123recht gegoogelt und da steht :1.Nach Trennung der Eltern ist nur noch der Elternteil berechtigt das Kindergeld zu erhalten, in dessen Haushalt das Kind lebt (§ 64 II Satz 1 EStG).

TIPP:

Hat vor der Trennung z.B. der Vater das Kindergeld erhalten und bleibt das Kind nach der Trennung bei der Mutter, so ist sie berechtigt, das Kindergeld zu beziehen. In diesem Fall sollte sie bei der zuständigen Familienkasse beantragen, dass die Auszahlung an sie vorgenommen wird.

2.Lebt das betreffende Kind nicht im Haushalt eines Bezugsberechtigten, so erhält derjenige Elternteil das Kindergeld, der den Unterhalt zahlt.

3.Für Kinder über 18 Jahren gelten einige Besonderheiten, die hier dargestellt werden.

4.Ausnahmsweise kann das Kindergeld direkt an das Kind ausbezahlt werden, nämlich dann, wenn keiner der Elternteile ihrer Unterhaltspflicht nachkommt (§ 74 EStG)

Gilt das auch für auslandaufenthalt (2.),darauf will ich hinaus

0
iloveoov 01.10.2013, 15:57
  • zu Punkt 1: Ja. Wenn das Kind in Deutschland wohnt.
  • zu Punkt 2: Ja wenn das Kind in Deutschland wohnt.
  • zu Punkt 3: zu unklar um mit einer Antwort zu erwidern
  • zu Punkt 4: Ja. Wenn das Kind in Deutschland wohnt.

Damit dürfen ihre Fragen beantwortet sein.

0

Was ist nun die Frage??

Dir steht das Kindergeld jedenfalls nicht zu. Und ob es nach Italien ausbezahlt werden darf, weiß bestens die Kindergeldstelle :-/

mcvfab 01.10.2013, 15:09

Egal ,wer das Kindergeld bekommt ich oder meine Exfrau es soll dem Kind zustehen.Besser gesagt besteht eine Möglichkeit weiterhin Kindergeld zu bekommen?

0
mcvfab 01.10.2013, 15:45

es gibt Möglichkeiten oder , ich zahle kindesunterhalt ,ich lebe in Deutschland. ich 123recht gegoogelt und da steht :1.Nach Trennung der Eltern ist nur noch der Elternteil berechtigt das Kindergeld zu erhalten, in dessen Haushalt das Kind lebt (§ 64 II Satz 1 EStG).

TIPP:

Hat vor der Trennung z.B. der Vater das Kindergeld erhalten und bleibt das Kind nach der Trennung bei der Mutter, so ist sie berechtigt, das Kindergeld zu beziehen. In diesem Fall sollte sie bei der zuständigen Familienkasse beantragen, dass die Auszahlung an sie vorgenommen wird.

2.Lebt das betreffende Kind nicht im Haushalt eines Bezugsberechtigten, so erhält derjenige Elternteil das Kindergeld, der den Unterhalt zahlt.

3.Für Kinder über 18 Jahren gelten einige Besonderheiten, die hier dargestellt werden.

4.Ausnahmsweise kann das Kindergeld direkt an das Kind ausbezahlt werden, nämlich dann, wenn keiner der Elternteile ihrer Unterhaltspflicht nachkommt (§ 74 EStG)

Gilt das auch für auslandaufenthalt (2.),darauf will ich hinaus ich lebe in Deutschland und zahle meine Steuern.

0

Was möchtest Du wissen?