Kindergeld beantragen ohne Elternteil?

3 Antworten

unter www.kindergeld.org. findest du Hinweise, z.Bsp dies:

leider weiss ich nicht, ob das auch rückwirkend geht. Aber wenn er Falschauskünfte nachweisen kann, geht das vielleicht. Achtet auf Verjährungsfristen - Mai 2016 - sollte da 12 Monate z.B eine Frist sein, müsst ihr zumindest sofort mal ein Einschreibe aufsetzen.

Ich bin da kein Fachmann, habe nur selber gegoogelt.

Abzweigungsantrag ist ein Ausnahmefall

Kann nicht sichergestellt werden, dass das Kindergeld auch
tatsächlich dem Kind zugute kommt, kann das Kind im Sonderfall einen
Antrag auf Abzweigung stellen (§ 74 EStG). Dies hätte zur Folge, dass
zwar weiterhin die Eltern anspruchsberechtigt sind, das Kindergeld
jedoch an das Kind direkt ausgezahlt (abgezweigt) wird. Der Anspruch
selbst geht also nicht über, lediglich die Zahlungen werden
weitergeleitet.

Voraussetzungen

Eine Abzweigung des Kindergeldes ist nur dann möglich, wenn der
Kindergeldberechtigte regelmäßig keinen oder nur geringen Unterhalt
zahlt (geringer als die Höhe des anteiligen Kindergeldes). Davon ist
auszugehen, wenn der Berechtigte/ Elternteil:

dauerhaft kein oder nur unregelmäßig Unterhalt zahlt

nur Unterhalt zahlt, der unter der Höhe des anteiligen Kindergeldes liegt

mangels Leistungsfähigkeit (nicht genügend Einkommen) keinen Unterhalt zahlt

seine Unterhaltspflichten bereits durch dich Gewährung einer

angemessen Erstausbildung erfüllt hat und für eine Zweitausbildung kein

zivilrechtlicher Unterhaltsanspruch besteht. In diesem Fall wird keine

Unterhaltspflicht verletzt, dennoch kann das Kindergeld abgezweigt

werden (

BFH Urteil Az. VIII R 50/01 vom 16.04.2002

).

Diese Voraussetzungen müssen dauerhaft
erfüllt sein. Wird der Unterhalt hingegen nur einmalig oder
vorübergehend nicht erbracht, so rechtfertigt dieser Umstand keinen
Abzweigungsantrag.

Wohnt das Kind im Haushalt der Eltern bzw. eines Elternteils, so wird
bereits der Unterhalt in Form von Naturalunterhalt (Kost und Logis)
erbracht. Grundsätzlich wird hier angenommen, dass diese
Unterhaltsleistungen die Höhe des anteiligen Kindergeldes übersteigen,
weshalb eine Abzweigung ausscheidet.

Hi charly94m,

laut "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse auf Seite 29 gilt folgendes:

Einen Antrag kann außer dem Berechtigten auch stellen, wer ein berechtigtes Interesse an der Kindergeldzahlung hat, z.B. weil er einem Kind Unterhalt anstelle der Eltern gewährt. Das Kind selbst kann einen solchen Antrag auch stellen, allerdings erst, wenn es 18 Jahre alt und damit voll geschäftsfähig ist.

Nachzulesen in dem Link hier: https://www3.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mte4/~edisp/l6019022dstbai378751.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI378754

Gruß siola55

Abzweigungsantrag für Kindergeld.

Ist das rechtens?

Hallo und einen schönen guten Abend an alle. Es geht um meine beste Freundin. Sie hat vor 6 Monaten ihr Kind zur Welt gebracht, für das sie Kindergeld beantragen wollte. Meine Freundin und ihr Ehemann sind in Syrien geboren worden,leben aber schon länger in Deutschland. Um Kindergeld bewilligt zu bekommen, verlangt die Familienkasse die Geburtsurkunden beider Elternteile. Diese sind aber in Syrien und derzeit bei der momentanen Situation unmöglich zu bekommen. Das Kind hat deshalb keine Geburtsurkunde vom Standesamt erhalten,welche für's Kindergeld gebraucht wird. Fazit: Kindergeld abgelehnt, weil die Geburtsurkunden der Eltern fehlen. Welche Möglichkeiten gibt es noch? 

