Kindergeld trotz 450€ Job, welcher Sozialversicherungspflichtig ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du einen versicherungspflichtigen Job ausübst,dann kannst du nicht mehr in der Familienversicherung deiner Eltern sein,dass geht nur bei einer geringfügigen Beschäftigung !

Du musst dir dann eine eigene KV - suchen,dass kann auch die deiner Eltern sein,dann hast du von deinem Einkommen aber weniger als vorher.

Hast du jetzt angenommen 450 € Brutto wie Netto jeden Monat,also keine Abzüge weil dein Arbeitgeber ( AG ) die 2 % Pauschalsteuer zahlt und du dich von der Zuzahlung zur Rentenversicherung ( RV ) hast befreien lassen und er würde dich jetzt versicherungspflichtig einstellen,dann bekommst du je nach Bruttoeinkommen weniger als 450 €.

Such dir im Internet mal einen kostenlosen Brutto / Netto Rechner,da kannst du es dir ausrechnen lassen,du hättest dann Steuerklasse 1.

Würdest du angenommen dann jeden Monat 500 € Brutto verdienen,dann würdest du nach den Abzügen etwa 398 € Netto bekommen.

Solange du noch zur Schule gehst und unter 25 bist ,oder in Ausbildung / Studium wärst,erfüllst du erst mal die Anspruchsvoraussetzungen für das Kindergeld.

Das Einkommen spielt dabei seit dem 01.01.2012 keine Rolle mehr,du kannst also verdienen was du willst.

Nur wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hättest und dann wieder zur Schule gehen würdest bzw.eine weitere Ausbildung / Studium beginnen würdest,oder auf den Beginn wartest,darfst du nebenbei nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten,dass wäre dann Kindergeldschädlich.

Wenn du also noch keine Ausbildung / Studium abgeschlossen hast,spielen die Wochenstunden keine Rolle ( musst dich nur an die gesetzlichen Arbeitsstunden halten,die du pro Woche arbeiten darfst ) und das Einkommen wie gesagt auch nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?