Kindergeld, Hartz IV, Wohngeld für 2. Ausbildung?

2 Antworten

Solange du noch keine 25 Jahre alt bist,bekommst du auf Antrag auch weiter Kindergeld,egal ob bei der 1,2 oder 3 Ausbildung.Auf BAB,wirst du keinen Anspruch mehr haben,da es deine 2.Ausbildung ist.Ich würde an deiner Stelle eine Aufstockung im Jobcenter beantragen,da fährst du immer besser,als wie mit Wohngeld.Du bekommst da bei Anspruch auf Leistungen und die wirst du bei geringem Einkommen haben,auch eine Befreiung für die GEZ-Gebühren,die musst du bei Wohngeld selber zahlen und die wollen einen Nachweis über die Zahlung der GEZ-Gebühren haben,bevor sie deinen Antrag bearbeiten.Beim Antrag auf Aufstockung spielt es auch keine Rolle,ob du nun Kindergeld bekommst oder nicht,weil bekommst du Kindergeld,zählt das als Einkommen und wird dementsprechend angerechnet,bekommst du keins,ist deine Aufstockung dementsprechend höher.

Zwar könntest Du ganz grundsätzlich in einer zweiten Ausbildung Hartz IV bekommen, das Jobcenter muß Dich aber auffordern, Dir eine Beschäftigung zu suchen, mit deren Einkommen Du Deinen Lebensunterhalt decken kannst. Ggf. mußt Du die Ausbildung dann wieder abbrechen.

Grundsätzlich kannst Du auch Wohngeld beatnragen und auf Hartz IV verzichten. Gibst Du bei der Wohngeldstelle allerdings weniger Einkommen an als Hartz IV betragen würde, wird Dir die Wohngeldstelle unterstellen, daß Du Einkommen verschweigst und deshalb Deinen Antrag ablehnen. Denn unter dem Existenzminimum kann ja niemand auf Dauer leben.

Kindergeld hingegen gibts auch noch in der 8. Ausbildung, wenn die übrigen Anspruchsvoraussetzungen vorliegen.

Hartz IV? Wohngeld? Evtl. Kinderzuschlag?

Hallo, ich habe versucht die Antwort herauszufinden, aber ohne Erfolg :(.... Also ich lebe mit meinen beiden 19 jährigen Kindern in einem Haushalt. Beide sind schwehrbehindert (60 bzw. 70%, beide ohne Merkmal) und sind arbeitsuchend gemeldet. Mein Sohn geht in die Abendschule und meine Tochter wir erst im August 1015 eine unterstützte Ausbildung machen, im Moment bekommen beide Kindergeld und Unterhalt vom Vater (jeweils 184+124€), sonst nichts. Ich werde demnächst 1750€ Brutto verdienen, das müsste etwas 1280€ netto bedeuten (wenn ich richtig rescheschiert habe und St.Kl. II habe). Unsere Miete (incl. Nebenkosten und Heizung/Warmwaser) beträgt 680€. Bekommen wir noch vom Jobcenter Hartz IV, wenn ja, dann ca wieviel? Wenn nein, können wir Wohngeld und/oder Kinderzuschlag bekommen? Über Antworten ürde ich mich sehr freuen. Danke im Voraus Henikehenya

...zur Frage

ich wohne mit meiner Freundin. Sie arbeitet auf Teilzeit und ich selbst, fange eine 2 Ausbildung an. Gibt es irgendwelche Förderungen o. Zuschüsse vom Amt o.ä.?

...zur Frage

Hartz IV und Kindergeld - darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

Hallo, ich beziehe derzeit Hartz IV und beziehe jetzt Kindergeld für meine 8 Wochen alte Tochter. Darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

...zur Frage

muss man bei Hartz IV Bezug (aufstockende Leistungen) Erbschaft annehmen?

Hallo,

ich erhalte aufstockende Hartz IV Leistungen vom Jobcenter, da mein Einkommen je nach Einsatz (Schichtbetrieb) schwankt. Jetzt ist mein Vater verstorben und ich möchte die Erbschaft der Mutter überlassen. Ist das eigentlich möglich und ratsam?

...zur Frage

Hartz-IV-Empfänger leiht sich Geld, Jobcenter bemerkt Zahlungseingänge

Ein Hartz-IV-Empfänger leiht sich Geld von Freunden und Familie bzw. schließt Verträge über unverzinsliches Darlehen ab. Die Freunde zahlen überweisen das Geld in Raten. Das Jobcenter bemerkt die Zahlungseingänge nach drei Monaten, wertet sie als Einkommen und will rückwirkend Leistungen streichen.

Hat der Hartz-IV-Empfänger Chancen, seine Leistungsansprüche zu behalten, wenn er das Geld umgehend zurückzahlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?