Kindergeld nach Weiterbildungsabbruch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn die sonstigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind,wie z.B. unter 25 und keine schädliche Erwerbstätigkeit in der Wartezeit,dann sollte es auch weiter Kindergeld geben,nur wird das auch wieder neu beantragt werden müssen,so wie du deinen Abbruch der Familienkasse auch mitteilen musst,falls das noch nicht passiert ist  !

Ein freiwilligen Dienst ist ja auch keine Ausbildung und auch da hat man in der Wartezeit Anspruch auf Kindergeld,wenn die sonstigen Voraussetzungen erfüllt werden.

Man könnte also theoretisch auch über die 4 Monate Wartezeit hinaus dann Anspruch auf Kindergeld haben,man müsste dann nur nachweisen das man einen Vertrag hat und der Beginn nicht früher möglich ist,so wie es bei einem normalen Ausbildungsvertrag auch möglich wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?