Kindergeld gegen Unterhalt anrechnen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist korrekt !

Es wird aber Netto,nicht Brutto angerechnet.

Ab dem 18 Lebensjahr des Kindes,sind beide Elternteile Barunterhaltspflichtig,dann wird nicht nur das Kindergeld voll auf den Unterhaltsanspruch des Kindes angerechnet,sondern das Nettoeinkommen beider Eltern muss addiert werden.

Dann wird der Unterhaltsanspruch in der Düsseldorfer Tabelle abgelesen,davon ist dann das volle Kindergeld und die Netto Azubi Vergütung,abzüglich 90 € für arbeitsbedingten Mehraufwand abgezogen.

Ergibt sich dann noch eine Differenz bis zum Unterhaltsanspruch,dann wird dieser prozentual je nach Einkommen des jeweiligen Elternteils berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sowohl das Kindergeld, als auch das unterhaltsrelevante Einkommen deines Sohnes, wird, solange das Kind noch minderjährig ist, hälftig auf den Barbedarf angerechnet.

Ab Oktober allerdings beides dann voll. Allerdings ändert sich mit Eintritt in die Volljährigkeit auch die Berechnungsweise.

Wie sich das unterhaltsrelevante Einkommen deines Sohnes berechnet, findest du in den unterhaltsrechtlichen Leitlinien eures zuständigen OLG. Einfach mal dort auf der Homepage danach suchen.
Grundsätzlich berechnet sich das Einkommen folgendermaßen:
Bruttoausbildungsvergütung abzüglich aller Abzüge, sowie ausbildungsbedingten Aufwendungen, bei den meisten OLGen 90,-€ (kann bei eurem aber auch anders sein.

Berechnung jetzt:also:
Bisher gezahlter Unterhalt - 1/2 des berechneten Einkommens des Kindes.

Berechnung ab Oktober:
Dein Einkommen und das Einkommen des Vaters addieren und daraus den Bedarf des Azubi in der Düsseldorfer Tabelle ablesen.

Dieser Bedarf - Kindergeld - Einkommen des Kindes = Restbedarf

Falls ein Restbedarf des Kindes vorhanden ist, muss dieser von beiden Eltern im Verhältnis deren anrechenbaren Einkommen gedeckt werden. Solange der Sohn noch bei dir wohnt, kannst du deinen Anteil am Unterhalt immer noch in Form von Naturalunterhalt (Kost, Logis etc.) leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?