Kindergeld auch bei hohem Einkommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Kindergeld ist eine Sozialleistung, die allen Kindern zugute kommen soll. Das bekommt auch das Millionärskind. Das darfst Du gar nicht ablehnen, weil es nicht für Dich, sondern für Dein Kind ist.

Ich glaube SIE ist diejenige die das Kindergeld bekommt (als Kind)

1

Jetzt frage ich mich, ob ich in dieser Situation noch Kindergeld berechtigt bin, obwohl ich über den Freibetrag von 8004€ komme.

Die Einkommensgrenze wurde 2012 komplett abgeschafft. Seitdem spielt es beim Kindergeld keine Rolle mehr wie viel man verdient.

Die Einkommensgrenzen sind weggefallen. Neu ist die schädliche Erwerbstätigkeit. Sie greift, wenn Du bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung hast. Das ist zur Zeit dann leider auch ein Bachelor. Du musst diesen Punkt beachten, wenn Du den Master beginnst.

Neu ist die schädliche Erwerbstätigkeit.

Nur wenn über 20 h/Woche. Auch hier keine EInkommensgrenze.

0

Aufgrund der aktuellen Rechtslage gibt es keine Einkommensgrenze beim Kindergeld mehr.

wenn du kein Bafög bekommst ist dein Einkommen egal. Du könntest auch Multimilliardär sein

Es gibt keine Einkommensgrenze beim Kindergeld. Es ist also wurscht wieviel du verdienst.

Nein. Es ist dann tatsächlich effektiver, weniger zu arbeiten.

Die Einkommensgrenze wurde 2012 abgeschafft.

0

Was möchtest Du wissen?