Kindergeld an Kind geben - Steuererklärung?

5 Antworten

zu 1. u. 2.

Das Kindergeld erhalten immer nur die Eltern! Das volljährige Kind, welches auswärts wohnt, kann jedoch einen Antrag auf Auszahlung des anteiligen Kindergeldes bei der Familienkasse stellen ;-))

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/AntragAnteiligesKindergeld_ba013104.pdf

Letztendlich geht es eher darum was sich besser auf die Steuererklärung auswirkt für uns da unser Kind keine Erklärung macht wäre es doch gut wenn alles so bleibt und wir geben das Geld einfach weiter und füllen weiterhin die Anlage Kind aus?

In deiner Einkommensteuererklärung spielt es keine Rolle, auf welches Konto das Kindergeld überwiesen wird. Da immer nur die Eltern Kindergeldanspruch haben, müssen auch immer nur die Eltern die Anlage Kind und die Kindergeldzahlung in Ziffer 15 ausfüllen (wird nur benötigt zur "Günstigerprüfung" beim Finanzamt):

https://www.kindergeld.org/kinderfreibetrag.html

Gruß siola55

siehe auch laut "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse auf Seite 13:

Wann ist das Kindergeld an eine andere Person oder an eine Behörde auszuzahlen?

Wenn der Berechtigte seinem Kind keinen Unterhalt leistet, kann die Familienkasse das auf dieses Kind entfallende Kindergeld auf Verlangen an diejenige Person oder Behörde auszahlen (abzweigen), die dem Kind tatsächlich Unterhalt gewährt. Das Kindergeld kann auch an das Kind selbst ausgezahlt werden, wenn es für sich selbst sorgt.

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/KG2-MerkblattKindergeld_ba015394.pdf

0

Kindergeld steht den Eltern zu - es kann, bei Vorliegen gewisser Voraussetzungen, ein Abzweigungsantrag gestellt werden; dann wird das Kindergeld an das Kind ausgezahlt.

Das ist aber eine steuerlich irrelvante privatrechtliche Angelegenheit - steuerlich wird das Kindergeld weiterhin, auch bei einer Abzweigung, den Eltern zugerechnet.

Während der Ausbildung und das betrifft natürlich auch ein Studium, sind die Eltern, sofern sie leistungsfähig sind, sowieso in der Unterhaltspflicht.

Wenn Eltern also Unterhalt, in mindestens der Höhe des Kindergeldes zahlen, so steht das KG weiterhin den Eltern zu.

Vielleicht hilft Dir dieses Grundwissen. Alles beim Alten lassen und gut ist es gewesen ;-)

OK, wenn das Kind nicht mehr im Haushalt wohnt , also in einer WG oder sonstiges darf man dann noch Kindergeld beziehen, also wir Eltern als Antragssteller, weil wo kein Kind mehr im Haushalt ist sind doch auch keine Kosten mehr ?

1
@kscore

Kindergeld gibt es so lange, wie das "Kind" noch in der Ausbildung ist. Längstens bis zum 25. Lebensjahr. Die KG-Stelle fragt auch recht regelmäßig den Ausbildungsstand ab. Es müssen dann Nachweise von der Uni eingereicht werden.

Hier kannst Du auch noch einiges nachlesen:

https://www.kindergeld.org/kindergeld-fuer-volljaehrige-kinder.html

Selbst wenn der Sohnemann jetzt einen Nebenjob im Studium hätte, so würde das KG weiter gezahlt. KG ist einkommensunabhängig und richtet sich nur danach, ob noch in der Ausbildung oder eben nicht.



0
@auchmama

Sorry, wo das Kind dann wohnt, ist dabei unwichtig ;-)

So lange Eltern noch unterhaltspflichtig sind, besteht auch Anspruch auf KG und darum steht das KG dann den Eltern zu!

0
@auchmama

danke, das mit den Nachweisen ist bekannt, die schicken wir immer hin,
ich dachte nur das Kind muss auch tatsächlich zuhause wohnen, aber dann kann es ja beruhigt in eine wg ziehen und bekommt das geld von uns

1
@kscore

Zu Hause könnte ein Student ja gar nicht immer wohnen. Nicht an jeder Uni gibt es die gleichen Studiengänge. Viele sind von daher schon gezwungen das elterliche Nest zu verlassen.

Somit alles gut und alles Gute ;-)

0

Wie kann man einen Minus-Betrag bei der Steuererklärung (beim Kindergeld) angeben?

