Kindergeld Rückzahlung Ausbildung abgebrochen

5 Antworten

so lange er wirklich in der Ausbildung war, stand seinen Eltern Kindergeld für ihn zu. Bis zu dem Zeitpunkt dürfte also nichts zurückzuzahlen sein. Es kann aber sein, dass schon währende der Ausbildung die Ausbildungsvergütung zu hoch war. Dann war das damals schon falsch. Ansonsten hat er sich ja auch noch danach, wenn er andere Transferleistungen bezogen hat, oder ein anderes Einkommen hatte, wirklich ungerechtfertigt bereichert. Das wird mit Sicherheit zurück zu zahlen sein.

6

Warum sollte die Ausbildungsvergütung zu hoch gewesen sein? Das Kindergeld wurde abgemeldet, wo die Ausbildung abgebrochen wurde!

0
27
@gcbilly

es gibt Grenzwerte bis zu denen Kindergeld gezahlt wird. Ist die Ausbildungsvergütung zu hoch gibts kein Kindergeld.

0
6
@DabbelJuh

Die Ausbildungsvergütung war nicht zu Hoch!

0

D.h. doch die Kindergeldkasse hat das Geld von den Eltern zurückgefordert, oder sehe ich das falsch? Und jetzt wollen sie es sich vom Sohn zurückholen?

6

Ja, die Kindergeldkasse hat das Geld von den Eltern zurückgefordert!

0
64
@gcbilly

Dann stellt sich hier die Frage, auf welcher Basis die Eltern den Sohn verklagen wollen? Für den Staat (die Kindergeldkasse) ist das Thema geklärt, die Eltern haben beantragt und auch die müssen zurückzahlen (oder haben das schon).

Hat er die Eltern rechtzeitig über den Abbruch der Lehre unterrichtet, damit sie das Kindergeld vorher hätten schon abmelden können? Um wieviel Monate handelt es sich denn bei der Rückzahlung? Er könnte, wenn er sie eben nicht rechtzeitig informiert aber fleißig das Geld ausgegeben hat, eben den Schaden überhaupt erst verursacht haben. Dann finde ich, sind die Eltern im Recht, es von ihm zurück zu fordern.

0
6
@angy2001

Wir haben das Kindergeldkasse selbst Informiert, das die Ausbildung abgebrochen wurde. Die Eltern haben das Geld zurück gezahlt. Sie verklagen Ihn, damit Sie das gezahlte Geld zurück gekommen bzw. haben Ihn verklagt.

0
64
@gcbilly

hm .. aber er hat das Geld dann trotzdem verbraucht und nicht die Eltern..

0
6
@angy2001

Ein bekannter hat nur gesagt, das Sie das mit den Anwalt hätten lassen können!

Wir wollten es eben nur mal gerne wissen!

0
64
@gcbilly

So in der Familie hätten sei darauf verzichten können, einen Anwalt einzuschalten. Das finde ich auch - weil den eigenen Sohn zu verkalgen, ist schon krass. Kommt aber eben ganz auf das Verhältnis zwischen Sohn und Eltern an.

0
6
@angy2001

Alles gefallen lassen soll man sich ja auch nicht! Es kommen ja auch die Anwaltskosten dazu :(

0

Derjenige, der das Kindergeld bekommen hat, muss es auch zurückzahlen. Das sollte möglichst schnell gehen, denn sonst steht demnächst der Gerichtsvollzieher vor der Tür.

Schule krankheitsbedingt abgebrochen und auch keine Ausbildung, was nun?

Hallo zusammen. Ich, 18 Jahre alt und nicht bei den Eltern wohnend, habe im November die schulische Ausbildung an einer FOS krankheitsbedingt abgebrochen, jedoch werde ich sie im nächsten Jahr fortsetzen. Ebenfalls habe ich keine Ausbildung. Jetzt kommen natürlich mir lauter Fragen in den Kopf.

  1. Anspruch auf Kindergeld?
  2. Muss man sich beim Arbeitsamt melden, wenn man die Schule krankheitsbedingt abgebrochen hat sie aber nächstes Jahr wieder besuchen wird?
  3. Falls Kindergeld abgelehnt wird; Anspruch auf irgendein Geld?
  4. Gibt es sonst irgendwas, dass ich beachten muss?

