Kindergeld für mich selbst, während einer zweitausbildung beantragen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi swobocop, da hast du richtig gelesen. Auch bei einer Zweitausbildung haben die Eltern Anspruch auf Kindergeld - du mußt nur darauf achten, dass du in einem evtl. Nebenverdienst (Hinzuverdienst) die 20 Wochenstunden-Regel nicht überschreitest! Der Kindergeldanspruch geht längstens bis zum 25. Lebensjahr.

Näheres findest du u.a. in dem Merkblatt Kindergeld der Familienkasse auf Seite 17 u. 18 unter Punkt 4.5

wie z.B.: Schädlich für den Anspruch auf Kindergeld ist eine Erwerbstätigkeit (Hinzuverdienst!) dann, wenn die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit insgesamt mehr als 20 Stunden beträgt.
usw.


Führt eine nur vorübergehende Ausweitung der Beschäftigung dazu, dass die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit insgesamt mehr als 20 Stunden beträgt, ist nur der Zeitraum der Ausweitung schädlich, nicht der gesamte Zeitraum der Erwerbstätigkeit. Es besteht also nur für den Zeitraum der Ausweitung kein Anspruch auf
Meine Frage ist jetzt ob ich das Kindergeld als das Kind selbst für mich
beantragen kann? das Verhältniss zu meine Eltern ist etwas
Kompliziert... gibt es dann eine Möglichkeit mit bestimmten Unterlagen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
siola55 25.08.2016, 21:40

Familienkasse fragen, evtl. Antrag auf Auszahlung des anteiligen Kindergeldes (KG11e) stellen.

Kindergeldantrag müssen im Normalfall die Eltern stellen...

0

Was möchtest Du wissen?