Hallo.

Und zwar ist unsere Tochter im September 2015 gestorben.. Da wir es leider versäumt haben rechtzeitig bei der Familienkasse Bescheid zu sagen, haben wir noch bis Dezember Kindergeld erhalten. Also 564 € zu viel. Das haben wir im Januar 2016 zurück gezahlt. Nun steht auf meiner Lohnsteuerbescheinigung 2016 bei ausgezahltem Kindergeld "-564". Bei Elster kann ich allerdings kein Minus eintragen.

Kennt sich da jemand aus und weiß wie man das eintragen muss?

...zur Frage

Ident-Nummer der Kinder der Familienkasse zum Kindergeldbezug mitteilen?

Ich habe heute (leider nur mit halbem Ohr) einen Bericht gehört, dass in 2016 zum weiteren Bezug von Kindergeld der Familienkasse die Ident-Nummer der Kinder mitgeteilt werden muss. Wird es eine Benachrichtigung geben? Gibt es eine Frist? Hat jemand von euch da draußen an den Geräten Ahnung? Danke!

...zur Frage

Wie wird das Kindergeld bei getrennter Veranlagung in der Anlage "Kind" 15 geschrieben?

Da wir für das Jahr 2012 die Steuererklärung getrennt abgegeben haben und unseren Neuling in der Anlage "Kind" vergessen haben einzutragen, frage ich mich wie das Kindergeld unter Punkt 15 eingetragen werden muss. Wird das Kindergeld z.B. nur bei der Steuererklärung der Mutter eingetragen, wird der Wert bei beiden gleich eingetragen oder wird der Wert jeweils 50 / 50 eingetragen ?

Vielen Dank und Gruß

Marco

...zur Frage

Unterhalt Volljährige was für Rechte?

Hallo ihr Lieben, folgendes ist der Sachverhalt:

Stieftochter, macht freiwilliges soziales Jahr ohne Einkommen (Kindesvater muss weiter Unterhalt zahlen), ist seit einiger Zeit volljährig, lebt noch bei Kindesmutter, die Hartz 4 empfängt. Die Kindesmutter erhält monatlich vollen Kindesunterhalt vom Kindesvater.

Jetzt heißt es nach der Volljährigkeit des Kindes durch die Kindesmutter, die Tochter habe lediglich einen Anspruch auf eine Summe i.H.v. 50 Euro vom Kindesunterhalt, weil alles mögliche von dem Kindesunterhalt abgezogen werden müsse, wie z.B. 1/3 der (vollen) Miete, Telefon, Haftpflicht usw. Das Kindergeld müsse die Kindesmutter nicht beachten, da dieses Geld ihr zustehe.

Stimmt das? Kann man das irgendwo schriftlich nachlesen, was die Kindesmutter alles abziehen und einbehalten kann vom Kindesunterhalt? Darf sie das Kindergeld außer acht lassen? Stehen meiner Stieftochter tatsächlich nur 50 Euro zu?

Lieben Dank für eure Antworten

...zur Frage

Steuererklärung Anlage Kind Eintrag Kindergeld

Hallo,

ich mache das erste mal meine Einkommenssteuererklärung und weiss nicht genau, was ich in der Anlage Kind bei Punkt 15 Kindergeld eintragen muss. Ich habe 2 Kinder, bin geschieden und die Kinder leben bei meiner Exfrau. Beim Kinderfreibetrag habe ich 0,5. Muss ich jetzt dort einen Betrag von 1.104 Euro eintragen, obwohl das komplette Kindergeld an meine Exfrau ausgezahlt wird ?

Über eine Info wäre ich euch sehr dankbar

...zur Frage

Spricht man von Rabenmutter, wenn die Mutter das Kindergeld der Kinder für sich verwendet statt den Kindern was zu kaufen ?

Habe von meinen Nichten erfahren, daß die Mutter den Kindern nie Taschengeld gegeben hat und wenn sie Klamotten einkaufen waren die Kinder es von ihrem Geburtstagsgeld und sonstigen Zuwendungen haben zahlen müssen. Vom Kindergeld ist nie was an den Kindern angekommen, denn das hat die Mutter alles für sich benutzt und ausgegeben Ist das normal? Der Vater wußte nichts davon und hat seiner Frau vertraut und erst nach der Scheidung es von den Kindern erfahren, die er jetzt alleine erzieht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?