Kindergeld Elterngeld Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Glückwunsch !

Du bist 6 Wochen vor bis 8 Wochen nach der Geburt im Mutterschutz,darfst also in dieser Zeit nicht arbeiten,deshalb steht dir in dieser Zeit für dich auch noch Kindergeld zu.

Wenn du aber jetzt in Elternzeit gehst und deine Ausbildung nicht weiter machst gibt es für dich kein Kindergeld mehr,dass hat man dir ja eh auf den Bedarf angerechnet,fällt das dann weg bekommst du halt bei Bedarf mehr Geld vom Jobcenter.

Hast du ab dem Monat vor der Geburt in 12 Monaten im Durchschnitt min.300 € Netto verdient,dann kannst du theoretisch bis zu 300 € Freibetrag pro Monat von deinem Elterngeld in Abzug bringen,dafür müsstest du dann natürlich auch min. 300 € oder mehr an Elterngeld bekommen,dass hättest du dann extra zur Verfügung.

Würdest du mehr als 300 € Elterngeld bekommen,dann könntest du außer den 300 € auch noch eine 30 € Versicherungspauschale in Abzug bringen,ein KFZ - wirst du nicht haben,wenn doch kannst du auch noch den KFZ - Haftpflicht Beitrag geltend machen,der auf einen Monat entfallen würde.

du hättest den antrag auf elterngeld schon vor wochen abgeben sollen. es dauert einige wochen, bis es fertig bearbeitet ist.

du kannst während des bezuges von elterngeld deine ausbildung natürlich auch arbeiten gehen oder eine ausbildung machen. dazu solltest du dich bei der elterngeldstelle beraten lassen.

 du musst alg2 beantragen und betreuungsunterhalt für dich beim kindesvater einfordern.


P.S.: grundsätzlich kannst Du trotz Baby eine Ausbildung machen. Aber das ist eine Rechenfrage wovon Du mehr hast.
Deine Ausbildungsvergütung + Dein Kindergeld + Kindergeld für's Baby, abzüglich evtl Betreuungskosten für's Baby oder Elterngeld + Kindergeld für's Baby.

Soweit ich weiß bekommt man Elterngeld, weil man nicht arbeitet. Ist dann quasi “Lohnersatz“. Für Dein Baby bekommst Du Kindergeld. Du wirst vermutlich kein Kindergeld für Dich bekommen, da das nur bis 25 bezahlt wird, wenn Du in der Ausbildung bist.
Herzlichen Glückwunsch zum Baby.

elterngeld kann man auch bekommen wenn man arbeiten geht. dazu muss man teilzeit arbeiten. dazu muss man sich beraten lassen.

kindergeld bekommt wer in ausbildung ist.

0

Wenn es trotz Teilzeitjob Elterngeld gibt, dann wird der Lohn aus dem Job angerechnet, bzw abgezogen. Meine Tochter bekommt Elterngeld und darf deshalb NICHT arbeiten gehen. Das man Kindergeld bekommt, wenn man in Ausbildung ist, habe ich doch auch geschrieben.

0

Man darf auch Vollzeit (mehr als 30h/Woche) arbeiten während man Elterngeld bekommt, aber NUR wenn man eine Ausbildung macht. Die Ausbildung ist im BEEG nämlich extra geschützt. 

0

Was möchtest Du wissen?