Kindergeld, stimmt das so?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kindergeld ist in ganz Deutschland einheitlich und richtet sich nicht nach dem Alter des Kindes,es kommt nur darauf an wie viele Kinder vorhanden sind,für die die Eltern einen Kindergeldanspruch haben !

Würden die Eltern angenommen 4 Kinder unter 18 Jahren haben,denn bis dahin gibt es Kindergeld ohne eine Voraussetzung gezahlt,dann würde es derzeit für die ersten beiden Kinder jeweils 190 € geben,für das dritte 196 € und für das vierte und jedes weitere dann 221 €.

Nur der Barunterhalt der an ein Kind durch den / die Elternteile geleistet werden muss richtet sich dann nach dem Alter des Kindes.

Dann kommt es unter anderen auch darauf an wo das Kind wohnt,wie alt es ist und was es selber an Einkommen / Vergütung durch eine Ausbildung hätte.

Davon stimmt gar nichts, nicht mal die 150 Euro. Denn es gibt 190 Euro, das Alter des Kindes spielt keine Rolle und auch das Einkommen nicht, nur in Ausbildung muss man sein und unter 25 Jahre alt. 

Nur wenn eine Familie mehr als 2 Kinder mit Kindergeldbezug hat, dann gibt es mehr Geld ab dem 3. Kind. 

Wo das Alter eine Rolle spielt, das ist der Kindesunterhalt, vielleicht hast du das verwechselt. Der Unterhalt erhöht sich mit 6, 12 und 18 Jahren. 

siola55 03.07.2016, 11:49

Davon stimmt gar nichts, nicht mal die 150 Euro. Denn es gibt 190 Euro, das Alter des Kindes spielt keine Rolle und auch das Einkommen nicht, nur in Ausbildung muss man sein und unter 25 Jahre alt.

Liebe petrapetra64, auch deine Antwort stimmt so leider nicht :-(

Einen Kindergeldanspruch gibt es bis zum 18. Lebensjahr immer, egal was sie gerade tun! Bis zum 18. Lebensjahr muß ausser der Geburt überhaupt nichts erfüllt sein!!!

Gruß siola55

1

Das stimmt nicht. Es gibt 190€ für das erste Kind. Für dass zweite auch und ich glaube an dem dritten etwas mehr. Diese Summe hat aber nichts mit dem Alter zu tun.
Meinst du vielleicht Unterhalt? Dieser steigt nämlich nur zunehmendem Alter. Steht alles in der Düsseldorfer Tabelle

Nein, das stimmt nicht. Die Eltern bekommen eine bestimmte Summe Geld pro Kind um es versorgen zu können, abhängig von ihrem Einkommen. Bis das Kind 18 Jahre alt ist und bei den Eltern wohnt erhalten sie dieses Geld, bei geschäftsunfähigen (=Behinderte) ist das allerdings wieder anders.

KariYagamie 01.07.2016, 21:17

Ich möchte noch hinzufügen, wenn das Kind das Abitur, Fachabitur oder eine Schulische Ausbildung macht, erhalten die Eltern weiterhin das Kindergeld wenn 1. das Kind unter 25 ist und 2. eine schulbescheinigung vorliegt

0
currcurr5 01.07.2016, 22:01
@KariYagamie

Oh tut mir leid, hab das nur letztens in Gemeinschaftskunde aufgeschnappt, also habe da eigentlich nicht so viel Ahnung :D

0
KariYagamie 01.07.2016, 22:28

Ist doch nicht schlimm, dass war doch im großen und ganze korrekt 👍

0
GroupieNo1 01.07.2016, 22:33

Brim 1. Und 2. Kind Sind dad IMMER!!! 182€ bzw nach der neuen Erhöhung 190€
Ab dem 3. Kind wird es mehr, das Einkommen der Eltern ist nicht relevant

1
isomatte 02.07.2016, 05:43

Kindergeld ist schon seit dem 01.01.2012 nicht mehr vom Einkommen abhängig,denn da ist die Einkommensgrenze ( des Kindes ) gefallen und auch vorher hatte das Einkommen der Eltern mit dem Kindergeldanspruch nichts zu tun !

Auch über das 18 - 25 Lebensjahr hinaus besteht Anspruch auf Kindergeld,nur müssen dann die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sein.

Für Kinder die ihren Lebensunterhalt nicht selber bestreiten können,weil sie z.B. eine Behinderung haben,kann Kindergeld zeitlich unbegrenzt gezahlt werden,die Behinderung / Krankheit muss nur vor dem 25 Lebensjahr eingetreten sein.

2
siola55 03.07.2016, 14:27
@isomatte

...und auch vorher hatte das Einkommen der Eltern mit dem Kindergeldanspruch nichts zu tun !

Hey isomatte, diese Aussage stimmt so nicht!

Für den Kindergeldanspruch kann ich dir zustimmen, jedoch hängt der Kinderfreibetrag tatsächlich vom Einkommen der Eltern ab: will heißen, das Finanzamt prüft bei der Einkommensteuererklärung, ob die Steuervorauszahlung als Kindergeld evtl. zu wenig war aufgrund des Kinderfreibetrages und eines höheren Einkommens.

Das Finanzamt führt also grundsätzlich eine "Günstigerprüfung" bei der Kindergeldzahlung durch in der Einkommensteueerklärung der Eltern und dies ist demnach tatsächlich vom Einkommen der Eltern abhängig - immer schon!

Lieber Gruß von siola55 ;-)

1
isomatte 03.07.2016, 17:50
@siola55

Das stimmt wohl !

Es ging ja aber um den Kindergeldanspruch bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit und wie bzw.woher das Kindergeld dann kommt bzw.wie es dann finanziell bei den Eltern berücksichtigt wird spielt ja keine Rolle.

1

nein jedes kind bekommt ab den tag der geburt momentan 190€ Kindergeld bis zum 18. Geburtstag bei Ausbildung bis max 27

isomatte 02.07.2016, 05:44

NEIN,bis 25 !

0
Omikron6 02.07.2016, 14:07

"Jedes Kind ... bekommt Kindergeld." Nein!!! Die ELTERN bekommen für das Kind Kindergeld. 

0

Was möchtest Du wissen?