Kindergeld rückwirkend erhalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis zu 4 Jahre zurück (bis zum Ende der Festsetzungsfrist der Einkommensteuerveranlagung) kann man Kindergeld noch beantragen.

Während des Zivildienstes besteht allerdings kein Anspruchauf Kindergeld.

"Kindergeld kann rückwirkend für höchstens vier abgeschlossene und das laufende Kalenderjahr festgesetzt werden."

Ich nehme an, die Auskunft des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen, dürfte rechtsverbindlich sein.

Mehr dazu findest du hier: http://www.dz-portal.de/003_menue_links/007_kindergeld/index.html

Wenn ich davon ausgehe, dass du noch relativ jung bist, habe ich Verständnis für ein bisschen unüberlegte Handlungen, aber für die Zukunft meine ich, du solltest im Sinne des Kindes etwas längerfristig denken. Wärst du nicht davon ausgegangen, dass DU dies "nicht gebraucht bzw. gewollt" hast, könnte die Überlegung helfen, dass dieses Geld deinem Kind vielleicht in Zukunft helfen würde. Die Antragstellung kostet nur etwas Zeit und wenn du die Kohle nicht brauchst, kannst du ein Sparbuch fürs Kind anlegen.

Das letzte ist nicht böse gemeint, ich bin sicher, du wirst bei den nächsten ähnlichen Entscheidungen überlegter handeln, oder?

Hallo Peterthb, nun sicher werde ich in Zukunft nicht mehr wie Hans dampf durch die Welt schlendern. Mhhh, nur das mit dem Kind wird schwierig. Ich bin schwul ;) Ich fragte da ich mich über mein eigenes Recht erkundigen wollte. Aber dennoch danke für Deinen rat :D Grüße

0
@Ahauser

Okay, tut mir leid, das war aus der Fragestellung nicht wirklich ersichtlich. Dann solltest du wohl eher im eigenen Sinn längerfristig denken … ☃ … ;•)

0

Klar gibt es rückwirkendes Kindergeld, einfach hingehen und das Formular abgeben.

rückwirkend gibts da nichts. ;D erst ab antragstellung. ;D

Laut meinen Erfahrungen: NEIN, das geht nicht rückwirkend!

Was möchtest Du wissen?