...zur Frage

Vollzeit arbeiten und Mutter Harz 4

Hey vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen!!! Ich bin 18 Jahre alt und wohne noch zu Hause. Seid Februar arbeite ich nun Vollzeit und verdiene 1360 Brutto entspricht in etwa 1020 Netto. Meine Mutter bekommt Harz 4 für sich und meinen Bruder, wie viel genau das ist weiß ich nicht genau. 145 € wurden bisher für Miete bezahlt also ist die Miete genau durch 3 geteilt und sie bekommt jetzt nur noch für 2 Personen Miete was ich ja natürlich auch verstehen kann und vollkommen okay ist. 145 € bekommt sie aufjedenfall von mir. Da ich noch zur Schule gehe Abends steht mir ebenfalls noch Kindergeld zu das sind auch nochmal knapp 180 € . Nun habe ich seid Juni kein Kindergeld von der Kindergeldkasse bekommen sondern meine Mutter 150 € vom Arbeitsamt dies fällt seid Februar weg weshalb ich dieses erneut Beantragen musste, dementsprechend habe ich natürlich meine Kontoverbindung angegeben. Alles gut und schön nun heißt es ich bekomme April bis Mai zurückgezahlt ! Auch alles gut und schön! Die eigentliche Frage ist nun, meine Mutter bekommt monatlich mitnichten Strom, Miete 81 € zum Leben (wohlgemerkt für 2 Personen soll das reichen) und das Kindergeld von meinem Bruder. Hat jemand eventuell schon Erfahrung damit ? Ist die Berechnung so richtig ?

Denn im Gesetzbuch ist verankert das Kinder, so lange sie genug verdienen bzw. Ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten können, ihren Eltern nicht Unterhaltspflichtig sind und ihren Geschwistern erst recht nicht.

Ich bin am Führerschein machen ich muss meine Schule selbst finanzieren und hab natürlich selbst auch laufende kosten wir Lebensmittel, Kleidung, Fahrgeld USW.

Ich bin am überlegen ob ich einen Rechtsanwalt aufsuchen soll Aber vielleicht kennt sich bis zu dem Zeitpunkt ja jemand besser damit aus

Mit freundlichen Grüßen Nadine

...zur Frage

wie Unterhalt beantragen?

Hallo, es geht um Folgendes: Meine Tochter möchte, wenn sie im Mai 18 Jahre alt wird , zu mir ziehen. Im Moment lebt sie noch bei ihrem Vater mit dessen neuer thailändischen Ehefrau sie gar nicht auskommt. Sie ist Schülerin einer Kinderpflegeschule und bekommt ja kein BaFög, wenn sie bei einem Elternteil lebt. Ihr Vater hat Ihr nur Taschengeld bisher gegeben. Ich bin leider Geringverdiener und kann ihr nichts geben. Was muß man tun, damit sie das Kindergeld selber auf's Konto bekommt und wo und wie muß man Unterhalt beantragen? Benötigt man dazu einen Anwalt?

...zur Frage

Kindergeld Abzweigungsantrag - hilfe?

Hallo Ihr Lieben,

bin grad vor kurzem ausgezogen(bin 21J. und studiere) und möchte nun wieder Kindergeld "neu" beantragen bzw. dann direkt den Abzweigungsantrag stellen, da ich ja nun ausgezogen bin.

Meine Frage lautet nun, wie ist das wenn ich es "neu" beantragen möchte(Zahlung unterbrochen), aber gar nicht mehr Zuhause wohne. Da hätten es ja meine Eltern bzw das Elternteil, bei dem man wohnt beantragen müssen.

Reicht es nun wenn ich einfach einen Abzweigungsantrag stelle? Oder muss es ersteinmal ein Elternteil grundsätzlich 'neu' beantragen bis ich es dann abzweigen lassen könnte ?

Bedanke mich schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Kindergeld ohne Eltern beantragen

Hallo, meine frage bezieht sich auf den Antrag des Kindergeldes. Ich bin 22 Jahre und wohne in einem eigenen haushalt. Seit beginn des Monats mache ich eine Berufsvorbereitende maßnahme (Abschluss nachholen) . Ich erhalte zwar BAB aber die reicht hinten und vorne nicht aus. Die Familienkasse sagte mir ich müsste das Kindergeld über einen Elternteil beantragen. Zu denen habe ich allerdings keinen Kontakt mehr und der weg über ein Familiengericht dauert mit sicherheit mindestens einige Monate. Gibt es einen anderen Weg das Geld auch ohne die Eltern zu beantragen und den weg über ein gericht zu umgehen bzw abzukürzen? Danke im vorraus für eure Antworten.

...zur Frage

Kann ich Kindergeld für mich selber beantragen?

Hallo, Bin ich 23 Jahre alt und habe ich ein Studium angefangen.Meine frage lautet ob ich Kindergeld bekommen kann,wenn meine Eltern nicht in Deutschland wohnen?Kann ich Kindergeld für mich selbst beantragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?