kindergeld nach tot?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

kommt drauf an wem das kindergeld zu steht!! erbe hin oder her wenn es für das kind ist hatt das kind es auch zu bekommen! ein kind hatt kein eigenes konto und kann es somit nicht erhalten! also müssen mutter oder vater das geld verwalten aber egal ob tod oder erbe das geld steht dem kind ja vom staat zu und ist sozusagen kein erbe da es dem kind gehört

kindergeld ist doch nicht Erbe, sondern für das Kind. wer hat denn nun Anspruch? Das kann dir jedoch besser ein Anwalt oder die Familienkasse beantworten

Ohne Erbschein oder oder Vorsorgevollmacht ist es gesetzlich verboten, von Konten eines Verstorbenen Geld abzuheben, auch wenn man dazu in der Lage ist!!!!

Wer ist Erbe, nur der kann dir das Kindergeld zahlen!!! Oder du wendest dich an die Kindergeldkasse,

Lasse das Kindergeld auf Dein Konto überweisen. Was auf dem Konto des Verstorbenen ist, gehört zur Erbmasse, sobald die Aussschlagung beim Amtsgericht unterschrieben ist.

"Ausschlage" oder "ausgeschlagen habe"?! Wenn Du es bereits getan hast laß die Finger vom Konto.

Der Inhalt des Kontos zählt zum Erbe, da es aber eigentlich dein Geld ist, müsste man das mal mit dem Notar abklären.

ich würde es machen, weil es ja nicht sein Geld ist. Wenn du den offiziellen Weg gehen willst, dauert das u.U. Wochen.

Nein,ich denke mal nicht.

Was möchtest Du wissen?