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Kindergeld ohne Anspruch bezogen?

Also ich hab ein etwas komplizierteres Problem und zwar:

Letzten Sommer (ca.7 Monate her) hab ich meine Ausbildung ohne wissen meiner Eltern abgebrochen da ich was anderes machen, aber meinen Eltern nicht das Herz brechen wollte.

Ich hab dann auch sofort wieder angefangen zu arbeiten (keine Ausbildung) und war mir den Konsequenzen bezüglich Kindergeld erst nachdem mir ein Freund, der sein Studium ohne wissen seiner Eltern abgebrochen hat, davon erzählt hat.

Da ich weiß dass das familienamt die Summe x zurückfordern wird sobald ich melde das ich nicht mehr in der Ausbildung bin habe ich Geld beiseite gelegt um meinen Eltern nicht diesbezüglich zur last zu fallen. Nun gibt es online einige (ältere) Beiträge die besagen dass das familienamt die Bezugs berechtigten Personen, also meine eltern, auf schlicht gesagt Steuerhinterziehung überprüft.

Was ist da dran? Und könnte ich dem zuvorkommen wenn ich selber zum familienamt gehe dir Situation schilderte & das Geld zurück zahle?

Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Kindergeld dringend Hilfe nötig?

es geht um ein sehr wichtiges anliegen deshalb bedanke ich mich für jede hilfreiche antwort oder irgend etwas was mir hilft. ich war im 2017 von august bis november oder dezember auf der schule und es wurde auch rechtzeitig einen antrag gemacht auf kindergeld ab ungefähr ab dezember hatte ich die schule abgebrochen weil das nicht so mein fall war die berufschule ist eig auch unwichtig . Meine eltern meinten zu mir die ganze zeit als ich die schule abgebrochen habe das ich auch das zur familienkasse sagen soll das halt die leistungen dem entsrpechend gestoppt werden meine eltern können kein deutsch ich mach zu hause den papier kram. Habe immer gesagt ok mach ich dann bin ich zur mainarbeit und habe auch gesagt das ich die schule abgebrochen habe und dachte damit war das getan. Jetzt bin ich in der Ausbildung seit anfang august in der sicherheits branche (das führungzeugnis darf kein eintrag haben in der sicherheitsbranche) meine eltern meinten zu mir die letzten tage das ich mich um kindergeld wieder kümmern soll bei der familien kasse anruffen soll und die entsprechenden papiere zu ihnen rüber schicken soll . Hab heute dort angeruffen und die familienkasse meinte das ich dort bis 2018 august in der schule war eingetragen ist und meine eltern doch geld bis zum july bekommen haben 2018 das ding ist ich war ja seit dezember 2017 nicht in der schule und um weiter kindergeld zu beantragen zu können meinten die das ich dennen mein ausbildungsvertrag und mein zeugnis vom july 2018 also das letzte schicken soll aber das ding ist ich war ja nicht in der schule bis zum july oder august 2018 ich weiss jetzt nicht was ich machen soll . wenn die familienkasse sagen sollte bezahlen sie den ganzen betrag zurück wie soll ich das meinen eltern sagen ich denke in so einer situation sind wir nicht mal das wir den betrag komplet zurück zahlen können und ist das auch erschleichen oder so wie ich mit bekommen habe und ist auch strabfbar und meine ausbildung ist jetzt gefährdet aber das war ein missverständnis ich dachte wenn ich das bei der mainarbeit mitteile bekommt das auch de familienkasse mit . aber das ist ja doch nicht der fall . ich hab das dennen natürlich nicht beim telefonat gesagt denn fall, weill ich mich selbst nicht in die klemme stecken will. Ich weis nicht was ich machen soll wennn das meine eltern erfahren kriege ich zuhause den eine mächtige druckwelle + meine ausbildung ist gefährdet ,sogar wenn die sagen würden bezahlen sie den kpmletten betrag zurück und es passiert nichts das könnte ich ja auch nicht machen. einzige was ich sagen kann ist ich hab seit august das recht auf kindergeld und wir haben bis jetzt gar nichts bekommen mehr habe ich nicht. ich weiss nicht was ich machen soll und deshalb bitte ich jeden der mir nur etwas helfen kann auf irgend eine art und weise es zu tun bitte. Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?