Kindergeld einfach so ummelden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst einen Antrag auf Auszahlung des anteiligen Kindergeldes (KG11e) stellen (Internetseiten der Arbeitsagentur), wenn Du allein lebst und keinen Unterhalt, mindestens in Höhe des Kindergeldes, von den Eltern bekommst. Entscheidend ist, ob sie Unterhalt leisten, nicht ob sie dazu verpflichtet sind.

Ab Antragstellung wird die Zahlung an die Eltern eingestellt und sie werden befragt, ob sie Unterhalt leisten. Die Familienkasse entscheidet, an wen ausgezahlt wird.

Anspruch auf Kindergeld besteht, wenn Du Dich ernsthaft um einen Ausbildungsplatz zum nächstmöglichen Beginn bemühst oder ausbildungsplatzsuchend gemeldet bist. Bist Du nicht bei der Agentur für Arbeit gemeldet, musst Du mittels Bewerbungen und Antworten der Familienkasse nachweisen, dass Du suchst.

Nachlesen kannst Du das in der Dienstanweisung zur Durchführung des Familienleistungsausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommensteuergesetzes (DA-FamEStG) Stand 2013, als pdf im Internet

DA 63.3.4 Kinder ohne Ausbildungsplatz

DA 74.1 Auszahlung an Dritte (Abzweigung)

DA 74.1.3 Abzweigungsempfänger

"3Eine Auszahlung an das Kind selbst ist nur möglich, wenn es volljährig ist und für sich selbst sorgt."

Nach Auszug und Ummeldung deiner Wohnung kannst du die direkte Auszahlung des Kindergeld an dich beantragen.

Mache deutlich, dass du auf der Ausbildungssuche bist, z. B. durch Vorlage von Bewerbungsschreiben...

Die Eltern sind weiterhin unterhaltspflichtig!

Super, danke für die schnelle Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?