Kindergeld nachträglich beantragen wegen Arbeitslosigkeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kindergeld kann rückwirkend theoretisch bis zu 5 Jahre,aber min.4 Jahre gezahlt werden,wenn die Nachweise über die Anspruchsvoraussetzungen nachgewiesen werden können !

Das bedeutet für dich,deine Eltern sollten einen neuen Antrag bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit stellen und du selber legst als Nachweis eine Kopie über die Meldung als Arbeit suchend von der Agentur für Arbeit bei.

Solltest du diese nicht schon haben,dann lässt du sie dir nachträglich ausstellen und zuschicken,normalerweise hätte dich dein SB - darauf aufmerksam machen müssen.

Wann hast du denn deine letzte Prüfung bestanden und erfahren das du somit deine Ausbildung bestanden hast ?

Denn es zählt nicht was auf deinem Ausbildungsvertrag als Ausbildungszeit vorgesehen war,sondern wann du deine Ausbildung tatsächlich abgeschlossen hast und das wäre dann eben nach bestehen der letzten Prüfung und der Mitteilung das du somit deine Ausbildung bestanden hast.

Angenommen du hattest die letzte Prüfung im Januar und das nach dem 1.des Monats,dann hast du zumindest an einem Tag im Monat die Anspruchsvoraussetzung erfüllt und hättest schon mal für den Januar noch Anspruch gehabt.

Dann blieben noch der Februar / März und April,weil du ja dann im April auch für min. einen Tag im Monat die Anspruchsvoraussetzung erfüllt hast,weil du zwischen 18 - 21 bist und Arbeit suchend bzw. Arbeitslos gemeldet warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst Kindergeld nur, wenn du AUSBILDUNGSSUCHEND gemeldet warst. Da du deine Ausbildung schon abgeschlossen hast, wirst du vermutlich nicht ausbildungssuchend, sondern arbeitslos gemeldet gewesen sein.

Dafür wird kein Kindergeld gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MenschMitPlan 18.04.2016, 08:54

Unter 21 reicht arbeitssuchend aus. Schau mal ins Gesetz.

1

Was möchtest Du wissen?