Kindergeld bei "nichts tun"?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eng ausgelegt: NEIN, nicht für's "nichts tun". Kindergeld ist ab 18 an Voraussetzungen geknüpft. Eine solche Voraussetzung wäre z.B. eine über die Agentur für Arbeit vorgenommene Arbeitsuche (für Kinder unter 21 Jahren) oder die Ausbildungssuche (Kinder bis 25 Jahre). Nachzulesen auf www.familienkasse.de. dort ist auch die offizielle Hotline der Familienkassen angegeben.

nitramnenie 17.07.2009, 12:45

PS: ein kleiner NAchtrag: Nein, beim Aufenthalt im Ausland gibt es kein Kindergeld bzw. nur unter bestimmten Bedingungen. Da hast du auf eine frühere Frage hin ja auch schon Antworten bekommen. Und Anleitung zum Steuerbetrug gebe ich nicht so gerne. Ist übrigens strafbar. Da kann es auch schon mal sein, dass du (bzw. deine Eltern) nicht nur erschlichenes Kindergeld zurückzahlen mußt, sondern auch noch ein Bußgeld fällig wird. Ob man den Staat ausnehmen darf, wo es geht, ...

0

Du bekommst Kindergeld nach Deinem 18. Lebensjahr, wenn Du Dich in einer Ausbildung (Studium, ...) befindest. Für Zivi wird das Kindergeld ausgesetzt.

Für die persönliche Entwicklung empfehle ich Dir sowieso, was zu machen. Däumchen drehen ist uncool und sehen Deine Eltern bestimmt auch nicht ewig gerne!

Kindergeld bekommen deine Eltern. Und das nur wenn du z.B. studierst oder eine andere Ausbildung machst. Das dann höchstens bis zum 27. Lebensjahr.

Sumpfhexe 17.07.2009, 10:25

Nicht bis 27 - sondern nur bis 25 Jahre. Das wurde geändert.

0

Ja aber nur wenn du Ausbildungssuchend bist, diese Angabe ist sehr wichtig und Grundlegend,wenn du nur Arbeitssuchend bist gibt es kein Kindergeld mehr...

Warum willst du das tun ?

2.) Das Kindergeld bekommst nicht du, sondern deine Eltern - als Zuschuß für Essen, Kleidung, Unterkunft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese mit deinem Vorhaben einverstanden sind.

wie schon gesagt, es steht deinen eltern zu. Du bekommst das kindergeld nur dann zur eigenen verfügung, wenn du alleine wohnst.

JoWaKu 18.07.2009, 20:46

Und auch dann nur, wenn das entsprechend beantragt wird.

0

Das Kindergeld steht Deinen Eltern zu. Sei froh, wenn Du Taschengeld bekommst. Schule fertig, was? Mittlere Reife oder Abi? Egal was, Du solltest Dich an den Berufsberater bei der Arge melden um zu fragen auf welche Berufe Du mit deinem Zeugnis chancen hast und dann bewerben.

lllla 17.07.2009, 10:24

Ich hab was ey. Zum zweiten Mal. O.o Keiner brauchgt hier also ne Welle machen, ich habe mein Abi ja nicht zum Spaß gemacht. Und neiiiiiin, ich will meinen Eltern das Kindergeld nicht wegnehmen, ich hab mich falsch ausgedrückt. Mir ist klar, dass meine Eltern das Kindergeld bekommen.

0

Nein, deine Eltern müssen entweder eine Schul- oder Ausbildungsbescheinigung vorlegen, ansonsten gibbet nix mehr.

Nur um das mal klarzustellen, ich hab mein Abitur gemacht und gehöre NICHT zu den Leuten, die daheim hocken und nichts machen, ich mache was anderes, normal würd ich da kein Kindergeld bekommen, deshalb will ich sagen ich mach nix. xD.

Also nochmal:

Bekomme ich Kindergeld, wenn ich nur daheim hocke?

Ja oder nein reicht schon.

SecondAttempt 17.07.2009, 10:25

Wie meine Oma immer sagte: Wer Knackwurst essen will, der muß sich auch mit der Pelle abfinden. Wenn du nur "Ja" oder "Nein" sehen willst, dann mach eine Umfrage. Aber auch da wirst du mit Anmerkungen leben müssen ;-)

0
fischerhundefan 29.07.2009, 13:36

Hihi warum beantwortest Du jetzt Deine Frage selber rotfl

0

Nur wenn in Ausbildung oder Ausbildungsplatzsuchend, oder Arbeitssuchend oder wenn in Praktikum oder in Zeiten dazwischen.

Ausführlich: www.klicktipps.de/kindergeld.php

Leider nicht.

Mit dem Schulende, dem Beginn eines Studiums oder einer Berufsausbildung fängt für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt an. Damit können sich auch Änderungen beim Kindergeldanspruch ergeben.

Grundsätzlich wird das Kindergeld bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gezahlt.

Für Kinder über 18 Jahre besteht bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres weiter Anspruch auf Kindergeld, wenn sie nach Beendigung der Schulausbildung innerhalb der folgenden vier Monate

•ein Studium, •eine Ausbildung in einem Betrieb oder einer Schule, •ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder •eine vom Grundwehr- oder Zivildienst befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer oder als Dienstleistender im Ausland beginnen.

lllla 17.07.2009, 10:22

Viele danke, damit hast du meine Frage beantwortet. :)

0

Du bekommst gar keines, deine Eltern höchstens. Und dann stellt sich noch die moralische Frage: Verdienst du es?

Kann es sein, dass Du an einer ichkriegallesumsonstundanderemüssenallesfürmichzahlen mentalität leidest???

Was möchtest Du wissen?